das ganze Leben „upside-down“ in der Welt – ich sehe im Dunkeln! – Potential aus traumatischen Erfahrungen

    • Ursache von Symptomen verstehen, ermöglicht, Krankheit zu überwinden, ohne Medikamente einnehmen zu müssen!
      .Ich fand diese „meine Weise“ zu deuten und zu verstehen, weil ich die Ursachen der massiven  Schmerz-Symptomatik seit 1994 ergründen wollte und es mir völlig falsch erschien, die Symptome mit Medikation zu „deckeln“ ohne die Ursache zu ergründen! (wie die Schulmedizin wollte)
      .
    • ich schaue „unbewusste Ebenen und Dimensionen der Psyche“
      und helfe anderen im Gespräch mit ihnen dabei, dass SIE ihre Perspektive auf Erlebtes verändern können und dadurch zu Selbst-Erkenntnis finden (können), was ihnen dabei hilft, Symptomatiken zu verstehen und dadurch zu überwinden!
      ich bin also eine „Seherin“ – ich bin „die im Dunkeln sieht

ENGLISH
.

    • ich habe mehrere Menschen im Sterben begleitet (ebenso wie Tiere, Bäume und Landschaften), habe „ihre“ Lieder gesungen, die ich, wenn ich den Raum und den Sterbenden verließ, vergessen habe, denn es waren einzig IHRE Lieder!
      Bei der Sterbe-Begleitung kamen Visionen zu mir, die ich im Laufe meines Lebens zu deuten lernte.
      Einmal bekam ich von einer im Koma liegenden nahen Angehörigen die Hand gedrückt kurz bevor sie ihren physischen Körper für immer verließ
      (dafür gibt es den Begriff „death doula“ = Sterbeamme)
      .
    • sehr schwere Lebenserfahrungen haben mich ausgebildet, Schamanin zu sein
      geboren in 1968, schweren „seelischen“ und anderen Missbrauch gelöst und überwunden
      .
      tausende Hinderungen auf meinem Lebensweg durch Ämter, Institutionen, Ärzte, aber auch Personen, Situationen, Vereinen, Ausbilder, Arbeitgebern und anderer Hintergründe
      .
    • bis 2017 unerkannter Asperger-Autist mit STARK erhöhter Wahr-Nehmung
      hochsensibel und hochsensitiv wahr nehmend
      .
    • schwere Schmerz-Erkrankung gesamter Körper mit extremen Schmerzen seit 1994 (26 Jahre), damals mit massiver jahrelanger Depression und heftiger Migräne mit extremer Hitze-Entwicklung im Kopf
      .
    • durchgehend durch mein gesamtes Leben bin ich oft in Lebensgefahr gewesen (tätliche und psychische Angriffe, Bedrohung, Freiheitsberaubung, Misshandlung, Gewalt, Diskriminierung)
      .
      Ich musste mit all diesem alleine umgehen und klarkommen, während dessen ich mit den massiven Schmerzen und Depressionen umzugehen hatte, also eine sehr herausfordernde Situation gewesen!
      Auch zuvor in meinem Leben fehlten mir Menschen, die an mir und meiner Befindlichkeit interessiert gewesen wären. Nach solchen Erlebnissen war ich alleine ohne Ansprechpartner, da Partner und Eltern lustlos waren, mir zuzuhören oder überhaupt sich für mich zu öffnen.
      .
    • Schamanen werden weltweit an solchen Erlebnissen und Situationen, dies ist auch dokumentiert, ebenso wie Schamanen an „Krankheit“ werden bzw im weiteren Verlauf am „Überwinden von Krankheit“.
      .
      In anderen, meist indigenen Kulturen, lebt der Schamane/ die Schamanin am „Rande“ des Ortes und werden als Ratgeber hinzu gezogen, wenn die Gemeinschaft Konflikte oder Krankheiten zu lösen hat. Dabei bezieht der/die Schamanin die Gemeinschaft bzw. die Familie des Kranken/ Hilfe-Suchenden mit ein.
      .
      Hierbei erhält der Schamane Energie-Ausgleich für seine Arbeit, wird zumeist mit Essen versorgt und ist, auch wenn in einer Unterkunft alleine lebend, TEIL der Gemeinschaft!
      der Schamane ist „der, der weiß“ ~ „der, der in zwei Welten zuhause ist“ ~ der, der Hilfe von anderen Ebenen der Wirklichkeit holen kann, die dem Hilfe-Suchenden verschlossen sind und damit den Menschen und Tieren helfen kann!
      .
      Leider blieb mir bisher die Teilhabe und Teilnahme an Gruppen und Gemeinschaft verwehrt.
      .
      ich bin dadurch auf „andere“ Weise geworden und habe „andere“ als die sonst üblichen Wege und Interessens-Gebiete beschritten, wodurch ich mir die Fähigkeit erarbeitet habe, „im Dunkeln zu sehen“, wie eingangs beschrieben.
      .
      dieses „im Dunkeln sehen“ schließt mein Interesse ein, zu ergründen, wie Krankheit entsteht, wie man Symptomatiken (oder auch Erlebnisse, mehr dazu weiter unten!) DEUTEN und verstehen kann, wodurch die „Krankheit“ überwunden werden kann, ohne Pharmazeutika einnehmen zu müssen.
      .
      Ich fand diese „meine Weise“ zu deuten und zu verstehen, weil ich die Ursachen der massiven  Schmerz-Symptomatik ergründen wollte und es mir völlig falsch erschien, die Symptome mit Medikation zu „deckeln“ ohne die Ursache zu ergründen!
      (wie es mir von der Schulmedizin nahe gelegt wurde)
      .
      wiederholt ist mir aufgefallen, dass ich soo „anders“ in der Welt stehe und stand ~ sozusagen „auf dem Kopf“~ dass die Medikation, die anderen „half“, mich in Lebensgefahr brachte!
      darum begann ich („musste“ ich beginnen!) meine eigenen Weisen zu finden und zu suchen – denn ich war und bin ja für mich verANTWORTlich!
      .
    • So lernte ich die „Sprache meiner Seele“ und mit diesem Ergründen tauchte ich mehr und mehr in die Wälder und die Natur ein, ich lernte von Bäumen, von Tieren und Pflanzen
      (ohne jedoch psychoaktive Substanzen zu konsumieren! das ist mir immer wichtig, darauf hin zu weisen! )
      .
      ich „tauchte“ tief seelisch ein in die Schwingungen der Natur, wurde mehr und mehr zu einem TEIL des Waldes.
      .
      So kam es vermehrt vor, dass ich von Leuten, die mir im Wald begegneten, nicht gesehen wurde, obwohl ich z.B. ein orange-farbenes T-Shirt trug. Ihre Tiere aber, Hunde und Pferde, grüßten mich und schauten mir direkt in die Augen :)
      .
      Einmal war ich mit dem Rad im Wald und stand an einem kleinen Bach einem Mann direkt gegenüber, der mich aber wohl nicht sehen konnte.
      Solche Erlebnisse waren interessant, aber auch schwer zu ergründen, was denn wohl der Grund dafür sein könnte.
      .
    • Sehr wertvoll fand ich vor gut 20 Jahren die Anregung durch eine Ausstellung von Blinden für Sehende „Dialog im Dunkeln“. Ich entdeckte, wie angenehm und bereichernd es war, nachts allein im Wald spazieren zu gehen und ließ zuhause alle Rollläden runter, um mir im Dunkeln ein Essen zu kochen, zu duschen, die Hausarbeit zu verrichten.
      Bei all dem entdeckte ich, wie viel mehr Sinne wir gebrauchen können, wenn wir sie entdecken und welche Hilfe dies gibt im Umgang mit „Krankheit“ und Lebenskrisen und wie wir mit dem Entdecken die allgemein gültige Auffassung der Ohn-Macht Krankheit betreffend überwinden können, da wir ja mit vielerlei mehr Sinnen ANDERE Wahr-Nehmungen finden und haben, als einzig mit den sogenannt „gängigen“!
      .
    • ich habe viele Menschen begleitet in ihren Herausforderungen mit Krankheit, Depression, Sucht, Selbst-Zerstörung. und anderen Lebenskrisen
      .
    • durch mein ungeteiltes Zuhören auf das, was vielerlei Menschen von sich und ihren Lebenserfahrungen erzählten, habe ich vielen helfen können und meine Anwesenheit öffnet den Prozess der Frei-Setzung der zuvor ins Unterbewusstsein gesunkenen Erinnerungen, sodass Symptomatiken abnehmen und dadurch Schmerzen verschwinden.
      Die Menschen beginnen zu sprechen, ohne dass ich etwas „forciere“!
      es ist meine Anwesenheit, die dies bewirkt.
      .
    • viele Menschen habe ich begleitet mit meinen DEUTUNGEN – ihrer Symptomatiken, ihrer Erlebnisse, einmalige oder wiederholte Ereignisse, um ihnen zu helfen zu verstehen, was ihnen solch Erlebnisse sagen wollen.
      .
      Ich weiß, dass wir immer umgeben sind von „Zeichen“, die uns helfen wollen, z.B. durchzuhalten, Mut zu haben, aufrecht zu bleiben, Kraft zu haben, zu blühen, aus den Schatten heraus zu treten, … uns zu zeigen, wie machtvoll wir sind, z.B. der Löwenzahn, der sich durch die Asphalt-Decke seinen Weg bahnt!… Auto fest gefahren im Feld, Sturz auf der Treppe/ von der Leiter, Specht in der Hauswand, von Waschbären untergrabenes Gelände, defekte Teile am Auto, Lebens-Geschichten, traumatische Erfahrungen, Aussagen, Begegnungen mit Pflanzen, Mensch und Tier, Waldbrand, Symptome, Schmerzen, Magenentzündung, Verhaltensweisen, Blümchen in Mauer-Ritzen, gefällte Bäume, wiederholtes Treffen auf toxische/giftige Leute oder toxische Lebens-Situationen…
      und vieles mehr
      .

        • was Tierboten uns sagen wollen,
        • was Symptome uns sagen wollen (Organsprache, Psychosomatik)
        • was Erlebnisse und Situationen uns sagen wollen,
        • was Konflikte uns sagen wollen,
        • was das Weltgeschehen uns sagen will,
        • was Trigger uns sagen wollen,
        • was unsere Lebenserfahrungen uns sagen wollen,
        • was uns Szenen sagen wollen, die in unserem sozialen Umfeld vorgehen,
        • was Karten uns sagen wollen
          .
    • ,ich helfe Menschen, ihre Perspektive auf „Krankheit“ und Lebenskrisen zu verstehen und darin stärker zu werden, so dass das „Überwinden“ möglich wird/ist, auch wenn man zuvor meinte, das Leben sei durch die Diagnose/Krise zu Ende oder auch „fremd-bestimmt“!
      hier gebe ich Anregungen aus meinem eigenen Gesundungs-Prozess und meine Erkenntnisse, die sich mit dem Beschäftigen mit Bewusstseins-Forschung, Hirnforschung, Weltkulturen, Spiritualität und Schamanismus der Welt sowie Erkenntnissen, Erfahrungen die ich auf meinen eigenen schamanisch-energetischen Reisen durch das „Netz des Lebens“ gefunden habe
      .
    • dieses mein tief seelisches Eintauchen in all diese Themen und mein Fokus auf „inneren Frieden“ und Ruhe sieht man auch meinen Naturphotographien an.
      Ich photographiere die SEELE der Pflanze, des Baumes, der Blume!  sie zeigt sich mir! :)
    • durch meine frühere berufliche Tätigkeit im Gesundheitswesen hatte ich öfters mit bildgebenden Verfahren der Hirnforschung zu tun, wodurch sich mir das große und interessante Feld der „Hirnforschung“ eröffnete. So lernte ich Stück für Stück die neurologischen Zusammenhänge, wie unser Gehirn arbeitet usw. kennen.
      .
      Die physiologischen Zusammenhänge unseres Körpers hatte ich bereits in meiner Ausbildung in einer „Klinik für Neu- und Frühgeborene“ erlernt und auch damals hatte ich in diesem Rahmen schon öfters mit dem Sterben zu tun, denn viele Frühgeborene kamen damals schwer krank und untergewichtig auf die Welt und es war täglicher Umgang mit dem „Sterben“ und den Angehörigen, aber auch tief seelisch berührend im Umgang mit schwerst kranken Kindern, die mir erzählten, sie gehen bald zu „Gott in den Himmel“ und wissen dort seien Engel und sie freuen sich schon darauf, dort zu sein und zu spielen.
      .
      Weiterhin war ich einige Jahre selbständig tätig mit meinem Büro für medizinische und wissenschaftliche Textverarbeitung, Layout, Korrekturlesen, Bildbearbeitung.
      .
    • Ich habe mit vielen schwer kranken Menschen zu tun gehabt und bin ihnen allen mit Liebe begegnet. All diese meine Begleitungen, Gespräche, Anregungen und meine Fürsorge habe ich aus „bedingungsloser Liebe“ gegeben, ohne eine Gegenleistung dafür zu erwarten.
      .
    • Als ich meine 92 jährige Mutter im Altenheim täglich besuchte und im Sterben begleitete (2013), freuten sich auch alle anderen, mich zu sehen :) ich hab mich auch eingesetzt für andere Bewohner dort, hatte immer ein freundliches Gespräch und brachte Zeichenmaterial mit.
      .
      Meinen Vater begleitete ich bereits 1990 im Sterben, als ich noch unwissend war, DASS es so etwas wie Schamanismus überhaupt gibt und auch ohne zu wissen, dass ICH eines Tages Schamanin sein werde. Währenddessen zeigten sich mir schamanische Visionen!
      .
      Meine Tante, die ich besuchte, als sie bereits im Koma lag, drückte mir IM Koma die Hand, bevor sie wenige Stunden später ihren physischen Körper für immer verließ. Wir waren sehr verbunden!
      .
      2010 ist mein Bruder sehr plötzlich gestorben und hinterließ bei uns allen eine große Lücke.
      .
      auch meine Tiere musste ich gehen lassen. Es ist schade, dass ich in einer Lebenssituation bin, wo mir das Geld fehlt, wieder das Leben mit einem Tier zu teilen.
      .
      Mittlerweile habe ich die Verluste meiner Lieben gut verkraftet, denn ich weiß, ihre seelische Energie ist DA! und sie helfen mir.
      .
    • Im Verlauf der letzten fast vier Jahre befand ich mich in einem massiv herausfordernden seelischen und körperlichen Prozess, einem „umgekehrten Kundalini-Prozess“, der mir alles abverlangte als die Schamanin, die ich bin. (wiederum wiederholt in Lebensgefahr)
      Dieser Prozess fiel und fällt weiterhin in den kollektiven Bewusstseins-Aufstieg, in dem wir uns alle hier befinden inkl. Corona.
      .
      ich habe durchgehend den Fokus meiner Aufmerksamkeit darauf, im Ur-Vertrauen zu bleiben und im Wissen, dass eine gesündere Welt möglich ist, wenn wir uns dafür ENTSCHEIDEN, Verantwortung übernehmen zu wollen.
      .
      dabei geht es um die VerANTWORTung für uns selbst sowie für unsere Mitmenschen und dafür, dass wir gemeinsam kollektiv eine gesündere und lebens-wertere Gesellschaft kreiieren!
      es geht um FREIHEIT und FRIEDEN, Achtung und Wert-Schätzung für die VIELFALT der LEBENdigen Schöpfung!
      .
    • Durch das viele Alleinsein in meinem Leben habe ich gelernt, gut für mich zu sorgen, denn es fehlten ja andere, die das getan hätten.
      Ich MUSSTE mich lieben lernen und im wahrsten Sinne „zu mir selbst finden“, sonst hätte ich diese „harte Schule des Lebens“ nicht überwinden können!
      diese Liebe für mich selbst ist „bedingungslose Liebe“ UND „universelle Liebe“ zugleich!
      .
      Ich traf leider auch viele, die mich sogenannt „beschützen“ wollten und mir damit aber abverlangten, dass ich zu denken hätte wie sie und das zu tun hätte, was SIE für richtig hielten.
      Das aber ist fern der Freiheit, fern der Liebe, fern der Partnerschaft!
      das ist Gefangenschaft, Kontrolle und Machtmissbrauch und ich habe mich daGEGEN entschieden und FÜR MICH – und das ist RICHTIG!
      .
      denn ein NEIN zu solchen Umständen, die die lebenslang erlebte Gewalt nur fort geführt hätten und wie eine Gehirnwäsche bzw. eine Konditionierung und Verhaltens-Anpassung wirkt –
      .
      dieses NEIN ‚dazu‘ ist ein JA zu mir SELBST! und richtig!
      .
      „bedingungslose Liebe“ für einen Aggressor zu haben, ist lebens-zerstörend!
      .
      dies ist eine sehr wichtige Erkenntnis, denn es gibt noch viele Menschen, die meinen. den Aggressor, den, der einem weh tut, der einen schädigt oder schädigen will, der, der einen besitzen und kontrollieren will, zu lieben, sei „bedingungslose Liebe“. Das ist falsch, dies zu tun!
      .
      Hier geht es darum, die „bedingungslose Liebe“ zu finden, die DU für DICH SELBST finden/ lernen musst, um DICH zu befreien von diesen missbrauchenden, toxischen Umständen, Personen, Erfahrungen!
      .
    • ich bin ein MENSCH und ich habe all diese lebens-widrigen Lebensumstände, wie ich sie oben beschrieb, überwunden bzw. bin noch dabei es zu tun
      ~ durch lebens-lange Trauma-Arbeit, lebenslange Schatten-Arbeit, innere Kind-Arbeit,
      durch Bewusst-Machung, durch Selbst-Achtung und Selbst-Liebe!
      .
      bisher war mir genommen, so klar wie hier in diesem Beitrag über meine Lebens-Erfahrungen zu sprechen, denn auch dies wurde durch unerlöstes Trauma verhindert!
      .
      ich WEIß um die KRAFT unseres BEWUSSTSEINS!
      denn auch wenn wir genetisch auf „Krankheiten“ voreingestellt zu sein „scheinen“, können wir diese durch die Arbeit mit unserem Bewusstsein ÜBERWINDEN!
      .
      wir können uns hier in dieser Welt, im JETZT, „anders“ ENTSCHEIDEN, als wir es in all den traumatischen Lebenserfahrungen taten!
      .
      Damals waren wir im „Überlebens-Modus“, in der „Überlebens-Strategie“ und damals, als das Trauma geschah, hatten wir keine „Wahl“!An unserem Trauma bildete sich jeweils das „falsche Selbst“ heraus, das Ego. Dieses Ego aber ist das, was uns kontrollieren will und uns dort festhalten will, wo wir Angst hatten und scheu waren, aus Angst vor dem erneuten Schmerz. Aus Angst vor der „Angst“. So haben viele sich ein maskiertes Leben aufgebaut, wo die wahren Gefühle hinter einer Fassade liegen und dort gehalten werden, oftmals unbewusst, denn wir alle tragen auch die unerlösten seelischen Verletzungen unserer Vorfahren – unbewusst!
      .
      In meinem Wunsch zu verstehen, was die Ursachen von Trauma, Sucht, Symptomen und manifestierten Krankheiten sind, habe ich mir all dieses Verstehen SELBST erarbeitet!
      .
      Wer mich egoistisch und narzisstisch nennt (wie es leider vor kurzem über mich gesagt wurde),
      hat ein völlig FALSCHES „Bild“ von mir!
      .
      Zeit meines Lebens habe ich mich eingesetzt für andere Menschen, ihnen zu helfen, ihre Symptomatiken zu verstehen, um ihre Selbst-Zerstörung und Krankheiten zu überwinden, um zu verstehen, was die Ursachen von Symptomatiken/ Krankheiten sind, um zu verstehen, warum die Gesellschaft so „süchtig“ ist und war, wie sie ist und war (vor Corona-V.).
      Ich habe jahrzehntelang vielen verzweifelten Menschen geholfen, die am Rande unserer Gesellschaft leb(t)en durch Gespräch und anderes.
      .
      Ich wollte meine Vorfahren verstehen, um damit zu verstehen, warum sie sich mir ggü verhalten haben, wie sie sich verhalten haben. Denn mit dem Verstehen konnte ich zu „Vergebung“ finden und Vergebung zu finden, ist wichtig für mich, damit bin ich in meiner Selbst-Achtung und meiner Selbst-Fürsorge für mich, was Heilung bewirkt! – und das ist richtig wichtig, gerade mit solchen Lebens-Erfahrungen, wie sie lebenslang hinter mir liegen.
      .
      an meiner Heilung interessiert zu sein ist Selbst-Achtung und damit das „gesunde Ego“!
      und hilft zu Selbst-Ermächtigung und Ganzheit!
      .
      ich habe mich dafür eingesetzt, zu ergründen, was wir tun können als Schamanen auf unsere eigenen Weisen und als Mensch im alltäglichen Bewusstseins-Zustand, die/der wir ja auch sind – aber auch für die Menschen, die glücklicherweise davon verschont blieben, Schamane werden zu „müssen“, denn dieses „harte Werden“, diese „Schmiede“ (wie eine Freundin von mir es mal nannte)  verlangt uns Überirdische Leistungen und Durchhaltevermögen ab –
      was wir also tun können…
      .
      ~ um die Welt zum Gesünderen zu verändern,
      ~ um dahin zu finden, mehr im EINKLANG mit Mutter Erde und der Natur zu leben
      ~ und um auf die Kraft unseres Bewusstseins hin zu weisen
      ~ sowie auf die STÄRKE unseres Selbst
      ~ sowie unseres Selbst-WERTes zu weisen!
      .
      wir sind hier und auch wenn wir solch krasse Lebens-Erfahrungen gemacht haben, wie ich es erlebt habe, so hat doch jede und jeder von uns eigene kreative Umgehens-Weisen gefunden, das selbst erlebte zu verarbeiten und daran zu werden, wer wir heute sind!
      in Achtung und Wert-Schätzung von uns selbst und daraus hervor gehend in Achtung und Wert-Schätzung für die gesamte lebendige Schöpfung!
      .
      Jede/r von uns, der in dieser Zeit inkarniert ist, ist von Bedeutung! denn jeder hat individuelle Erfahrungen gemacht und daraus individuelle Erkenntnisse gefunden!
      dies sagen auch verschiedene indigene Schamanen.

      .
    • Ich danke mir, meinem materiellen Körper, meinem leistungsfähigen Gehirn, meiner starken Seele und Psyche, meiner schnellen Auffassungsgabe, meiner Fähigkeit alles zu erinnern, was ich je las und erlebte und dem fast lebenslang unerkannten Asperger-Autismus und meiner hochbegabten Sprachbegabung und der starken Hochsensibilität und Hochsensitivität – dies ist Selbst-Liebe und Selbst-Wert!
      .
      sowie der schweren Krankheit, die mich massiv belastete und kränkte, durch die ich zwar im Leben oft (von außen gesehen) „gescheitert“ bin in unserer sogenannt „normalen“ Welt, die mir aber zu sehr viel freier Zeit verholfen hat, was wiederum dazu beigetragen hat, dass ich überhaupt die Schamanin sein kann, die ich bin :) ich hab dadurch zwar extrem wenig Geld, (was mit unerlöstem Trauma zu tun hat/te), aber ich habe im Laufe der Jahrzehnte gelernt, damit umzugehen und meinen Bewusstseins-Fokus auf der Fülle gehalten!
      .
      aus dem Jetzt der Gegenwart heraus (28.Aug.2020) ergibt das alles seinen feinen Sinn :)
      .
      und ich danke meinen spirituellen Verbündeten, dass ich das kann und wie ich es mache und dafür, dass ich wie ein KIND in die Welt schaue, und dafür, dass ich mir selber Großmutter war und bin, und dafür, dass ich lernte, mir selber „Du“ zu sein.
      .
      Mein „Anders-Sein“ hat mich befähigt, auf „anderen“ Bewusstseins-Ebenen zu leben und zu sein, „anders“ zu denken, „anders“ zu leben, andere Entscheidungen zu treffen, andere Werte zu finden, mich „anders“ zu entscheiden in einer Welt, wo das sogenannt „Normale“ eine zuuu große Rolle spielte!
      .
      Als Asperger-Autist bin ich fernab dessen, was sogenannt „neurotypisch“ ist!
      und das ist klasse und wunderbar! :)
      .
      denn es befähigt mich, auf „andere“ Weise zu arbeiten, zu leben, zu SEIN, als in dieser Welt sogenannt „normal“ ist/war
      – wo „Haben“ und „Masken“ im Vordergrund standen
      .
      – aber diese „Fassade/ Maske der Welt“, diese ILLUSION …. bröckelt bereits :)
      (diese Illusion war/ist die Manifestation all dessen, was wir „glaubten“, wie die Welt sei aus den Überlebens-Strategien des „kollektiv unerlösten Traumas“ und den persönlichen Traumatisierungen heraus, aus dem „falschen Selbst“ heraus!)
      .
    • wir stehen vor dem Anfang des NEUEN „goldenen Zeitalters“!
      .
      und an ungewöhnlichen Tierfreundschaften ist es bereits seit Jahren manifestiert da!
      .
      Ich nehme aber auch wahr, wie mir bekannte Menschen ihre jetzt „erwachten“ Auffassungen vertreten, obwohl sie noch vor kurzem ganz anderer Auffassung aus ihrem/ dem „unerlösten“ Trauma heraus sprachen und agierten und sich gelähmt und gefangen fühlten, jetzt aber selbstbewusst und reif LEBENdig argumentieren und das zuvor schwierige Miteinander sich „plötzlich“ öffnet! :)  und wir miteinander SCHWINGEN :) ~ wunderbar!

es grüßt Euch herzlich ~ WaldSeele
Baum-Schamanin, Herz-Öffnung, inneres Kind, LANGSAM leben, Sinnes-Schulung, Beratung

Kurzbeschreibung meines Lebens und Werdens (Startseite)

stay CONNECTED to HEART and EARTH

bei facebook → „SeelenGrün und WasserKraft“

ENGLISCH

copyright © WaldSeele.net
alle Rechte vorbehalten!

2 Kommentare

magst Du etwas dazu sagen? wie sind DEINE Erfahrungen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s