Bäume, Wald erleben

Bärlauch im sehr frühen Frühling

spiegelnde Wasserfläche im Auwald

 

ich war gestern mal wieder allein im Auwald, um zu schauen, wie weit denn der Bärlauch sei, da ich vor kurzem von meiner befreundeten Kräuterfrau hörte, dass der Bärlauch schon SEHR weit sei.
Hier isses wohl kühler als dort, denn hier sind die meisten Blätter noch zusammen gerollt und ca 2,5 cm lang ~ die ätherische Essenz jedoch der wenigen 5 cm langen Bärlauch-Blätter ist bereits großartig :)

war ganz herrlich, mir die Blätter aus vollen Händen in den Mund zu stopfen :D ätherische Schärfe hat mir gut getan & ließ meine Nase laufen und gab mir Frühlingskraft.. Bärlauch ist blutreinigend & immunstärkend!

–> für Ungeübte wie immer der Hinweis auf die Verwechslungsgefahr mit den SEHR giftigen Maiglöckchen!! <–
bitte ’nur‘ sammeln, wenn Du Dir SICHER bist, Bärlauch vor Dir zu haben, lieber jemanden mit nehmen, der/die sich auskennt!! nur anhand des Duftes zu sammeln, ist gefährlich, da die Finger nach Pflücken ‚eines‘ Blättchens den knoblauchartigen Geruch annehmen & dann alles danach riecht!! bitte lass Dir von einem Kräuterkundigen die Unterschiede zeigen! wenn Du hier im Main-Kinzig-Kreis bist, kannst Du mich gerne mal begleiten, dann zeig ich Dir vor Ort, wo die Unterschiede liegen.

das Bild ist von 2014

Noch sind keinerlei Blätter an den Bäumen, aber der Fluss bewegt sich träge durch den Auwald, nur an den schmaleren Stellen ist die Fließgeschwindigkeit enorm! und reißt mit, was lose rumtreibt.

die beiden Enten müssen ganz schön strampeln & rudern gegen die Strömung!

Ich hab gesungen für die Bäume, für den Wald, für den Fluss.

Der winzige Zaunkönig war mir für EINE Strophe seines Liedes ein fröhlicher Gefährte :)
er hockte auf einem Zweiglein direkt oberhalb der strömenden Wasseroberfläche ♥

EINE einzige gelbe kleine Sonnen~Blüte des Scharbockskrauts,
das an einer sonnigen Stelle sein Köpfchen durch das Herbstlaub schob

und ein winziges Nestchen von Blättern
mit winzigen noch fest verschlossenen Knospen
des Himmelsschlüssels haben sich mir gezeigt.

P1050168_Kinzig gen Sonnenuntergang_wz_87kb

Als die Sonne sank, war ich dankbar für meinen reinwollenen Pullover & Jacke, denn es zog schnell an, dann duftet es so NATUeRlich :)

~

auf dem Rückweg allein durch den Wald gab ein mir unbekannter Vogel, den ich auch leider nicht klar erkennen konnte, nachdem er sich mir dann doch nach mehreren Minuten zeigte, da er weit über mir im Astwerk der Eichen sich aufhielt, sein Ständchen ¸¸.•*¨*♫♪

Ich lehnte mich an eine bemooste Eiche & lauschte seinem Liedchen.. .. ..

.. ♥ er nahm mich mit & die Zeit stand still..

Danke Ihr schönen Wesen des Waldes für Spiel & LEBENdigkeit des SEINS!

herzLICHTer Frühlings~Gruß
Deine WaldSeele :)

 

© für Text & Photo bei mir
Tanja WaldSeele
alle Rechte vorbehalten!

~ weiter teilen erbeten & erwünscht! ~ Danke ~

http://WaldSeele.net
http://lebensfarben.wordpress.com

schreib mir Deine Gedanken :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s