Archiv der Kategorie: Hilfe zu Selbsthilfe

Frieden IN uns kultivieren. Jede/r trägt VerANTWORTung ~ JETZT!

MUT~Macher! ~ wir sind machtVOLL!

in diesen Tagen, da viele Menschen ums Leben kommen und die Angst geschürt wird, ist es an uns selbst, dafür zu sorgen, unsere Schwingungsfrequenz zu erhöhen! Jede/r trägt selbst die VerANTWORTung für sich selbst und ist aufgerufen, selbst darauf zu achten, wo der Fokus der Aufmerksamkeit liegt und dafür zu sorgen, die Aufmerksamkeit nur punktuell auf das Weltgeschehen zu legen und ansonsten selbst daran zu arbeiten, Frieden, Liebe & Heilung für Alle & Alles zu kultivieren und zu zelebrieren.

Es kommt uns vielleicht seltsam vor, wie man unter solchen äußeren Umständen
Frieden & Liebe zelebrieren könnte ~ jedoch ist eben DAS jetzt umso wichtiger!

Die Menschen haben Angst und diese Angst und dieses Gefühl der Ohn~Macht wird geschürt, wenn man sich zuu lange und zuu intensiv mit dem aktuellen Weltgeschehen auseinander setzt!

Natürlich ist es wichtig, ein Auge darauf zu haben und informiert zu sein!

Jedoch ist es CONTRAindiziert, also gegenläufig,
der Trauer, der Angst und dem Terror,
den Katastrophen 

die ungeteilte Aufmerksamkeit zukommen zu lassen!

Vielmehr ist es ausgesprochen wichtig, dass wir alle uns regelmäßig und ausreichend Zeit für uns selbst nehmen, um zur Ruhe zu kommen, um den Kopf frei zu machen
von Sorgen & Angst!

Jede/r, der MeditationsErfahrung oder schamanische Kenntnisse hat, sollte jetzt an seiner eigenen inneren Ruhe arbeiten und am inneren Frieden IN UNS selbst, und zwar diszipliniert!

Es geht darum, FRIEDEN im INNErN zu kultivieren ~ dies meint, in uns den Samen zu nähren, das junge Pflänzchen pfleglich zu umsorgen und groß zu ziehen ~ bei jedem selbst und eben diesen FRIEDEN, diese LIEBE in die Welt fließen zu lassen, um das allgemeine Schwingungsniveau anzuheben, das durch die vermehrte Angst aufgrd des Weltgeschehens abzusinken droht bzw. bereits abgesunken IST!

Wir, die wir schamanisch und energetisch arbeiten, und um die Notwendigkeit wissen, stark verwurzelt zu sein und daFÜR arbeiten, Heilung, Frieden und Liebe in die Welt zum Wohle ALLER Wesenheiten fließen zu lassen, sind JETZT aufgerufen, daFÜR zu arbeiten, dass das Schwingungsniveau der Angst überwunden wird und die Schwingungen stetig angehoben werden bzw auf einem erhöhten Level gehalten werden!

Jede/r von uns ist aufgerufen, dazu beizutragen, selbst regelmäßig schamanisch/spirituell/meditativ zu praktizieren, um das Bewusstseinslevel anzuheben, zuerst einmal bei uns selbst sowie weiterhin dabei zu helfen, weltweit die Angst, den Hass und den Terror zu überwinden!

Es braucht VERTRAUEN von jedem von uns
und die VerANKERung eines Jeden
im tiefen Wissen um die Kraft der LIEBE!

die WIR ALLE in die Welt bringen können, gemEINSam,
wenn wir uns daFÜR entscheiden!

es geht darum, so wenig wie möglich Energie daran zu ver(sch)wenden, „gegen“ etwas aufzubegehren!
Denn eben dies führt genau dem, woGEGEN man ist, viel Aufmerksamkeit zu!

Wir wissen, da wo der Fokus
unserer Aufmerksamkeit IST,

dorthin fließt die Energie!

Es geht darum, FÜR Liebe, FÜR Frieden, FÜR das kulturelle Miteinander ALLER Völker dieser Erde in friedvollem Miteinander und Einklang zu arbeiten.

Wir, als schamanisch und energetisch Praktizierende,
sind in der Lage, eben dies zu TUN,
nicht nur darüber zu sprechen,
sondern WIRKlich TATEN folgen zu lassen!

Wenn wir dies diszipliniert in unser tägliches Da~Sein aufnehmen & kultivieren sowie zelebrieren

und regelmäßig liebevoll daFÜR arbeiten, dass das Bewusstsein und die Schwingungen der Menschen weltweit sich erHÖHEn

wenn wir im VERTRAUEN daFÜR mit unserer Herzkraft visualisieren, wie FRIED-voll unsere Welt IST..

und wie LIEBE und HEILUNG für ALLE Wesenheiten
dieser Welt GESCHIEHT,
dann verändern WIR die Welt zum Besseren!
aus diesem JETZT heraus!

also bitte, wählt weise, wohin IHR
Eure Aufmerksamkeit fließen lasst!

Haltet die Vision ~ VERTRAUT dem Prozess!

WIR können die Welt zum Besseren verändern!

Lasst Euch durch NICHTS entMUTigen! macht weiter!

hierbei ist es gleich gültig im Sinne von „gleich wert“,
welcher Religion oder Spiritualität Ihr Euch zugehörig fühlt!

es geht jetzt darum, das VERBINDENDE hervor zu heben!

Jede/r kann etwas tun! Wir haben MACHT!
wir SIND machtvoll !

Lasst Euch nicht verunsichern von Traum~Zerstörern
oder Zweiflern!
es ist IHR Zweifel und IHRE Destruktivität! ~ es ist IHRE Angst!

WIR können die Welt bewegen – im wahrsten Sinne!
wir SIND machtvoll!

es ist an jeder/m von uns, selbst diszipliniert, ernsthaft & tiefgründig daran zu arbeiten…

daFÜR zu arbeiten, dass sich die Welt verändert zu der Vision, die wir haben,

von einem lebenswerten & liebevollen Leben in FÜLLE, spirituellem Reichtum und Heil~Sein & Ganzheit
für ALLE Wesen dieser Welt!

Lasst uns dies gemEINSam TUN!

Lasst uns die VerANTWORTung übernehmen!
und LICHTer im Dunkeln SEIN

Jede/r von uns ist mächtig & wichtig!

Lasst uns gemEINSam das LICHT in der Welt erhellen!

und die LIEBE möge von uns allen ausgehend
in die Welt fließen

So sei es!

Wir sind alle verbunden! Wir sind EINE Familie!

·

Es grüßt Euch alle, die diese VerANTWORTung zu übernehmen bereit sind..

Eure WaldSeele

 

Lasst uns also JETZT beginnen! es ist nie zu spät!!

Mutter Erde & unser aller hilfreiche Wesen
& ALLE Wesenheiten –
ob Tier, ob Pflanze, Berge, Flüsse, Bäume, Täler,
Meere und Menschen
dieser Welt zählen auf EUCH & uns!

selbst die kleinsten Taten
ausgeführt von einem wahrhaftigen Herzen
sind wirksam ~ bitte behaltet dies im Geiste!

es ist an uns allen!

bitte weiter TEILEN! ~ diese Information ist soo wichtig!
es sollen so viele Menschen wie möglich
darüber in Kenntnis gesetzt werden
auch dabei könnt IHR mithelfen! ~ Danke!

ENGLISH

(c) für Text & Photos
WaldSeele Lebensfarben

willst Du mehr erfahren über mich und wie eine schwere Erkrankung dazu beitrug,
dass ich wurde, wer ich heute bin?

http://WaldSeele.net
http://lebensfarben.wordpress.com

cultivating peace INside. each is responsible. NOW!

in these days, as many people lost their lives, and the fear is poked, it is to ourselves to provide, to raise our energy frequency! everybody has the responsibility for themselves and is called on for paying attention even to where the focus of the attenion lies and for it to provide, to lay the attention only in a few points on the world events and to work otherwise to cultivate and celebrate PEACE, LOVE and HEALING for everybody and everything.

it seems to us maybe strangely how one could celebrate peace and love while the world is shocked by such circumstances in the world as in the now. nevertheless NOW is this just more important!

The people are afraid and this fear and this feeling of helplessness is intensified if one argues too long and too intensively with the topical world events!

Of course, it is important to have an eye on it and to be informed!

however, it is contraindicated to give the full attention
to the grief, the fear, terror and catastrophes!

rather it is really important that we take also time for ourselves to settle down, make our head free from sorrow and fear!

Everybody with meditation experiences and shamanic knowledge now should work with discipline on its own internal calmness, should cultivate peace in the own inner being ~ this means, to nurture the seed in us, to care for the young  plant with love and to let it grow ~ and to let this inner peace and inner LOVE flow into the world to raise the level of frequencies, the level of consciousness which threatens to fall or has already dropped!

We, who worked already in shamanic practitioning know of the necessary to be deep rooted and grounded in our Mother Earth and we work FOR peace, healing and love for the world to the best for all of nature and creation and for all beings. we now are called on to work for the fact that the level of frequencies of fear are overcome and the frequencies are raised steadily oder held on a higher level!

Each of us is responsible for practising shamanic/ spiritual/ meditative regularly and to raise the level of consciousness primarily for ourselves, furthermore to help overcoming the hate, the fear and the terror around the world!

it need TRUST from each of us and the anchorage
in the deep knowledge
about the strength of LOVE!
we all can bring this into the world – together – if we DECIDE to do!

it’s about, to waste LESS of energy for fighting AGAINST something! because this “fighting against” brings energy by attention TO that, against what we are.

we know that -> “energy follows attention”!

it’s about working FOR love, FOR peace, FOR the interconnected tribes of the whole world in peacefully union.

we, as shamanic and energetic practitioners,
are able to DO this,
not only to talk about, but to really ACT !

if we take up this self controlled in our everyday existence, cultivate as well as celebrate this

and work regularly affectionately for raising the energy vibrations and the level of consciousness
of the people worldwide

if we give it with the strength of our heart in TRUST
and visualize how peaceful our world already is..

how love and healing for all beings happens in this world
~ we all change the world for the better!

out of this NOW!

so please, choose wise, where to give your attention to!

hold the vision ~ trust the process!

WE can change the world to the better!

Nothing can discourage you! continue!

on this occasion, it is equally valid in terms of “equally worth”,
of which religion or spirituality you feel accompanying!
now it’s a matter of strenghening the connection!

everybody can DO something! we have the FORCE!

don’t be unsettled by sceptics and destructive speculations!
it’s THEIR doubt and THEIR destructivity ~ it’s THEIR fear!

we can move the world ~ in the most true sense!
we ARE powerful!

it’s up to each of us to work selfcontrolled
and profoundly on it..

to work FOR the change of the world to the vision we have, of an worth living and lovingly life in WEALTH, spiritual abundance and cure for ALL beings of this world!

let’s do it together, as ONE

let’s take responsibility as an ANSWER
to the incidents of this NOW!

Each of us is powerful and important!

lets together illuminate the world!

and the LOVE may flow from each of us into the world

thus it may be!

we all are related! we are ONE family!

.

best regards to all of you, who are taken this responsibility
sincerely & with heartLIGHT

WaldSeele ~ means “WoodSoul”

let us begin NOW ~ it’s never too late!

 

Mother Earth and all our spirit guides and ALL beings ~
if animal, if plant, mountain, rivers, trees, valleys, oceans,
clouds and humans of this world count on you and us!

just the simply acts made out of a pure and truly heart
are effective ~ please hold this in your mind!

it’s up to us all!

please SHARE this! ~ this information is really important!
as much people as possible should have these informations.
YOU can help for this! ~ thank you!

the GERMAN version of this text

would you like to know more about me and how a serious
disease make me the one I am now?

 (c) for text & photo
WaldSeele Lebensfarben

http://WaldSeele.net
http://lebensfarben.wordpress.com

 

mein Mut-Macher FÜR die LIEBE – sei FÜR Dich selbst da

derzeit befinden sich viele Menschen in schwer herausfordernden Lebenserfahrungen, – im Innen und im Außen. Umso wichtiger ist hier, gut für uns zu sorgen!

JEDE/r von uns IST selbst verANTWORTlich für unser EIGENES Schwingungs-Level, d.h. daFÜR, dass wir SELBST daFÜR sorgen, dass es uns GUT geht, dass wir uns WOHL fühlen – trotz der Vorkommnisse im aktuellen Weltgeschehen!

Wir haben IMMER die Wahl!

(photo english)

um dies zu TUN, also zu AGIEREN, braucht es unsere ENTSCHEIDUNG daFÜR!

auch hier geht es wieder darum, dass wir SELBST darauf ACHTEN, wo konkret unser FOKUS liegt!

Sind wir auf das konzentriert, was wir vermeiden möchten?

Halten wir durch unser Festhalten an dem, was uns Schmerz bereitet, diesen in unserem Leben?

macht Euch BEWUSST, dass IHR SELBST es SEID,die ENTSCHEIDEN können, wie Ihr LEBEN wollt!

wenn Ihr festhaltet an dem, was Euch Angst macht oder Unwohlsein, dann bleibt Ihr auf einem niedrigen Schwingungs-Level.

Wir SIND ENERGIE!

In jedem von uns steckt das LICHT und die Liebe Gottes

wenn wir uns BEWUSST machen, dass wir diese lichte QUELL-Energie IN physischen Körpern SIND, dann ist vieles leichter zu leben.

Es ist also an UNS – es braucht also eine ENTSCHEIDUNG von uns!

Willst Du Angst sein ?
oder willst Du LIEBE sein?

bist Du in Angst zusammen gezogen
und sitzt wie „Häschen in der Grube“?

oder verstehst Du, dass DU SELBST DICH selbst erMAeCHTigen kannst, WENN Du Dich BEWUSST daFÜR entscheidest!

womöglich sind Dir diese Gedanken ganz neu?
erINNEre Dich! 

UrVERTRAUEN!

DANKBARKEIT!

WertSCHAeTZung für das, was uns GESCHENKt ist!

  • für das, was wir bereits SIND
  • für all das, was wir bereits geschafft haben
  • für unsere Talente, für unsere STÄRKEN
  • für das, was wir können
  • für das, was wir erreicht haben

Dankbarkeit und Wert-SCHAeTZung auch für unsere Freunde, Gemeinschaft, Partnerschaft, Kinder.

Dankbarkeit auch für unsere Einsamkeit und unser Alleinsein – denn dies hat uns geholfen, zu werden, wer wir heute sind!

Dankbarkeit und Wertschätzung
auch für unsere Lebens-Wege – 
auch wenn sie labyrinthisch verliefen und uns manchmal der Blick verborgen blieb auf das größere Ganze, was uns dann erst aus dem Jetzt heraus rückwirkend klar wird, dass all dies zu unserem Besten war
 :)

auch unser Zweifel DARF sein
– um uns zu helfen,
wieder zu reflektieren,
für uns selbst zu überlegen,
ist das soo stimmig?

es ist an uns – selbstständig
und selbstverANTWORTlich –
daFÜR zu sorgen,
unsere Zweifel bewusst ANZUHALTEN!
wie oben in  „Liebe“ beschrieben,
haben wir IMMER die Wahl!

mach Dir EIGENE Gedanken.

Finde für DICH persönlich EIGENE Antworten auf Fragen nach dem Woher und dem Wohin!

reflektiere für Dich selbst, was DIR stimmig vorkommt, was dem entspricht, wie DUU persönlich das Leben, die „Dinge“ verstehst.

und dann geh raus und sprich DEINE Wahrheit!

setz Dich über Widerstände aus Deinem Umfeld hinweg!

höre auf, vorgefertigte Meinungen Anderer zu übernehmen!

höre auf, DEINE Wahrheit zu verschlucken!
und höre auf, DEIN Licht zu verdunkeln!

TRAU Dich! – verTRAUe DIR! :)
und dem Göttlichen Bewusstsein IN Dir!

Du bist hier – WEIL Gott .IN. DIR IST!

Gott ist Deine SEELE,
das Göttliche Bewusstsein beseelt Dich!

DUU bist wichtig – mit dem, was DU für Dich selbst auf Deinem ureigenen Lebensweg heraus gefunden hast.

DUU bist wichtig mit Deiner UREIGENEN Kreativität,
die Du Dir im Leben Deines ureigenen Lebensweges angeeignet hast.

Natürlich gibt es Annahmen,
irgendwer wisse „besser“,
wie konkret „etwas“ zu machen sei!

Andere jedoch wissen nicht „besser“ –
sie wissen „anderes“!

Achte darauf, Dich un-abhängig davon
zu machen, was Andere vermeintlich „besser“ wissen!

Beratung und mit jemand Kompetenten zu sprechen
über das, was Dich beschäftigt
und wo Du Hilfe brauchst, ist gut und sinnvoll.


Lebe DEIN Leben!

Sprich DEINE Wahrheit!

Lass Dein LICHT leuchten!

beFREIe Dich!

eben DAS wirkt sich auch auf das AKTUELLE Weltgeschehen aus! Du bist ein Teil davon – also übernimm VerANTWORTung FÜR Dich und für DEIN Befinden, für DEINE Seele, für DEIN Wohlergehen! – damit es auch Mutter Erde gut geht und sich die politische Situation im Außen verändert! 

Du wusstest bisher garnicht, dass diese „Dinge“ miteinander zu tun haben? erINNEre Dich! ♥


andere wissen nicht mehr, andere wissen ANDERES“

frage DICH:

> welches Leben will .ICH. führen?
> was ist MEIN Ziel?
(frei von den Vorstellungen Anderer!)
> was ist meine LEBENsaufgabe?
> woFÜR bin ich hier in dieser Welt?
> was geht mir ganz leicht von der Hand?
> wofür begeistere ich mich?
> welche Tätigkeit energetisiert mich?
> wodurch erschaffe ich IN MIR neue Energie?

wenn wir uns dazu ENTSCHEIDEN, im JETZT zu SEIN, also ganz gegenwärtig im AUGENBICK zu LEBEN –
entscheiden wir uns BEWUSST daFÜR, aufkommende Sorgen – so wie bei der Praxis von Meditation –
vorbei ziehen zu lassen!

und daFÜR braucht’s gar nicht viel Aufwand oder Zeit,
es geht in wenigen Minuten am Tag –
für die wir ALLE uns diesen Moment NEHMEN sollten!
selbst bestimmt und bewusst!

uns also BEWUSST machen sollten, diesen Moment FÜR UNS und unser „IN-UNS-selbst-ANKOMMEN und „mit-uns-selbst-SEIN“ uns selbst WERT zu sein!

entgegen der weit verbreiteten Meinung und dem Motto unserer allgemeinen „Realität“ haben wir nämlich NICHT mehr Zeit, wenn wir uns noch mehr BEschleunigen!

Vielmehr haben wir DANN mehr Zeit, wenn wir
„uns Zeit NEHMEN
– im wahrsten Sinne des Wortes, des Begriffes.

weil sie viel langsamer vergeht, da wir IM AUGENBLICK,
im JETZT wahrhaftig SIND!

Wenn wir uns also mehrmals am Tag kurz mit uns selbst in STILLE verbinden und uns befreien in diesem Moment

  • indem wir bewusst das Handy ausschalten
    (oder wenigstens die Lautstärke runter drehen!)
  • indem wir bewusst unsere Schuhe und Strümpfe ausziehen und mit unseren nackten Füße unsere Mutter Erde WAHR nehmen
  • denn Mutter Erde LIEBT es, uns zu spüren, wie wir auf ihr wandeln, wie wir ihre Schönheit wahr nehmen, die Schöpfung des LEBENS, das uns allgegenwärtig umgibt!
  • indem wir WAHR nehmen, wie die Blumen BLÜHEN,
    dass jetzt schon wieder die Früchte reifen,
    und wie unser wunderschöner Planet von Düften und Farben durchdrungen ist :) 
  • und uns ganz auf diesen gegenwärtigen Augenblick und JEDEN gegenwärtigen Augenblick unseres LEBENS einlassen, gleich mit was konkret wir beschäftigt sind!
  • dann sind wir FREI!

es ist UNSERE „ENTSCHEIDUNG“!

und um Dir zu zeigen, dass einzig „ein kleiner Moment“  ausreicht und auch DU dieses lernen und dann weiterhin praktizieren kannst, anbei dieses kleine Video.

Bist Du Dir diese paar Minuten selbst wert, um zu lernen, wie Du zu mehr Frieden und mehr Power in Deinem Leben in jedem Moment kommen kannst?

Ich – WaldSeele Seelenflüsterin – wünsche es DIR ♥  :)

falls Du mit mir arbeiten möchtest (siehe unten!)

herzLICHTe Grüße – Deine WaldSeele :)
ich freu mich, wenn  Dir dieser Beitrag gefällt und Du ihn weiter teilst! – bitte via Link! – bitte NICHT rauskopieren!
aus Wertschätzung für MEINE Arbeit!

© für Text und Photos bei mir
WaldSeele LebensFarben
(alle Rechte vorbehalten!)

Falls Du mit mir arbeiten möchtest, schreib mir!
mit welchen Themen ich mich beschäftige und wozu ich aus meiner eigenen Lebenserfahrung mit langjährigem KONSTRUKTIVEM Umgang mit chronischer Schmerzerkrankung und schweren Herausforderungen im Leben BERATE, kannst Du HIER lesen!

 

WaldSeele.net
lebensfarben.wordpress.com

Lasst mich Euch Mut machen!

Derzeit kommen viele Menschen in große
Transformations-Prozesse.

Meine Geistführer des Lichts erklären dies mit Aufstiegsprozessen, innerhalb derer wir Alle unseren tiefsten Ängsten und unseren unerlösten Traumata begegnen. Es ist wichtig und richtig, dass wir in unsere dunkelsten Abgründe hinab steigen, um uns selbst zu begegnen, um uns darin endlich zu HEILEN.
Einzig dann ist es uns möglich aufzusteigen in die nächst höheren Bewusstseinsebenen und dem „Göttlichen Bewusstsein“ näher zu kommen.

Drum lasst mich Euch MUT machen!
Geht in diese herausfordernden Prozesse mit tiefem Vertrauen auf die helfende Kraft ♥ hinein und gebt Euch hin.

Es geht um HEILUNG und Rückkehr zur Ganzheit!

– Alles geschieht zu Eurem Besten, zum Besten von ALLEN Menschen und zum Besten von Mutter Erde! –

herzLICHTe Grüße – Eure WaldSeele

WaldSeele.net

auch lesenswert zu diesem Thema:

„Selbst-FürSorge für Deine Seele“

„Selbst-Sein heilt!“ (podcast)

„was können wir tun bei schwierigen Situationen in der Welt?“

© für Text & Photo
WaldSeele
alle Rechte vorbehalten!

Teilen gerne per Teilen-Button oder Link!
bitte nicht raus kopieren!

Habt VERTRAUEN auf das LEBEN – Ostern 2017

ich SEHE..
heute begegnen sich die LIEBE und die bedingungslose LIEBE
und bilden gemEINSam das URVERTRAUEN,
das Vertrauen,
dass die Welt sich LEBENdig weiter dreht
und alles zum Besten von ALLEM geschieht!

in diesem Sinne wünsche ich Euch ein LICHT-erFÜLLtEs Osterfest,
gleich in welcher spirituellen Verstehensweise Ihr es für Euch betrACHTET!

habt VERTRAUEN auf die helfende URKraft & auf das LEBEN!

achtet auf Euren Fokus! – Energie folgt der Aufmerksamkeit!
Lasst uns an diesen Tagen unseren Fokus auf
FRIEDEN & auf LIEBE legen!

ich habe heute ausführlich energetisch gearbeitet
zum Wohle von Allem!
Jede/r von uns kann dazu beitragen, dass diese unsere Welt
sich zum Lebens-Werteren verändert
und wir SEELE zurück in unsere Leben holen.

Darum achtet bitte darauf, womit Ihr Euch beschäftigt und was Ihr denkt und wie Ihr miteinander umgeht 
(auch an allen anderen Tagen des Jahres!)

ich danke Euch –
im Namen meiner hilfreichen Wesen des LICHTS!

herzLICHT – Eure WaldSeele,
(die heute einen neuen spirituellen Namen verliehen bekam)

diese meine Beiträge passen im Zusammenhang:

 > meine Arbeit für Mutter Erde
> BaumSchamanin
> Angst oder Liebe? wie entscheidest DU Dich?
> was können wir tun?
> Mutter Unser, die Du bist die ERDE
> SelbstFÜRsorge für Deine SEELE
> jede/r kann was tun – immer!

© für Text & Photo bei mir – Tanja WaldSeele
alle Rechte vorbehalten!

die Seite kann gerne über Link oder Teilen-Button geteilt werden!
bitte NICHT raus kopieren!

was können WIR tun bei schwierigen Situationen in der Welt?

gewaltfrei auf DAS fokussieren.. unsere Aufmerksamkeit dem schenken.. was wir uns als LEBENsWERT wünschen!

liebe Mit-Menschen! bitte vergesst nicht das Einfachste, was wir TUN können – JEDE/R von uns, gleich welcher Herkunft oder Religion und Spiritualität sollte sich an das Einfachste erINNErn!

Denkt dran, gewalt-frei zu bleiben & zu „beten„, wie auch immer ihr das für Eure Weise des spirituellen Verstehens begreift –> mit BETEN mein ich = fokussiert, achtsam für DAS eintreten, DAS im Geiste formulieren, sich Zeit dafür nehmen, DAS auszudrücken, wo_FÜR_ Ihr seid und dem viel Aufmerksamkeit schenken, was wir uns als lebensWERT wünschen!

bleibt – so schwer es „scheint“ – im Vertrauen, in der LIEBE, in der Sanftheit, in der Zugewandtheit, im Miteinander und haltet die Vision von einem ZUgewandten Leben, von LIEBEvollem Miteinander in Achtsamkeit, gleich welcher Länderherkunft MENSCHEN auch sind!

ich WEIß um die Kraft des „Gebetes“ – wie auch immer jede/r dieses verstehen mag, tut es im Rahmen Eurer ureigenen Spiritualität!

Habt MUT & VERTRAUEN! Es ist wichtig, dass WIR alle, die auf dem BEWUSSTEN Weg sind, dass wir mit festen Schritten voran gehen!

Erzählt Anderen davon, tragt diese Idee in die Welt – diese „einfache“ Idee, die von den meisten Menschen schon vergessen ist, weil zuu viele sich im Strom der Angst gefangen sehen und auf Mangel und Krieg fokussiert sind.

Ich WEIß, dass diese Dinge JETZT aktuell SIND – natürlich!

aber ich weiß auch, dass es katastrophale Folgen hat,
uns in den Strom der Negativität, des Disasters und der Mutlosigkeit
und des Gefühls der Ohn-Macht hinein ziehen zu lassen,
wenn wir zuu viel unserer Aufmerksamkeit dem geben,
was derzeit an Zerstörung in der Welt wirkt! ..

denn es kommt DAS zu uns,
dem wir am meisten Aufmerksamkeit geben!

·

wir haben die Macht!

.. wenn wir uns zurück erINNErn, zurück verbinden mit dem,
was uns LEBEN schenkt,
mit dem, was uns im Innern erhält,
mit dem, was jedem/r von uns geschenkt ist –
wir selbst sind es, die uns selbst-erMAeCHTigen!
es ist unsere ENTSCHEIDUNG!

beSEELEn ist das Stichwort!
unsere SEELE hegen & pflegen

Wendet Euch Euren Wurzeln zu – schaut in die Natur, schaut nach den Bäumen, wie sie es tun, sie wachsen an den schwierigsten Stellen und doch sind sie gehalten von ihren STARKEN WURZELN!

Lasst uns zurück beSINNen auf das, was uns hält, auf das „Göttliche Bewusstsein“
– wie auch immer jede/r ureigen dies versteht! ..
Erkennt, dass wir ALLE macht-voll sind, dass IHR macht-voll seid!
(auch wenn Ihr früher vielleicht entmächtigende Situationen in Euren Leben erlebtet
oder Euch ohn-mächtig fühlt)

Das Einfachste haben die Menschen vergessen, weil sie sich abgewandt haben und ihre Mangelgefühle versuchen durch Konsum von außen zu füllen! Dies jedoch ist unmöglich.

Es geht darum, zu schauen, was uns von INNEN hält und dieser Urkraft, diesem „höheren Bewusstsein“ unsere Loyalität und unsere Liebe zu zeigen und zu schenken,
und zu VERTRAUEN, dass wir gehalten sind im großen „Netz des LEBENS“

– wenn wir uns DAzu ENTSCHEIDEN!

es ist an uns, uns unserer MACHT & KRAFT zu erINNErn <3

Verschwendet nicht Eure Kraft an die, die zweifeln und traumzerstörerisch durch Auslachen und Kritik für diese unsere scheinbar kindliche Weise wirken (wollen).
Es ist „ihre“ Angst, „ihr“ Zweifel, „ihr“ Mangel.

erINNErt Euch an

EURE MACHT, an EURE Kraft, an EUREN Mut, an eure LIEBE
und steht auf, setzt Euch ein, manifestiert durch Gedanken DAS,
was Ihr Euch wünscht, was IHR für ein LEBENSwertes Leben haltet!

Jetzt ist die Zeit! … BITTE!.. nehmt Euch einen Moment JETZT und jeden Tag!

– haltet Eure Vision und fokussiert achtsam & regelmäßig auf das,
was Ihr Euch für eine LEBENs-WERTE Welt wünscht!

·

Selbst~Fürsorge für Deine Seele

Angst oder Liebe? – wie entscheidest DU Dich?

·

herzLICHTe Grüße ~ WaldSeele

bitte diese wichtige „Botschaft“ weiter teilen! – via Link oder Teilen-Button!

WaldSeele.net
lebensfarben.wordpress.com

© für Text & Photo bei mir! – WaldSeele
alle Rechte vorbehalten!

meine schamanisch-energetische Arbeitsweise und Seelenarbeit für Mutter Erde

schamanisch energetisch arbeiten, Schattenarbeit, was Bäume uns lehren, wie man an Krankheit wachsen kann,
Seele verstehen lernen, über meinen persönlichen Weg mit WaldSeele-Schamanismus und die Idee, diesen für Interessierte zu öffnen :) … (podcast ganz unten! – wenn Du magst, kannst Du auch hören und mitlesen, was ich intuitiv empfinde und erkenne beim Ziehen der Karten in diesem Augenblick)

1_seer

die erste gezogene Karte: die Seherin

ja, ich BIN Baum-Schamanin, Beraterin und Energiearbeiterin. In Gesprächen gebe ich anderen Menschen Hinweise.

Aber ich spüre und fühle, lausche und schaue auch, was Mutter Erde benötigt, z.B. wo etwas gelöst werden möchte oder wo Energie benötigt wird.

Das Federgewand zeigt an, den Geist hoch fliegen zu lassen im Kontakt mit der geistigen Welt.
Die Beziehung zum Wasser, das für mich persönlich die Gefühle symbolisiert und zur Erde, den Steinen. Das Labyrinth als Zeichen unseres Durchwanderns des Lebens auf verschlungenen Pfaden.

Im Hintergrund der stattliche Baum, eine Eiche.
Bäume haben mich in den letzten 22 Jahren ALLES gelehrt.
Meinen Bezug zu den Bäumen will ich dieses Jahr wiederum vertiefen und erneut im tiefgehenden Gespräch sein.

Im vergangenen Jahr 2016 hatte ich dies zugunsten anderer schamanischer Beschäftigungen ja in den Hintergrund treten lassen, da ich mich der Gemeinschaft mit Anderen widmete sowie tief gehende Heilung durch die persönliche Begegnung mit indigenen Schamanen erfahren habe – Kulan aus Sibirien/Jakutien, Hivshu aus Grönland und dem Klangschamanen Namakua sowie dem Lichtpoet.

2_forest-lovers

Diese Karte „the forest lovers verstehe ich zuerst einmal „wörtlich“ auf die Bäume bezogen, denn ich BIN ja tief-seelisch mit Bäumen verbunden, sie sind meine „Familie“!

Ich verstehe die Karte „6 – die Liebenden“ zuerst einmal weniger auf eine konkrete Partnerschaft mit einem Menschen bezogen! Vielmehr war sie bisher für mich immer mit Mutter Erde und den hilfreichen Wesen sowie den Elementen assoziiert.

Möglicherweise könnte es sich natürlich auch auf eine neue Partnerschaft beziehen, diese jedoch bildet sich bisher noch nicht ab und so lasse ich dies einfach mal kommen, wenn es denn will.

Nächste Karte ist „the hooded man

3_hooded-man

Ich mag ja diese Karten des Wildwood-Tarots sehr!
sie sind die Neuauflage des „Greenwood-Tarots“, das ich hier vorstelle. Dieses ist allerdings vergriffen und mittlerweile SEHR hochpreisig.

„the hooded man“ ist der Eremit, der allein mit den Bäumen im Wald lebt, was mich an meine 10jährige Zurückgezogenheit und von Menschen abgewandtes Leben erinnert. Er hält die Lampe des Wissens, der Weisheit und unterhält sich geistig mit dem Zaunkönig. Dieser tiefe Bezug zu Vögeln ist mir ebenso geschenkt.

Die Karte „hooded man“ symbolisiert die Winter-Sonnenwende. Im starken Baum ist unten eine Tür mit einem Mistelkranz darüber. Für mich ein Hin-Weis auf schamanische Reisen, denn meine ureigene Weise beginnt dabei mit dem Durchschreiten einer Tür IN einen Baum und dem Aufstieg nach oben.

Der Eremit ist für mein Verstehen auch der (spirituelle) Lehrer, der sich in die Stille zurück zieht, um in Kontemplation zu gehen, um Bezüge zu finden, um zu lauschen, was die geistige Welt/die Natur uns wissen lassen möchte und natürlich auch, um Heilung aus der geistigen Welt mit herüber zu bringen zum Wohle ALLER Wesenheiten und Mutter Erde. Er geht auf eine stille Reise, einer „vision quest“ vergleichbar, wie ich es in meiner Lehrzeit mit Natur und Bäumen lernte und viele Male praktizierte und praktiziere!

Das Licht versteh ich als das Wissen, das ich mir durch meine Lebenserfahrung und das Verstehen dessen, was mir widerfahren ist und was mir das zeigen wollte, angeeignet habe. Ich mag es, mich als „weise Alte“ zu bezeichnen :) , denn ich war in meinem Leben i.R. der schweren Erkrankung, die mich bis heute seit 22 J. begleitet, auch schon öfters 95, fühle mich aber jetzt wieder wie 28-30 :) Obwohl ich ja doch schon etwas älter bin, ist es schön, mich soo jung zu fühlen. Das kommt durch die Bezüge, die ich gefunden habe und natürlich auch dadurch, dass ich dem Ruf (der beRUFung) durch die geistige Welt folge und Baum-Schamanin und Energiearbeiter BIN! Die Natur und die geistige Welt gibt mir allerlei mit als Handwerkszeug, um meine Seele zurück in ihre eigene Ganzheit zu bringen und damit eben heil zu werden. Ich bin eine Heilerin, die sich selbst heilt und geheilt hat. Daran kann man erkennen, dass manche Herausforderungen im Leben sehr hart erscheinen (Krankheit), aber im tieferen BetrACHTEN einen wertvollen SINN enthalten!

4_world-tree

the world tree“ bezieht sich ebenso wieder auf meine tiefe Liebe zu Bäumen und Natur und enthält ebenso wieder den Hin-Weis zu schamanischen Reisen durch die Tür im Baum. Schön find ich die verschiedenen Jahreszeiten in der Krone, denn meine persönlichen schamanischen Reisen führen nach oben i.R. des weißen Schamanismus.

Das Labyrinth spricht wiederum vom Durchschreiten, Durchwandern unseres Lebens, meist nicht auf dem geraden Weg. Es läuft in Bögen und verschlungen zur Mitte hin – unsere Mitte verstehe ich als unsere Ganzheit, die wir selbst finden können, wenn wir lernen, unserer Seele zu lauschen, um verstehen zu lernen, was sie uns sagen will.

Durch Schattenarbeit/Seelenarbeit können wir unsere Seele beFREIen und dadurch in unsere ganzheitliche Mitte kommen.

Folgende Karte „the pole star“ passt auch wieder sehr gut zu meinem Verständnis des Waldes und dem wieder tiefer eintauchen IN den Wald. 5_pole-star

Die Karte erINNErt mich an mein Erlebnis an Silvester.
20 min vor null Uhr spazierte ich bei frostigen Minusgraden allein hinauf ins Feld am Waldrand in der wundervollen Rhön, dick eingemummelt in mehrere Schichten Wolle. Dort erlebte ich den wundervollsten Sternenhimmel, den ich in solcher Intensität noch nie zuvor wahr genommen hatte. Dort oben in der Rhön ist ja wenig Licht- und Luftverschmutzung, so dass die Sterne mich in ihrer Vielfalt und Strahlkraft begeistert haben. Besonders berührend fand ich, die Sterne zwischen den sich gegen den Sternenhimmel schwarz abhebenden Ästen eines Baumes schweben zu sehen, sie wurden getragen im Geäst des Baumes 

und so fühlte ich mich! – getragen, wunschlos, ganz, rein, klar, heil.

Ich hab mich unterhalten mit Mutter Erde und den Bäumen, mit den Tieren und den Sternen.

ich sah viele Sternschnuppen und wünschte für all meine Freunde und ihre Kinder, für meine Schwester und ihre Kinder und Kindeskinder und natürlich auch für mich Gesundheit und ZuFRIEDENheit, insbesondere mit dem Bezug auf FRIEDEN!, den wir ja doch dringend brauchen.

Dass die Menschen ihre innere Zufriedenheit hegen und pflegen und dafür sind wir alle hier. Und dass wir unsere Traumen, unsere Verletzungen, also unsere SEELE in die Ganzheit zurück bringen und lernen von diesen Dingen, die uns widerfahren sind, was sie uns zeigen, was sie uns zu verstehen geben wollen, was die KONstruktive Bedeutung davon ist!

Oftmals ist ja das Umgehen mit manchen Triggern und Verletzungen, die wir als Kind erfahren haben und auch später, wie das Durchschreiten eines düsteren Waldes, wo man das Licht vor lauter Bäumen nicht sieht.

Darauf passt die Karte auch sehr gut, denn wie auch die Sonne sind die Sterne ja immer da, nur durch den Tag-Nacht-Wechsel nehmen wir sie oft nicht wahr, bei Tag sind uns die Sterne nicht bewusst, bei Nacht sind sie uns nur bewusst, wenn der Himmel klar ist.

Ich verstehe diese Karte für mich persönlich so, dass es wieder darum geht, mich wieder tiefer gehend meiner Tätigkeit als Baum-Schamanin zu widmen, auch natürlich zum Wohl von ALLEM, was ist.

So, wie das Außen sich derzeit gestaltet, ist es wichtig, dass wir an unserem Inneren arbeiten, dass wir dafür sorgen, dass es uns gut geht, dass wir dafür sorgen, dass wir uns wohl fühlen, dass wir unsere schamanische Praxis, aber auch energetische Praxis oder eben jeder für sich im eigenen Interesse z.B. Meditation, Yoga oder andere spirituelle Praxis z.B. auch Beten, also durch den Bezug zu dem, was jeder in eigener Definition als „göttlich“ empfindet, praktizieren und dadurch uns in dem „Netz des Lebens“ fest etablieren und eben auch daran arbeiten, diese Verbindung zu halten.

Bäume sind für mich „Mittler zwischen den Welten“. Sie sind stark verwurzelt in unserer Mutter Erde und den Kopf haben sie in den Sternen. Und so verstehe ich mich eben auch. Ich bin auch stark verwurzelt in meiner Mutter Erde, die mich hält und trägt!

es gibt einen lateinischen Satz „tenet arborem radix“ = die Wurzel hält den Baum

Wenn man die Wurzeln auf unser spirituelles Da-Sein bezieht, z.B. auch auf unser Arbeiten an dem, wer wir sind, dass wir zu dem werden, als der wir gemeint sind – mit dem Zurückbringen unserer Seele in unsere GANZheit, dann verwurzeln wir uns stark und diese Wurzel hält uns, auch wenn’s uns schlecht geht.

Und diese Wurzel und dieses Selbst-Sein, was sich auch auf die Karte „the sun of life“ bezieht, wie ich sie verstehe, also die SONNE des LEBENS, die STRAHLKRAFT unseres Herzens.6_sun-of-life

Dieses hilft uns, unser Leben KONstruktiv zu leben und auch gut für uns selbst zu sorgen. Unsere Seele selbst zu halten und unsere Selbst-Liebe zu hegen und zu pflegen und der eigenen Seele zuhören lernen, lauschen, was will sie uns denn sagen. Es geht darum, GANZ zu werden und damit heil.

Also, wir sind ja nicht „krank“ in dem Sinne – obwohl manche von uns wohl krank sind, ich selbst war 23 Jahre sehr krank – aber eben durch dieses Verstehen-Lernen-Wollen, was meine Seele mir sagt, dadurch bin ich heil geworden & Heiler.

Es gibt immer nochmal Dinge – natürlich – die mich auch triggern oder die auch anstrengend sind, aber die Umgehensweise mit diesen Dingen hat sich verändert.
Es haut mich also nicht mehr komplett auf die Platte (manchmal schon, aber das kennen wir wahrscheinlich alle). Es macht mich im ganzheitlichen Verstehen dessen, was es mir zeigen will – auch wenn’s anfangs vielleicht unangenehm ist oder weh tut oder triggert oder Angst macht – macht’s mich doch dann im weiteren Verstehen GANZER!

Weil ich eben verstehe, es gibt auch Dinge, die uns unangenehm sind, die uns an Dinge erinnern, die wir erlebt haben in unserem Leben, wo wir unsere Überlebens-Strategien angewandt haben, um dieses im wahrsten Sinne des Wortes zu „über“leben  – weil wir waren damals meistens Kinder und diese Situationen waren sehr lebensbedrohlich und damals war’s auch hilfreich und stimmig.

Nur jetzt, als Erwachsener, wenn wir das nicht lösen, dann begegnen wir immer wieder diesen Triggern, denn Situationen wiederholen sich soo lange immer wieder, auch in neuen Situationen, in neuen Mäntelchen, die man nicht sofort zuordnen kann, bis wir gelernt haben, was die uns zeigen wollen.

Und das ist auch Schatten-Arbeit/Seelenarbeit!
Es gibt viele verschiedene Herangehensweisen, wie man diese Arbeit tun kann.

Ich hab in meinem Leben VIEL Schatten-Arbeit gemacht, u.a. auch mit Psychotherapie und hatte da das große Glück, dass meine Therapeutin im Ansatz sehr aufgeschlossen war auch für spirituelle Bezüge, auch für Träume, auch für das, was ich in der Natur wahrnehme, als hochsensibler und hochsensitiver Mensch und es war eine Art „Psychosynthese“, die wir gemacht haben. Das ist ne wunderbare Sache, wenn man jemanden trifft, der all das mit berücksichtigt, auch die Eingebungen, auch die Träume, auch die Zeichen, die ich immer draußen finde – und auch das gehört zur Schattenarbeit und zum geistig-seelischen Prozess der Arbeit mit der geistigen Welt – das ist auch Schamanismus, ne andere Weise von Schamanismus.

Letztes Jahr hab ich viel schamanisch gearbeitet mit Trommel, auch an starken Plätzen, auch mit dem Ableiten z.B. von Schmerz von anderen Menschen durch mich – ich hab ja seit 22 Jahren eine Schmerzerkrankung, die Umgehensweise damit hat sich zum KONstruktiven geändert!

Eine Aufgabe meines schamanischen Daseins ist eben, Schmerz zu transformieren. Nicht nur meinen eigenen, sondern auch den des Landes, auch den der Erde,  auch den verschiedener Menschen oder aus verschiedenen Situationen oder eben auch Schmerz von Seelen, die noch anwesend sind auf dieser Welt, die schon gestorben sind oder eben Energien, die irgendwo hängen und gelöst werden möchten. Und u.a. bin ich auch dafür da und tu das auch gerne für Mutter Erde, für die Seelen, für die geistige Welt und lasse diesen Schmerz durch mich durchfließen, auf dass er transformiert wird.

An diesem Gesamtpaket an Karten sehe ich nochmals GANZ klar (wusste ich aber vorher auch schon),
wo mein Fokus für 2017 liegen wird.

Der absolute Naturbezug mit den Bäumen wird wieder mehr Raum einnehmen in meinem Leben und ich werde noch mehr schamanisch-energetisch arbeiten.

tree_star_sun_komp

Durch die Begegnung mit den indigenen Schamanen (siehe unten) habe ich sehr viel Heilung erfahren in 2016.

Ich sehe aber auch, dass diese Suche nach etwas, die ja noch jahrelang vorhanden war, nun weniger wird, weil ich verstehe, dass meine eigene Weise, schamanisch zu arbeiten mit meinem WALDSEELE-Schamanismus, also mein persönlicher Weg, wichtig und richtig ist und konstruktiv und dass es dabei auch darum geht, diese Erkenntnisse oder dieses Arbeiten für Andere zu öffnen! Wie genau sich dies dann darstellt und wie genau ich dies tun werde, das wird sich wahrscheinlich im Laufe des Jahres ergeben.

In Gesprächen findet das ja immer schon statt. Wenn ich ins Gespräch komme mit bekannten oder auch fremden Menschen, dann hab ich oft Hin-Weise für sie, die ich einfach so aus der geistigen Welt mitgegeben bekomme, die geb ich dann gerade weiter und diese Hinweise für den Anderen haben bisher zu 90% zugetroffen zu den Fragen, die die Menschen hatten oder haben, trotzdem sie diese Fragen meist eher nicht konkret genannt haben, wobei dann aber, wenn die Antwort kam, also von mir gechannelt, also von der geistigen Welt geschenkt, weiter gegeben, dann haben sie auch oftmals ihre Themen oder Herausforderungen des Momentes, die sie zuerst zurück gehalten haben, im Gespräch genannt und dann sah man, wie passend diese Antwort auf dieses Beschäftigen der Menschen zugetroffen hat.

Und ich freue mich sehr, dass ich das in die Welt bringen kann und dass ich mit meiner Arbeit mir selbst und Mutter Erde und natürlich auch allen Anderen, ALLEN Wesenheiten, auch den Elementen, auch z.B. Flüssen, Landschaften, Bergen, Bäumen, Menschen, Wäldern, Tieren, Universum, geistiger Welt, Seelen usw. hilfreich sein kann.

Ja :) dafür bin ich hier und ich freu mich, dass ich jetzt in 2017 noch weiter da rein wachse und die Karten für mich eben diesen nochmals fokussieren. Ich find´s großartig, bin begeistert.
Ich tu es ja sowieso seit 22 Jahren, anfangs war es natürlich noch eine Suche und ein Hinein-Wachsen in diese Fähigkeit, in diese GABE, Baum-Schamanin zu SEIN und Energiearbeiter zu sein.

Anfangs wusste ich ja gar nicht, was es da alles gibt.
Mir wurde alles, was ich heute weiß, von Natur, von Bäumen, von meiner Seele gelehrt, durch 10 Jahre Rückzug, abgewandt von Menschen, habe ich da VIEL gelernt, da hab ich auch viele Grenz-Erfahrungen gemacht, was mir sehr weiter geholfen hat.

Abstraktere Themen lernte ich von Menschen und mein tief gehendes Interesse an hochinteressanten Wissensgebieten wie Hirn- oder Bewusstseinsforschung & Philosophie u.v.m. bestärkte das noch.

Und dieses im Gesamt bewegt mich eben Schamanin zu sein
und ich bin’s gerne & mit  :)

→————  wie ich wurde, wer ich heute bin ———— blog ——————— Naturphoto ——- ←
Selbst-Sein heilt! (podcast)

sowie

›Botschaft eines indigenen Schamanen, unsere Herzkraft zu stärken (Kulan- Jakutien/Sibirien)
›Begegnung mit dem grönländischen Schamanen Hivshu
›Hangdrum gelernt mit dem Klangschamanen Namakua
Lichtpoet

(hier die Legung mit meinen intuitiven Empfindungen und Erkenntnissen beim Ziehen der Karten in diesem Augenblick)

herzLICHTe Grüße ~ WaldSeele

© für Text & Video bei mir persönlich!
Karten aus Wildwood-Tarot (© verbleibt dort!)

WaldSeele.net
lebensfarben.wordpress.com

Angst oder Liebe? wie entscheidest DU Dich?

das Attentat in Berlin zur Weihnachtszeit ist schockierend!… aber es zeigt uns, wie ein verdrehter Spiegel, auch GANZ KLAR, um was konkret es geht –

was „an uns“ ist..
was WIR – jede/r von uns – IN sich hegen & pflegen MUSS!
unsere SEELE ! .. hegen & pflegen!.. die LIEBE.. Vertrauen.. Rückverbindung..
Unschuld.. innere Kraft & Stärke.. (Eigen-)VerANTWORTung..

dies scheint im Auge des Terrors sehr klein, fast schon verschwindend gering im Bezug auf die vermeintliche Größe dieses scheinbar unüberwindbaren Gegenübers. Doch dies scheint nur klein und gering, ist jedoch groß und kraftvoll! Auch in diesem Falle geht es darum, eben NICHT in Angst zusammen gezogen uns klein zu machen!

sondern selbst BEWUSST zu WISSEN bzw uns bewusst zu werden, wo wir stehen
und welcher KRAFT wir uns verpflichten ~ dem LICHT & der LIEBE!

diese GROßE Kraft des KONstruktiven Mit-EIN-anders!
es geht um VERTRAUEN in uns Menschen, in unsere Kraft
– in die Kraft der LIEBE –
in die Kraft des Göttlichen Bewusstseins – IN uns & durch uns
– wie auch immer jede/r von Euch dies für sich definiert!

der WAHRE SINN der Weihnacht
schiebt sich dadurch nur noch stärker
in den Fokus unserer Aufmerksamkeit !

Der allgemeine Fokus der Menschen in der letzten Zeit liegt auf Mangel und durch das Attentat nun noch dazu auf Angst. Es sind Attribute des Dunklen, die Dunkelheit ernährt sich von diesen Gefühlen!

Viele Menschen schauen Filme über den ewigen Kampf zwischen Licht & Dunkel und lieben die gewalttätigen Ausschmückungen in diesen Inszenierungen! Im Großen und Ganzen geht man davon aus, dass es sich ja schließlich „nur“ um eine Fiktion handelt.

Aber dieser „Kampf“ geschieht auch in der Wirklichkeit des 21. Jahrhunderts, in diesem unserem JETZT!

und es ist an Jeder und Jedem von uns,
zu WÄHLEN,
was wir uns wünschen für ein LEBENs-wertes Leben!

Jede/r von uns hat zu wählen – JETZT!

Was ist es, das DU DIR wünscht? Wie sieht ein lebens-wertes LEBEN für DICH aus?

Worauf liegt Deine Aufmerksamkeit?

Entscheide Dich – JETZT!

.. und JA, es hilft, zu BETEN..
jede/r von uns kann es TUN – AKTIV

in Zeremonien, in Wäldern, in Kirchen, auf der Straße, zuhause

immer mit dem Fokus auf das, was wir uns wünschen
für ein KONstruktives Leben!

– HANDELN!
nicht nur drüber DENKEN, sondern dieses LEBEN!
und ins Außen strahlen lassen

Erzähle anderen davon, gib Inspiration & neue Perspektiven auf!

Wähle, was DIR lebensWERT ist und dann lege Deinen Fokus darauf,

was Du Dir wünschst für diese Welt!

Halte den Fokus &
VERTRAUE dem Prozess!

Es scheint sehr schwer, im Blick dieser aktuellen Geschehnisse in Berlin UND in der GANZEN Welt eben DIES zu TUN!

aber genau DAS ist WICHTIG!

Ich wünsche uns Allen die Kraft, den Mut & die Stärke, das Richtige zu wählen!

wir SIND machtVOLL!

in diesem Sinne!.. erINNErt Euch an den SINN & die WAHRE KRAFT der Weihnacht,
– gleich, welcher Spiritualität Ihr Euch zugehörig fühlt!

Auch mit einem naturspirituellen „Glauben“/Wissen kann man sich .FÜR. Mitgefühl, Vertrauen und Liebe, Miteinander, FRIEDEN, Menschlichkeit, LICHT und GemEINSchaft entscheiden!

Natürlich sind wir jetzt erschüttert und schockiert, das ist nur natürlich! – jedoch.. bringt uns diese Haltung längerfristig nicht weiter. Viele von uns tragen unerlöste Themen in sich, die in unseren Seelen ein eigenes unterbewusstes Leben führen. Durch solche Ereignisse und Attentate im Außen werden diese Verletzungen reaktiviert, was uns noch mehr in Angst erstarren lässt. Angst lähmt & blockiert!

Auf längere Zeit raubt uns dieses Gefühl der Ohn-Macht die Kraft, dadurch konzentrieren wir uns auf den gefühlten Mangel und beginnen, die Welt aus eben jenem Gefühl des Mangels heraus zu betrachten! Wenn wir dies zu lange aufrecht erhalten, ohne uns bewusst zu werden, verändert sich unsere Welt zu dem, was wir prinzipiell vermeiden möchten. Durch unsere ängstliche Haltung kommt mehr dessen zu uns, wovor wir so viel Angst haben und es darum vermeiden möchten, damit umzugehen! Hieran erkennt man klar die Auswirkung dessen, worauf der Fokus unserer Aufmerksamkeit liegt! Und u.a. auf solche Weise der fehlenden Erlösung der „inneren Kämpfe“ und des „inneren unerlösten Mangelgefühls“ entstehen Kämpfe und Krieg im Außen.

Das massive Konsumverhalten in dieser Weihnachtszeit und über das Jahr zeigt den gefühlten Mangel, womit versucht wird, die „innerlich gefühlte Leere“ mit DINGEN von außen füllen zu wollen!
Die angestrebte Fülle jedoch bleibt aus oder dauert nur ganz kurz, bevor dann gierig/süchtig nach dem nächsten „Außen“ gesucht wird!

Jede/r von uns hat die Macht & die Kraft, sich .FÜR. das zu ENTSCHEIDEN,
was zu einem lebens-werten LEBEN in Fülle und Bewusstsein notwendig IST!

es ist DEINE Entscheidung! — wählst Du das LEBEN? wählst Du LIEBE oder Angst?

– Heute ist die längste Nacht, heute ist die Winter-Sonnenwende –
ab morgen werden die Tage wieder länger
und das LICHT – im Jahreskreis & im Innen – steigt wieder an.

Mit diesem Symbol möchte ich Dich erINNErn, dass es DEINE Entscheidung IST!

Schau in DEIN Inneres.. schau.. was _für DICH_
LEBENs-wert ist..

– und dann entscheide Dich

tröstlich & bestärkend ist auch dieser Text von Abbé Pierre:
ich werde auch weiterhin glauben, auch wenn die Welt die Hoffnung verliert

herzLICHTe Grüße ~ WaldSeele

Bitte weiter teilen! – Danke! (via Link)

(c) für Text & Photo: Tanja WaldSeele
alle Rechte vorbehalten

WaldSeele.net
lebensfarben.wordpress.com

Interview Schamanismus

Radio-Interview vom 6. September. Das Thema konnte leider in EINER  Stunde „nur“ angeschnitten werden, wobei „Schamanismus“ natürlich VIEL umfangreicher IST, als wir es in dieser kurzen Zeit aus unseren jeweiligen Lebenshintergründen ansprechen.

wir danken all unseren hilfreichen Wesen für die Möglichkeit, öffentlich über unsere persönlichen schamanischen Erfahrungen zu sprechen 

carsten

Frager ist Carsten Olbrich
von Radio Escobar bei radioX

und die Antwortenden sind meine liebe Freundin Marion Przybilla sowie Marcus Hoeber und ich.

Wir Frauen tragen uns auch mit dem Gedanken, zwischendurch weitere Gespräche über Schamanismus zu führen, die dann auch hier im Blog eingestellt werden :)

 Marion → homöopathie-oberursel.de
Carsten → playlist & Links

herzLICHTe Grüße ~ WaldSeele

WaldSeele.net
lebensfarben.wordpress.com

Selbst~FürSorge für Deine Seele

uns selbst wieder RAUM schenken,
um STILL zu SEIN ~ uns mit der großen Seele der Natur verbinden
und uns Heilung schenken lassen,
uns wieder be-SEELEn,
FREI~Raum SPÜREN,
einlassen auf den Moment,
unsere Seele pflegen, ausruhen,
Wiederverbindung mit der Quelle der universellen Kraft,

es geht um Ent.schleunigung

wenn wir uns _IM_ Leben ZEIT für uns nehmen, ohne uns ständig abzulenken, gibt es weniger massive „Abstürze“ und depressive Zeiten. natürlich ist es schön, Unternehmungen zu machen, wenn wir uns gut fühlen! aber wenn wir darüber „vergessen“, unsere Seele zu PFLEGEN.. wenn wir „vergessen“, uns selbst und unserem „inneren Kind“ zuzuhören.. wenn wir „vergessen“, gut FÜR-uns-selbst-zu-SORGEn.. dann fügen wir uns selbst Leid zu!

wir schaden uns selbst, wenn wir darauf warten, dass ein Anderer kommt,
der dies für uns übernimmt..

  • weil wir abhängig sind vom „Blick durch andere Augen“,
  • weil wir abhängig sind von der Zu~Wendung & Aufmerksamkeit Anderer,
  • weil wir uns nur durch einen Anderen zu spüren vermeinen,
  • weil wir getrieben sind in unserem Wunsch nach Anerkennung von Außen,
  • weil wir selbst uns keinerlei Raum schenken,
  • weil wir meinen, keine Zeit dafür zu haben,
  • weil uns die Zeit für uns selbst zu „schade“ ist,
  • weil wir unseren eigenen Wert ~ von uns selbst betrachtet ~ missachten,
  • weil wir es nie gelernt haben,
  • weil wir niemals wussten, was dafür nötig ist
  • weil wir es verlernt haben, uns selbst WAHR zu nehmen,
  • weil wir uns über Äußeres definieren und unser INNERES vergessen,
  • weil wir uns abhängig machen von dem, was Außen geschieht,
  • weil wir unsere Fokus zu stark auf das richten, was uns Kraft entzieht,
  • weil wir verlernt haben, uns mit der Quelle der Kraft zu verbinden
  • weil wir unser INNERES, unsere Seele verneinen,
  • weil die Wenigsten ein BEWUSST-Sein für ihre SEELE haben,
  • und dafür, dass SEELE gepflegt, umarmt, betrACHTET, geliebt und integriert sein will

Wir können und sollten uns wieder selbst RAUM schenken,

  • um STILL zu SEIN, ent-schleunigt
  • um uns GANZ zu spüren, mit ALLEM, wer wir sind,
  • um unsere Lebens-Geschichte/n zu akzeptieren und anzunehmen,
  • auch wenn es uns tief schmerzt
  • um uns mit der großen Seele der Natur zu verbinden
  • und uns Heilung von dort schenken zu lassen,
  • um uns wieder zu be-SEELEn,
  • um unserer Seele wieder Heimstatt in unserem Körper zu schenken,
  • um uns wieder zu verbinden (religio = Rückverbindung)
    mit dem sog. „Göttlichen“, wie jede/r dies für sich ureigen versteht

diesen Raum sollten wir uns selbst WERT sein!

  • jedoch ist es ungenügend, einzig darüber zu „denken“,
  • es geht darum, diesen FREI~Raum zu SPÜREN,
  • wahr zu nehmen,
  • da zu SEIN,
  • einfach,
  • STILL,
  • ent~schleunigt,
  • absichts~los

wir können meditieren, auf welche Weisen auch immer

  • uns einlassen auf uns in DIESEM Jetzt
    (alles was folgt, können Männer genauso wie Frauen für sich TUN!)
  • unter Bäumen sitzend ~ tanzend ~ uns sanft wiegend ~ uns selbst liebevoll berührend ~
    uns selbst sanft wahrnehmend ~ GANZ mit uns SEIN
  • unsere natürliche Schönheit erkennen ~ Mann wie Frau
  • spüren und achtsam zulassen, was sich zeigen möchte
  • Gedanken können kommen, wir lassen sie wieder ziehen
  • wenn Tränen aufsteigen, nehmen wir uns selbst liebe~voll in unsere Arme
    ja, das geht
  • wir umarmen uns in unserem Schmerz,
  • wir halten unser „inneres Kind“ liebe~voll im Arm,
  • wir verbinden uns wieder mit diesem inneren Anteil von uns selbst

und heißen das Kind WILLKOMMEN

  • wir lassen die Tränen DA sein, frei von Angst und Scham,
  • wir lassen einfach abfließen, was so lange schon unerlöst in uns ruht,
  • diese Selbst~ZU~Wendung schenkt uns neuen Mut & damit frische Kraft
  • wir lernen (wieder), wir erINNErN uns,
    uns mit der „Quelle der universellen Kraft“ bewusst zu verbinden,
  • um unsere Batterien wieder aufzuladen,
  • selbständig und in EigenverANTWORTung
  • es ist FREIE Energie im Überfluss vorhanden <3
  • einzig lernen & praktizieren liegt bei uns selbst
  • jede/r von uns ist fähig, FRIEDEN im eigenen Inneren zu kultivieren und in die Welt strahlen zu lassen
  • Achte auf Deinen Fokus! ~ Energie folgt Aufmerksamkeit!

Wenn wir den Augenblick ACHTEN und genießen,
erkennen wir die FÜLLE,
die uns allgegenwärtig beschenkt

bist Du Dir diese Selbst~Für~Sorge wert?

ich wünsch es Dir!

und wenn Du bisher noch nicht damit begonnen hast, ist JETZT genau der richtige Moment,
um damit zu beginnen :)

.

lesens~wert dazu: „Frieden finden in uns selbst“ und „Selbst-Sein heilt! Blühe (podcast)
Selbstliebe“ und „Anregung zu SelbstbeFREIung und SelbsterMAeCHTigung

herzLICHTe Grüße ~ Eure WaldSeele

© für Text & Photo bei mir ~ alle Rechte vorbehalten!

TEILEN erwünscht!
bitte immer mit Quellenangabe bzw Teilen-Button!

WaldSeele.net
lebensfarben.wordpress.com

spielerisch Hang Drum gelernt :)

vor einigen Wochen hatte ich die Möglichkeit, eine Hang Drum spielen zu dürfen ♥ :)
(2016)

Der Musiker Namakua Pedro Bley hat mir in einer ganz spontanen kreativen Session Hang Drum lernen mit Namakuamit lieben Freunden, (darunter auch der Schamane Hivshu ) gezeigt, wie man das Instrument spielt. ich hatte es schon öfter gehört, aber noch nie die Möglichkeit gehabt, eines in echt zu berühren, geschweige denn zu spielen :)

es entwickelte sich daraus ein Zusammen~Spiel, ein Hoch~Fliegen, eine Sanftheit des geöffneten Geistes.

wir saßen uns im Schneidersitz gegenüber, in der Mitte die Hang Drum, Pedro sang ein Lied ganz aus dem Augenblick heraus dazu ~ das war soo bereichernd !

ein paar Tage später machten wir (Pedro & ich), da ich als Gast (mit einigen anderen inkl. Hivshu) an einer seiner Klang~Heilreisen teilnahm, zusammen ein „Experiment“.

Er wollte mir mental ein Lied übermitteln, wir standen uns gegenüber mit geschlossenen Augen.
Ich brach dann ab, da die Stimmen im Raum
und Hintergrundgeräusche so laut waren und sagte dies auch so.

Pedro erwiderte, das Experiment sei trotzdem gelungen, denn..
.. ich habe ihm STILLE geschenkt 

dies hat mich inspiriert für meinen weiteren Weg, ich habe erkannt, dass eine meiner großen Gaben IST, anderen STILLE nahe zu bringen! nun sinniere ich über den weiteren Weg, wie ich diese Gabe konkret in die Welt bringen kann! für mich persönlich ist dies alltäglich, ich meditiere seit 20 Jahren im Naturbezug & kultiviere Frieden IN mir.

Die Frage ist derzeit, wie kann ich dies anderen nahe bringen, so dass auch sie erkennen, wie wichtig der „innere“ Frieden IST, den wir alle dann in die Welt strahlen lassen, womit Heilung auch im Außen möglich wird! ich habe vor, Menschen mitzunehmen in die Stille der Natur, aber ich sinniere weiter, auf welche anderen Weisen noch dazu ich Andere inspirieren kann..

die letzten Wochen waren so erFÜLLEnd & bereichernd ~ insbesondere die Zeit Ende März, als Hivshu in Frankfurt am Main gastierte. Besonders bereichernd fand ich die persönliche Gemeinschaft mit anderen Menschen (beim Essen, Musizieren, Unterhalten, und überhaupt im SEIN!) ~ insbesondere mit diesen schamanisch Interessierten, bewusstseins~erweiterten, stark kreativen Menschen ~ war und IST das größte Geschenk für mich (die ich viele Jahre meines Lebens allein ging). Denn jede/r von uns war, wie er oder sie ist und man verstand sich ohne besondere Erklärungen.

aus diesem Gefühl der inneren Fülle & des inneren Friedens heraus sandte ich auch in der Vollmond-Nacht im März und aus jedem weiteren inneren Empfinden der Freude & Ganzheit Gedanken des FRIEDENS & der HEILUNG in die Welt!

und ich möchte Euch anregen, dies ebenso zu tun,
aus jedem erfüllenden Tun & Erleben heraus

~ dies trägt zu Heilung im Außen bei!

~

herzLICHTe Grüße ~
Eure WaldSeele

WaldSeele.net
lebensfarben.wordpress.com

 

Nachtrag:

Namakua Pedro Bley
Ruhe in Frieden ∞

Danke, dass wir uns begegnet sind!
Du hast sooo viele Menschen mit Deiner Musik tief berührt! Danke für Dein SEIN

hier singe ich ein STILLES Lied für Dich, Pedro Namakua
Du bist in unseren Herzen!

.

Selbst-Sein heilt! ~ Blühe!

hier erzähl ich (podcast), was Bäume & Natur mich lehrten! es kann dir Trost geben, wenn auch DU durch schwere Zeiten gehst. ich erzähle Dir vom Prozess meiner Wandlung vom Durchschreiten des Dunklen & des Geboren~Werdens in mein ureigenes SEIN! damit möchte ich DIR Mut machen!

es geht ums Selbst~Sein, um Kommunikation, um Liebe, um das Zurückkehren zur eigenen GANZheit ~ Anregungen zu Selbst~Werdung & damit Heilung, Rückkehr zu Freude & Echtsein :) Selbstakzeptanz & Miteinander mit Anderen

in diesem Sinne Euch alles Liebe
herzLICHT ~ die WaldSeele

WaldSeele.net
lebensfarben.wordpress.com

JEDE/r kann was TUN :) ~ immer!

ich möchte anregen, bei allem, was Ihr tut, (nicht nur zu Vollmond!) auch Energie für FRIEDEN & steigendes Bewusstsein in die Welt zu senden!

es geht (mir) darum, Menschen zu befähigen, selbst ins Handeln zu kommen, gleich welcher Spiritualität ihr Euch zugehörig fühlt!

JEDE/r kann was TUN :)

betet, meditiert, lacht, tanzt, trommelt, singt, flötet, pfeift, musiziert aller Arten, erfreut Euch des Lebens :) buddelt in der Erde, kümmert Euch um Kinder, nehmt Wald & Natur wahr..
und bedenkt bei all dem, was Euch so erfreut & friedvoll im Innern werden lässt, bedenkt dabei auch Mutter ERDE & alle Wesenheiten, die auf & mit ihr LEBEN 

sendet den Frieden, den Ihr IN Euch selbst kultiviert & zelebriert, gleich auf welche Weisen, IN die Welt für KONstruktives Mit-EIN-ander :)

JEDE/r kann was TUN :)

Wir SIND machtvoll :) wir alle haben’s in der Hand, von uns Allen braucht es HANDeln.. wir alle können was daFÜR tun.. dass eine andere Welt Realität wird/ IST..

eine BEWUSSTE Welt, in der LIEBE & Leben Vorrang haben, in der wir alle zusammen FRIEDvoll
mit-ein-ander LEBEN.. !

JEDE/r kann was TUN :)

ich hab hier gerade lange getanzt FÜR Frieden, für Mutter Erde, für ansteigendes Bewusstsein aller Menschen, für Gesundung, FÜR Fremde in unserem Land, für Bewusstheit, für FÜLLE, für Freund~lichkeit & Freund~schaft, für LIEBE & Leben

bitte.. sendet auch Ihr bei dem, was Euch energetisiert & was Euch erfreut & befriedet FRIEDEN in die Welt! :)

Danke im Namen ALLER Wesen & Mutter Erde

⊃·⊂

herzLICHT ~ Eure WaldSeele

© für Text & Photo bei mir
(alle Rechte vorbehalten!)

bitte gerne weiter teilen, bitte via Link – Danke :)

WaldSeele.net
Lebensfarben.wordpress.com

sich von fremden Maßstäben beFREIen!

.. uns selbst anzuerkennen mit allem, was man selbst ist, geschafft hat, erkannt hat, bewältigt hat im Leben, sich selbst mit den eigenen Stärken endlich zu SEHEN! Es geht darum, sich selbst zu erkennen und damit zu Selbstliebe, Selbstachtung & Selbstwert zu finden! Es geht darum, zu lernen, uns selbst zu akzeptieren & insbesondere zu ACHTEN und wert zu schätzen. Wenn wir dies lernen, hilft uns das, auch Andere sein zu lasssen, wie SIE sind! Es hilft uns auch, Anderen ihre Meinungen zuzugestehen & trotzdem bei unserer zu bleiben.

ich habe mich in meinem Leben extrem durchbeißen müssen, was echt schwer war, sehr schwere Herausforderungen Jahr um Jahr. Schon als Kind, und später weiter. Ich war immer umgeben von Menschen, die scheinbar ständig leisten konnten, ich hingegen schien sehr wenig belastbar in „ihrem“ Verständnis und nach ihrem Maßstab!

Jahrelang habe ich mich an diesem „verdrehten“ Maß Anderer (be-)messen lassen & daran gelitten!
Heute erkenne ich, dass mir dieses Umfeld damals bereits vor Augen führte, was ich bei mir selbst dringend hätte beenden müssen, nämlich, mich selbst nach Wunsch Anderer ihnen zuliebe zu verbiegen… woran ich im Leben extrem krankte, im wahrsten Sinne.

Ich kannte es nie anders früher. Und in unserer heutigen Gesellschaft ist dies ja sog. „Normalität“ ~ es wird bewertet, abgewertet, entwertet, vorverurteilt, herabgewürdigt & es ist scheinbar „normal“, dies zu tun und scheinbar ebenso „normal“, sich auf diese Weise be-/ab-werten zu lassen von Anderen, die angeblich „mehr“ oder „besser“ wüssten, wie was zu sein hätte.

Irgendwann vor Jahren wurde mir klar, dass ich mein Leben und meine Krankheit und alle, wirklich krassen, Herausforderungen in meinem Leben und Berufsleben erfolgreich gemeistert habe!
.. auf meine Weise!  ..in meinem Rhythmus!

ich erkannte, dass ich mich befreien muss vom „Mich-bewertet-fühlen“ an Maßstäben, die Andere gemacht haben & beginnen muss, mich auf mich und meine Stärken & Talente zu konzentrieren & anzuerkennen, selbst zu SEHEN – auch wenn alle um mich rum blind dafür waren! – wer ICH bin, also ich individuell und was mich ausmacht!

sowie, was ich geleistet habe, wie ICH auf ‚meine‘ Weise Leistung definiere für mich persönlich, wie ich persönlich Erfolg definiere und wie ich für mich selbst anerkennend erkenne, dass ich gut & richtig bin wie ich bin, mit allem, was mich ausmacht, auch dem, das in den Augen Anderer minderwertig/schwach sei/war oder wo ich in deren Augen „versagt“ habe/ gescheitert bin.

Zuu lange hatte ich mich vom “Blick durch andere Augen” abhängig gemacht
& dies nahm mir Lebensqualität! 

Bei all dem, was ich hier aufliste, geht es gar nicht ums „Ego“! es geht darum, sich selbst anzuerkennen mit allem, was man selbst ist, geschafft hat, erkannt hat, bewältigt hat im Leben ~ sich selbst mit den eigenen Stärken endlich zu SEHEN!

Es geht also vielmehr darum, sich selbst zu erkennen und damit zu Selbstliebe, Selbstachtung & Selbstwert zu finden! und aufzuhören, Anderen die Verantwortlichkeit zuzuschieben bzw zu überlassen. Es geht darum, zu lernen, uns selbst zu akzeptieren & insbesondere zu ACHTEN und wert zu schätzen.

Wenn wir dies lernen, hilft uns das, auch Andere sein zu lasssen, wie SIE sind!
Es hilft uns auch, Anderen ihre Meinungen zuzugestehen & trotzdem bei unserer zu bleiben.

Mir fiel auf, dass ich in vielerlei Weisen „ausgebildeter“ & kreativer bin durch dieses kreative Umgehen in schweren Situationen in meinem Leben als Andere, deren Wege scheinbar ganz glatt verliefen!

und so IST es bei jedem Menschen,
denn wir alle haben die Herausforderungen unseres Lebens
bisher kreativ bewältigt & neue Lösungsansätze gefunden! 

so lernte ich Schritt für Schritt mich selbst zu SCHAeTZen für das, was ich erreicht habe! und damit kam Selbstakzeptanz & Selbstwert!

und heute begegne ich denen, die früher mir überstülpten, minderwertig zu sein/ wo ich mich auf diese Weise bewertet fühlte, weil ich mich selbst nicht sehen konnte!.. auf GLEICHER Augenhöhe bzw. man fragt mich nach meinem Rat, schenkt mir Vertrauen, weil erkannt wird, dass ich etwas (mehr) weiß über bestimmte Bezüge/ Themen/ Umgehensweisen usw (aus Lebenserfahrung).

Meines Erachtens hat all dies zu tun damit, dass wir lernen sollten/müssen, AUFZUHÖREN, uns an Maßstäben Anderer messen zu lassen und uns die Bewertungen sowie Abwertungen Anderer überstülpen lassen (zu müssen).

Es ist unsere ENTSCHEIDUNG ~ .FÜR. uns selbst ~ damit aufzuhören!

Alle Menschen schauen aus je eigenen Augen in die Welt und das, was für den einen besser erscheint als anderes, muss es für mich/Dich/uns gar nicht sein! :)
Tut Euch selbst Gutes und schätzt Euch für das, was Ihr erreicht habt!
Lasst Euch von Anderen nix erzählen, wie Ihr angeblich seid!
Bildet eigene Maßstäbe & konzentriert Euch auf Eure Stärken & Talente.

Seitdem ich mich zeige, mit allem, wer und was ich bin, auch meinen Schwächen & vermeintlichen Erfolglosigkeiten, mit meinem „echten“ Sein, seitdem ändert sich das Miteinander mit Menschen ~
auch Fremden ~ zum Positiven :)

ich wünsche Allen alles Liebe!

·

einen lieben Gruß an Alle
& ich wünsch Euch Erfolg auf Euren Lebens~Wegen :)

herzLICHT ~ die WaldSeele

© für Text & Photo bei mir!
alle Rechte vorbehalten

WaldSeele.net
Lebensfarben.wordpress.com

Gelassenheit

Über die Geduld

Man muss den Dingen
die eigene, stille
ungestörte Entwicklung lassen,
die tief von innen kommt
und durch nichts gedrängt
oder beschleunigt werden kann,
alles ist
austragen
– und
dann gebären…

Reifen wie der Baum,
der seine Säfte nicht drängt
und getrost in den Stürmen des Frühlings steht,
ohne Angst,
dass dahinter kein Sommer
kommen könnte.
Er kommt doch!

Aber er kommt nur zu den Geduldigen,
die da sind, als ob die Ewigkeit
vor ihnen läge,
so sorglos, still und weit…

Man muss Geduld haben
Mit dem Ungelösten im Herzen,
und versuchen, die Fragen selber lieb zu haben,
wie verschlossene Stuben,
und wie Bücher, die in einer sehr fremden Sprache
geschrieben sind.

Es handelt sich darum, alles zu leben.
Wenn man die Fragen lebt, lebt man vielleicht allmählich,
ohne es zu merken,
eines fremden Tages
in die Antworten hinein.

(Rainer Maria Rilke)

 in diesem Sinne grüße ich Euch
zum Jahreskreis im ganz frühen Frühling
mit frischem GRÜN ♥ & Blüten

herzLICHT ~ Eure WaldSeele

© für Photos bei mir!

WaldSeele.net
lebensfarben.wordpress.com

Botschaft des indigenen Schamanen Kulan, unsere Herz~Kraft zu stärken!

Der sibirische indigene Schamane KULAN war am Sonntag, den 17. Jan. 2016 im ‚Archäologischen Museum‘ in Frankfurt am Main zugegen ~ ein sanfter Mensch mit ruhiger Ausstrahlung & leiser Stimme.

Seine Schamanenkraft erhielt er als Erwachsener. Schamane könne man nicht „werden“!
Sein Schamanengewand kraftvoll aus Bärenhaut, der Bär sei in einer Reise zu ihm gekommen.

Die einzelnen, insbesondere Metall-Teile seines Gewandes, im Gesamt sehr schwer an Gewicht, wurden detailliert beschrieben, es gab auch den Hinweis, dass niemals zuvor ein solches Gewand hatte gezeigt werden dürfen.
Kulan erzählte Geschichten von Bären-Begegnungen & über die Eigenschaften des Bären.

Im Zusammenhang mit der Bärenkraft sprach er ebenso von der Herzkraft unserer Mutter Erde.

Kulan sprach anfangs davon, welch starke Erwartungshaltung er bei den anwesenden Besuchern wahr nahm & dass jeder bitte in „sich selbst“ zurück kehren möge & sich auf das eigene Herzzentrum konzentrieren möge!

Es mache ihm seine Arbeit schwer, wenn die gesammelte Aufmerksamkeit auf ihm liege! Die Besucher möchten bitte „zu sich selbst“ zurück kehren, er könne so nicht arbeiten. Dass er dies sage, sei keine Kritik, aber wichtig für ihn & seine Arbeit, da er kein Sänger & dies keine Musikveranstaltung sei!

er gebe einzig die Botschaften der Geister an die Anwesenden weiter, weil es wichtig für die Menschen ist!
~ Er werde keine Wunder wirken!

Leider sprach Kulan sehr leise, russisch auch & wurde nur sehr leise übersetzt, die Mikrofone übertrugen nur sehr eingeschränkt & der Hall sowie die vielen Menschen in der hohen Halle taten ihres dazu bei, dass die Übersetzung nur sehr schwer zu verstehen war!

Kulan sagte mehrmals im Verlauf der Veranstaltung, er spüre viel Verstand & viel Schwere hier in der Runde. Er bat wiederholt alle Anwesenden, sich mit ihren Herzen zu verbinden & „hoch & höher“ sich zu bewegen in den „Geist“.

es benötige, all unsere Herzen zu bestärken!
wir alle sollten mehr ins FÜHLEN kommen, weg von unserem übermäßigen Verstand!

wenn wir Menschen unsere Herzkraft stärken, stärken wir damit Mutter Erde, und damit wird der Bär gestärkt ~ es gehe um unsere GEFÜHLE !

wir müssen „in unsere Kraft“ kommen, jede/r für sich & selbstsicher(er) werden, mit dieser unserer Herz~Kraft stärken wir auch Mutter ERDE !

Kulan sagte, wir würden warten, dass Politiker & Regierungen die Dinge regelten – doch das eigentlich Wichtige sei, dass wir zu uns selbst finden & „.IN. uns“ stark & sicher werden!

dass wir selbst beginnen müssen, Verantwortung zu übernehmen für uns selbst & für unsere Mutter Erde!
wie wichtig es sei, dass wir zurück finden zur Natur & uns mit unserer Natur wieder verbinden!

es gehe eben darum, dass wir uns wieder zurück~verbinden mit unserem „inneren Selbst“, dass wir wieder lernen, mit uns selbst zu SEIN, dass wir wieder FÜHLEND wahrnehmen & uns von unserem alles beherrschenden Verstand distanzieren!

es gehe darum, uns mit Mutter Erde zu verbinden! & gleichzeitig hoch hinauf in den „Geist“ zu streben
~ uns nach oben zu öffnen.

er sprach von „Gott“ ~ unsere Verbindung zu „Gott“ über unser Herz~Bewusstsein!

die Stärkung unserer Herz~Kraft, die wir alle je selbst stärken können,
wobei es unser aller jeweilig eigener Verantwortung unterliegt,
eben dies zu TUN,
um das Herz der Erde zu stärken & damit den Bären!

Kulan versuchte mit einem Ritual, die Bärenkraft zu stärken, damit der Bär aufstehen könne, mehrmals unterbrach er sich & das Trommeln mit den Worten, der Bär könne nicht aufstehen, der Bär sei zu schwach, um aufzustehen!

Er sagte, wenn wir alle unsere Herz~Kraft stärken & damit unsere Mutter Erde, wird der Bär stärker!
Jeder Mensch kann dazu beitragen! jeder Mensch sollte dazu beitragen!

so sind wir schamanisch Praktizierende angesprochen, aber auch alle anderen, die in irgendeiner Weise damit & dafür arbeiten, dass Menschen bewusst(er) werden!

Wer bereits in  dieser Weise arbeitet, kann & solle Anderen helfen, selbst ebenso bewusster zu werden.

Kulan sagte, wir alle können & müssen dazu beitragen, die Bewusstheit anzuheben, um die Bärenkraft zu stärken & damit Mutter Erde helfen, zu gesunden!

Diese gestärkte Bärenkraft trage dann dazu bei, dass auch die politische Lage sich verändert – aus unserem jeweiligen ureigenen Innen heraus eben durch das angehobene Bewusstseins-Level!

Nachdem er dann erneut die Besucher aufgefordert hatte, sich je mit ihrem Herz~Zentrum zu verbinden & „hoch  & höher“ in ihren „Geist“ zu gehen, stimmte er kraftvoll intensive Kehl~Gesänge an ~
Obertongesang, mit dessen Stimmgewalt er die hohen Räumlichkeiten des Karmeliterklosters erfüllte in einer Intensität, die überwältigend war!

Mir fehlen die Worte, um dieses Erleben adäquat auszudrücken!

All seine schamanische Arbeit an diesem Sonntag in Frankfurt am Main ~ ob mit Trommel, Stimme, Gesang oder Maultrommel ~ wirkte sehr intensiv & ich empfing Bilder im Geiste vom .LICHT. über den Weiten Sibiriens, den hoch oben kreisenden Adler, die zarten schlanken Stämme der Birken & ihr über die ganze Welt vernetztes Wurzelwerk ~ alle Bäume & Pflanzen dieser Erde sind miteinander in Kontakt & kommunizieren,
so wie wir ALLE verbunden sind!

ich reiste in die Tiefen meiner Mutter ERDE & in die höchsten Höhen von Vater Himmel

~ wir sind gehalten & getragen in der „großen Seele der Natur“ ~

jaa, lasst uns daran arbeiten ~ jeder Mensch in seiner eigenen VerANTWORTung ~ unsere Verbindung zur NATUR wieder zu vertiefen, uns rück(zu)verbinden mit der NATUR ~ religio im Sinne des „Zuganges zu unserer eigenen Seele“, zu unseren GEFÜHLEN, wie Kulan es ausdrückte! ~

& lasst uns BEWUSST daran arbeiten, auf diese Weise unsere Herz~Kraft zu stärken

~ wir alle sind dazu aufgerufen, an uns zu ‚arbeiten‘, um damit das Herz der Erde zu stärken & auf diese Weise auch die Bärenkraft zu stärken ~ so dass der Bär fähig wird, durch die Kraft unser aller „bedingungslosen“ Liebe zu uns selbst & Allem und unsere Selbst~Sicherheit sooo stark zu werden, dass es dem Bären gelingt, zu gesunden & er daraus fähig wird, sich zu erheben.

Danke für die Segnungen dieses Tages (17.1.2016)

⊃∞⊂

mini-collage_KulanKULAN ist ein spirituell praktizierender und traditioneller (indigener) Heiler
und Meister  der traditionellen schamanischen Zeremonien;
virtuoser Spieler auf der ‚Khomus‘ (Maultrommel) & Autor mehrerer Bücher.“
(Quelle: Archäologisches Museum Ffm)

Bevor er sein Schamanengewand überzog, trug er die National-Tracht der Jakuten

KULANs offizielle Seite
&  Video, in dem das Schamanengewand gut zu sehen ist

Ausstellung im ‚Archäologischen Museum‘ in Frankfurt/Main
BÄRENKULT & SCHAMANENZAUBER
noch bis 28.3.2016
AUDIO – Bärenkult – älteste Religion Eurasiens
AUDIO – Interview Bärenkult

⊃∞⊂

herzLICHTe Grüße
Eure WaldSeele

~ bitte gerne weiter Teilen ! ~

(copyright für Text © bei mir
= Tanja WaldSeele)

WaldSeele.net
lebensfarben.wordpress.com

 

 

die Welt braucht unser aller LICHT ~ JETZT!

~ ich wünsche Euch Allen alles LIEBE! ~

nun in diesen Tagen, da das LICHT wieder geboren wird zur Winter~Sonnenwende, ist es wichtig, dass auch wir ‚unser‘ LICHT, das tief in uns ruht, erwecken ~ wir wollen es zum Strahlen bringen & in die Welt leuchten lassen ~ ganz so, wie es die naturspirituell~schamanische Weltsicht zeigt, aber auch mit der Geburt des Lichtkindes im christlichen Kontext an Weihnachten

~ das golden leuchtende Kind, das LICHT, das FEUER des LEBENs
erwacht ~~ JETZT !

liebe Menschen,
lasst uns diese in uns selbst gespürte LIEBE hinaus tragen,
wir wollen unser Herz~Licht fließen lassen in die Welt

~ heilendes goldenes LICHT senden wir in alle Richtungen,
ins Oben, ins Unten ~ IN uns… AUS uns

lasst uns gemeinsam vorstellen (& damit ein Feld erzeugen), wie goldenes heilendes Licht in Strömen über Straßen fließt, aus Wolken abgeregnet wird & als Samen in die Herzen aller Menschen & aller Wesen Einzug nimmt & in Mutter ERDE dringt, um mit unserem Feld ihre Heilung zu bewirken

~ jetzt in diesen Tagen, da die dunkle Zeit sich ihrem Ende neigt!

wenn wir tanzen oder turnen, beten
oder uns sonstwie mit den Energien
des grenzenlosen & heilenden Universums verbinden,
lasst uns diese Energie bündeln & zur Heilung der Welt aussenden!

das FEUER der Kerzen ist mein Dank an meine Geist~Führer, die mir helfen, das in die Welt zu bringen, was gebraucht wird & Andere dort abzuholen, wo sie stehen

Seit annähernd 20 J. begleite ich ja Menschen in ihrem seelischen Werde~Prozess, was auch mir natürlich Erkenntnisse schenkt :) es ist ein Geben & Nehmen im Wechsel ♥

ich folge da ganz meinem intuitiven Sein & meiner Wahr~Nehmung
sowie den Hin~Weisen meiner Geist~Führer

Natur hilft mir sehr tief dabei, auch das trommeln (früher rasseln & maultrommeln) & die Lieder, die zu mir kommen, die ich für Landschaften, Bäume & Menschen singe, für Sterbende & Lebende, für die Toten, für unsere Ahnen, für unser aller Weg der Findung unserer Mitte, unserer Ausgeglichenheit, in diesem Leben, für unsere Mutter Erde

Ich erhalte derzeit soo viele Anregungen, mich zu äußern & damit Anderen zu helfen, zu sehen ♥
& dieses Helfen schenkt auch mir Denk~Anstöße, Erkenntnisse, Heilung

auch kann ich in diesen Tagen mit meiner Sicht auf die Welt & meinen intuitiven Eingebungen & meiner Weise, liebe~voll für Andere den Raum zu halten, Anderen helfen, ihre tief~seelischen Verletzungen zu heilen & in die Ganzheit zu kommen & ihre Seele zum Leuchten zu bringen

dies .IST. das LICHT der Seele in jedem von uns
das jetzt in diesen Tagen der längsten Nacht & des kürzesten Tages
wieder geboren wird

schon seit einigen Tagen nehme ich die Energien der Winter~Sonnenwende wahr,
wie sie weben & wirken in unserem Da~Sein

Danke meine lieben Krafttiere, Geist~Führer, Jesus, Mutter Erde, Elemente, Großvater Feuer, Großmutter Mond, Vater Himmel, Drache Luft, dem Oben & dem Unten, dem uns & alles durchdringenden Spirit/Geist, der ‚Alles IST‘ & in jedem von uns lebt ♥

Danke, dass Ihr mich gemacht habt mit all meinen Ge~Schichten & dass Ihr mir geholfen habt, aus der Dunkelheit ins LICHT geboren zu werden & als Licht~Bringer auf dieser Welt allen Wesenheiten zu dienen!

Wir sind alle verbunden! ~ alles ist EINS
Danke für die BeRUFung ~ Danke für mein SEIN ♥

jede/r von uns trägt VerANTWORTung für die Lage in der äußeren Welt ~ wir sind sehr macht~voll!

wir können etwas verändern, denn wir erschaffen FRIEDEN aus unseren eigenen Herzen & senden diesen IN die Welt, auf dass Bewusst~SEIN werde & Heilung

wer mutlos ist in diesen Tagen..
bitte nimm das Licht & die Wärme des Feuers in Dein Herz, in Deine Seele ♥
halte Dich selbst liebe~voll & schütze Dein ‚inneres Kind‘
gib Dir Zeit & lausche.. .. ..
Deiner inneren Stimme, Deiner Seele, was sie Dir erzählen möchte..

(hilfreich dazu auch Licht & Schatten sowie Wurzeln & Flügel )

→ denn diese Deine ‚innere Heilung‘ trägt auch zu ‚Frieden im Außen‚ bei! ←

so sei es!

Winter-Sonnenwende 2015_87kb

 ~

ich wünsche Allen eine beSINNliche & geruhsame ent~spannte Weihnachts~Zeit,
frohe & licht~erFÜLLtE Sonnen~Wende
& ein fruchtbares & friedliches Miteinander
beim Zelebrieren dieser besonders licht~erfüllten Zeit ♥

sowie ebenso einen angenehmen Jahres~Wechsel
mit VIEL Gesundheit & Freude für das Jahr 2016

herzLICHTer Gruß ~ die WaldSeele :)

WaldSeele.net
lebensfarben.wordpress.com

das Außen resoniert auf unser Inneres ~ drum innere Verletzungen selbstverantwortlich JETZT heilen!

zu meinem Beitrag ‚in der Liebe bleiben – trotz aktueller Weltlage!“ (von vor zwei Tagen) möchte ich anmerken, dass jede/r sich ’natürlich‘ JETZT mit den eigenen Schatten (innere unerlöste Verletzungen) beschäftigen MUSS, denn genau dort ist Mensch noch im Un~Frieden & in Angst und insofern braucht es Heilung in diesen Aspekten des eigenen Selbst! – GANZ wichtig!!

.. dieses ‘in der Liebe bleiben’, wie ich es verstehe, bedeutet, dass man ‘in sich selbst’ Frieden kultiviert, indem man sich seinen eigenen Schatten-Anteilen zuwendet & diese in die Heilung bringt, selbst~verantwortlich!

die Gewalt im AUßEN geht in Resonanz mit den ungeheilten Verletzungen im INNERN eines Jeden & diese Macht der Manipulation soll ausgenutzt werden, um uns zu beherrschen

wenn jeder von uns seine eigenen inneren Wunden heilt, uns selbst jeweils LIEBEvoll ‚mit allem Schmerz in uns selbst‘ anschauen,viele kleineDinge werden wir gemeinschaftlich stärker & damit fähig, die ‚Beeinflussung durch Angsterzeugung‘ abzuwenden

damit re~integriert mensch Stück für Stück Teile des eigenen Selbst, um zu Ganzheit zu kommen

& diese Selbst~Liebe STAeRKt,
sodass wir selbst~bewusst
den FOKUS auf LIEBE halten können!!

& damit HEILUNG in Ganzheit
IN die Welt bringen

wir sind also unermesslich STARK, auch wenn es sich manchmal so anfühlt,
dass Ohn~Macht uns regierte,
falls es so IST, sind WIR SELBST es, die unsere Macht abgeben!

Es IST eine ENTSCHEIDUNG, die jedem von uns abverlangt IST im JETZT!

Heilung der SEELE in Selbst~VerANTWORTung!
oder
’sich-unterjochen-lassen-im-Schmerz-der-kollektiven-Angst‘

Es ist DEINE eigene ENTSCHEIDUNG!

in der Liebe bleiben -trotz (bzw. natürlich WEGEN) der aktuellen Weltlage!

ich werde weiterhin glauben, auch wenn die Welt die Hoffnung verliert

Transformations~Kraft des Neumonds – Schatten heilen!

herzLICHT ~ WaldSeele

 

© für Text & Photo bei mir
Tanja WaldSeele
alle Rechte vorbehalten!

~ weiter teilen erbeten & erwünscht! ~ Danke ~

http://WaldSeele.net
http://lebensfarben.wordpress.com

ich werde weiterhin glauben, auch wenn die Welt die Hoffnung verliert ~ Abbé Pierre

Ich werde auch weiterhin glauben, auch wenn die ganze Welt die Hoffnung verliert.
Ich werde auch weiterhin lieben, auch wenn die anderen zu Hass werden.
Ich werde auch weiterhin bauen, auch wenn die anderen zerstören.
Ich werde auch weiterhin über Frieden reden, auch in der Mitte eines Krieges.
Ich werde auch weiterhin leuchten, auch mitten in der Dunkelheit.
Ich werde auch weiterhin säen, auch wenn die anderen die Ernte zertrampeln.
Und ich werde auch weiterhin schreien, auch wenn die anderen verstummen.
Und ich werde Lächeln zeichnen auf von Tränen gezeichneten Gesichtern.
Und ich werde Erleichterung bringen, wenn man den Schmerz sieht.
Und ich werde Motive der Freude dort anbieten, wo es nur Traurigkeit gibt.
Und ich werde die auffordern zu gehen, die beschlossen haben, stehen zu bleiben.
Und ich werde denjenigen die Hand zur Versöhnung reichen, die erschöpft sind.

(Abbé Pierre)

Anderen Licht sein

Je continuerai à croire, même si tout le monde perd espoir.
Je continuerai à aimer, même si les autres distillent la haine.
Je continuerai à construire, même si les autres détruisent.
Je continuerai à parler de paix, même au milieu d’une guerre.
Je continuerai à illuminer, même au milieu de l’obscurité.
Je continuerai à semer, même si les autres piétinent la récolte.
Et je continuerai à crier, même si les autres se taisent.
Et je dessinerai des sourires sur des visages en larmes.
Et j’apporterai le soulagement, quand on verra la douleur.
Et j’offrirai des motifs de joie là où il n’y a que tristesse.
J’inviterai à marcher celui qui a décidé de s’arrêter…
Et je tendrai les bras à ceux qui se sentent épuisés. »
(Abbé Pierre)

Abbé Pierre (wiki)
Portrait

dazu auch hochWICHTIG, was ich gestern schrieb
>in der LIEBE bleiben – trotz aktueller Weltlage!<

Jede/r von uns hat Verantwortung,
darauf zu ACHTEN, wo unser FOKUS liegt..
denn..
Energie folgt Aufmerksamkeit
[lies weiter..]

UND — > das Außen resoniert auf unser Inneres
drum inneren Un~Frieden JETZT heilen!

herzLICHT ~ WaldSeele

© Photo & Übersetzung bei mir

WaldSeele.net
lebensfarben.wordpress.com

in der LIEBE bleiben ~ trotz aktueller Weltlage!

soo tief erschütternd die aktuelle Lage in Paris IST, so sollten wir dabei erinnern, dass auf der ganzen Welt täglich VIELE Menschen sterben ~

meines Erachtens sollten wir aufpassen, wo unser FOKUS liegt !

auch wenn wir Anteil nehmen, sollten wir meines ErAchtens darauf achten, uns von der Flut der Negativitäten & Zerstörung nicht überfluten zu lassen, sondern weiterhin im LIEBEnden Bewusstsein zu bleiben!.. denn.. wenn wir zuu stark – zwar in Anteilnahme & Trauer ~ unsere Aufmerksamkeit an das Zerstörerische binden (lassen), folgt unsere Energie genau dem, was wir vermeiden möchten. Man kann sich MAL informieren, jedoch bitte achtet selbst drauf, Euch nicht den ganzen Tag von Nachrichten überfluten zu lassen, denn diese saugen Eure Seele aus!

~ Insofern bitt ich Euch ~

verbindet Euch mit Euren QUELLEn der Kraft, mit Eurer selbst definierten Spiritualität
& sendet LIEBE zu den Betroffenen!

~ Achtet auf EURE ureigene ERDUNG ~ das ist ganz wichtig!

~ Bleibt im LIEBEnden Bewusstsein & achtet drauf, Euch von Angst & Ärger nicht durchfluten/überfluten zu lassen!!

~ Jede/r von uns sollte sich JETZT davon frei halten, sich vom Verhalten Anderer im eigenen ‚inneren Frieden‘ bedrängen & ver~drängen zu lassen. Es ist JETZT wichtig, IN uns selbst ‚inneren Frieden‘ zu kultivieren & zu beWAHRen! um den Raum des Bewusstseins in LIEBE zu HALTEN!

~ es hilft nichts in der aktuellen Weltlage, wenn wir unsere Herzen angstvoll zusammen ziehen & Angst und Ärger fokussieren!

~~~ Lasst uns auf LIEBE fokussieren, auf das, was wir als LEBENsWERT empfinden, auf das, was die Welt HEILER macht, auf das, was die Menschheit EINt und auf das, was WIR an FRIEDEN in der WELT manifestieren können! ..

DIES jedoch ist einzig möglich aus LIEBEndem Bewusstsein!

Achtet auf Euren FOKUS! ~ Energie folgt Aufmerksamkeit!!

Herz

ich möchte dazu noch anmerken, dass jede/r sich ’natürlich‘ JETZT mit den eigenen Schatten beschäftigen MUSS,
denn genau dort ist Mensch noch im Un~Frieden und in Angst und insofern braucht es Heilung in diesen Aspekten des eigenen Selbst! dieses ‚in der Liebe bleiben‘, wie ich es verstehe, bedeutet, dass man ‚in sich selbst‘ Frieden kultiviert, indem man sich seinen eigenen Schatten-Anteilen zuwendet & diese in die Heilung bringt, selbst~verantwortlich!

die Gewalt im Außen resoniert mit den ungeheilten Verletzungen im Innern eines Jeden & diese Macht der Manipulation soll ausgenutzt werden! wenn jeder von uns seine eigenen inneren Wunden heilt, werden wir gemeinschaftlich stärker & werden fähig, die Beeinflussung durch Angsterzeugung abzuwenden.

damit re~integriert mensch Stück für Stück Teile des eigenen Selbst, um zu Ganzheit zu kommen
&  diese Selbst~Liebe stark & selbst~bewusst
IN die Welt bringen zu können,
d.h. den FOKUS auf LIEBE halten zu können!!

GANZ wichtig!!

⊃⋅⊂

herzLICHT ~ die WaldSeele

 

→ das Außen resoniert auf unser Inneres 

→ Frieden finden in uns selbst

→  Transformations~Kraft des Neumonds – Schattenarbeit

 

© für Text & Photo bei mir
Tanja WaldSeele
alle Rechte vorbehalten!

~ weiter teilen erbeten & erwünscht! ~ Danke ~

http://WaldSeele.net
http://lebensfarben.wordpress.com

Transformations~Kraft des Neumonds – Schattenarbeit

inside_CG Jung

hier hab ich unter anderem einige hochinteressante Links zusammen gestellt, die über die KRAFT zu TRANSFORMATION des derzeitigen NEUMONDs im Skorpion sehr anregende Aspekte beschreiben!

Neumond war am 11. Nov. 2015

Neumond hat ja immer KRAFT, da wir uns in dieser Zeit dem Innen zuwenden (können/sollten)

die KRAFT UND das Potential
der Transformation durch ‚Arbeit an sich selbst‘ (Schattenarbeit) habe ich im Laufe der letzten 20 J. intensiv erlebt & es hat mir zu HEILUNG verholfen!

es fühlt sich oftmals recht schwierig an ~ jedoch möchte ich es jedem empfehlen, denn die ‚Belastung‘ bei Weigerung wird auf Dauer größer, da an sich selbst ungewollte & ungeliebte Aspekte sowie frühere Verletzungen ins Unterbewusstsein sinken und dort beginnen, ein die Lebensqualität einschränkendes Eigenleben zu führen. Auch macht es Begegnungen mit Menschen schwierig(er), da oft die an sich selbst ungeliebten Aspekte & das, was man ’nicht sehen/haben will‘, auf Andere projiziert und dort bekämpft/ abgewehrt wird.

SEELE versucht, uns durch Symptomatik aller Arten darauf HIN~zu~weisen, jedoch wissen wir alle, wiiie lange man oftmals ignoriert, bis die Symptome sich dann verstärken & auch oftmals zu schwereren Erkrankungen/Verläufen verfestigen können.

Im Grunde ist es sehr sinnvoll, auftretende Symptome beizeiten auch von der seelischen Ebene aus zu betrAchten, also zu lernen, sich selbst zuzuhören & die Sprache der Seele verstehen zu lernen.
(interessant dazu auch meine Seite ~SEELE~ mit Buchempfehlungen)

Im Rahmen der mich seit 20 J. begleitenden Erkrankung habe ich die große Chance erhalten, die Sprache meiner Seele verstehen zu lernen :) und DAS ist das beste & größte Geschenk 

Im Laufe der Zeit kann ich immer schneller erkennen, was ein Symptom ausgelöst hat und konnte dadurch vergangenen Sommer eine länger dauernde pharmakologische Behandlung abwenden! :)
Die Symptome verschwanden innerhalb weniger Tage, als mir bewusst wurde, womit genau diese zu tun hatten, mit welchen emotionalen Bezügen und mit welchen frühen Verletzungen bzw. mit Notwendigkeiten, die ich zu lernen hatte, um ein heiles Leben zu führen :) froh bin über diesen Verlauf!

und dies könnte jede/r andere ebenso ~ ‚einfach‘, indem hin geschaut wird ~ auf sich selbst & die eigene Seele, die eigenen Bedürfnisse, Ängste, Wünsche, auf die eigenen Seelen~Qualitäten.

es liegt ein soo großes Potential darin!
ebenso passend zum Thema → ‚Anregung zu SelbstbeFREIung & SelbsterMAeCHTigung

die beschriebenen Aspekte in den folgenden Links können uns helfen,
uns selbst in unserem So~Sein besser zu verstehen & liebevoll selbst anzunehmen!

~ alle DREI sehr lesenswert! ~
(bitte dem Link unter den einzelnen Bildern folgen!)

 

Neumond Schatten Herm
http://www.newslichter.de/2015/11/intensive-neumondin-heilung-durch-schattenarbeit/



Phönix_szeli
http://www.taste-of-power.de/neumond-im-skorpion/



lunaria
http://lunaria.at/zur-zeit-11-11-2015-energy-wave/

herzLICHTer Gruß ~ die WaldSeele :)

 

© für Text & Photo bei mir
Tanja WaldSeele
alle Rechte vorbehalten!

~ weiter teilen erbeten & erwünscht! ~ Danke ~

http://WaldSeele.net
http://lebensfarben.wordpress.com

Was immer Du tun kannst, beginne es

In dem Augenblick, in dem man sich endgültig einer Aufgabe verschreibt,
bewegt sich die Vorsehung.

Alle möglichen Dinge, die sonst nie geschehen wären,
geschehen, um einem zu helfen.

Ein ganzer Strom von Ereignissen wird in Gang gesetzt
durch die Entscheidung
und sorgt für zahlreiche unvorhergesehene Zufälle,
Begegnungen, Hilfen

Was immer Du tun kannst oder erträumst tun zu können,
beginne es

Kühnheit erzeugt Genie, Macht und magische Kraft

(Johann Wolfgang von Goethe)

© Photo bei mir ~ Tanja WaldSeele
alle Rechte vorbehalten!

Wurzeln & Flügel

LICHT & Schatten IN uns .. ergänzen sich..
es braucht diese Polaritäten, Dualitäten..

die VERBINDUNG dieser scheinbaren Gegensätze ist, was wir Menschen lernen müssen..

ohne die Erkenntnis dessen, dass das Licht die Dunkelheit braucht, um überhaupt als Licht gesehen zu sein.. sowie, dass Dunkelheit nur durch das Vorhandensein von Licht überhaupt bemerkt werden kann..

ohne dieses Bewusstsein dessen orientieren wir uns nur einseitig.. und verlieren dadurch die Balance, die Ausgeglichenheit..

Bäume lehren uns dies auf überwältigend einfache Weise :)

Wurzeln+Flügel_Lichtsie sind mit den Wurzeln fest in der Erde verankert.. und ihre Krone gibt sich dem Kosmos, der Sternenenergie hin

sie zeigen uns, wie & wo wir wahre Ausgeglichenheit & Bewusst~Sein finden können.. und nach welcher „Nahrung“ wir uns sehnen.. was uns WIRK-lich nährt..
 

 

alles liegt vor unseren Augen.. wir brauchen es „nur“ zu erkennen..

in jedem Augenblick erhalten wir durch die Natur ZEICHEN,
die uns zeigen, was wir in eben ‚diesem‘ Moment brauchen,
sie sind Lehrer.. universelle Lehrer :)

leider ist der moderne sogenannt „zivilisierte“ Mensch der Natur schon so weit entfremdet (und entfremdet sich weiter), dass die Botschaften, die die Natur Tag für Tag, in jedem neuen Augenblick, für uns bereit hält, verborgen bleiben.. so steigen auch Erkrankungen wie ADHS und ähnliches an, da Kinder & Erwachsene heutzutage viel zu viel Zeit an Computern oder in Innenräumen verbringen..

und viel zu wenig Zeit draußen SINN~liche Erfahrungen in der Natur machen..
sich mit allen Sinnen hingeben (~> Hingabe!)

erst wenn wir STILL werden, unseren Geist frei machen von der Informationsüberflutung, die in dieser Zeit zu jedem Augenblick auf uns einprasselt.. unseren Geist LEER werden lassen, z.B. durch Meditation oder absichtsloses SEIN in der Natur.. einfach!..

erst wenn wir schauen & staunen & uns dem jeweiligen Augenblick hingeben (kommt von Hingabe!), wie Kinder es tun.. LAUSCHEN..
in die Tiefen der wilden Natur hinein.. und damit in unsere eigene (wilde) Seele..

.. erst dann ERKENNEN wir.. wie unsere menschliche Seele VERWOBEN ist..
mit der Seele der Natur..
dem Wilden, Unbezähmbaren, Unberechenbaren, Tiefen, Erdhaften, Dunklen..

.. in gleicher tief gehender Weise, wie wir mit dem Kosmos verbunden sind..
dem LICHTen, hellen, klaren Bewusst~Sein,
dem göttlichen Bewusstsein, dem „Allumfassenden Ganzen“..
wie auch immer dieses jeder für sich selbst definieren mag..

und was sie für uns an Geschenken & Gaben, Hilfen bereit halten..
Erkenntnisse, Heilung, Achtsamkeit, Wunder, Stille, bedingungslose LIEBE

~

Bäume sind Mittler zwischen den Welten.. im wahrsten Sinne..
zwischen dem Oben & dem Unten
zwischen dem „Dunklen“ & dem „Hellen“
zwischen Erde & Kosmos
zwischen Licht & (unseren) Schatten
(und unserer jeweiligen Be~Deutung, die wir diesen Begriffen zuschreiben)

●•٠•●•)•(¯`’•.¸( Ƹ̴Ӂ̴Ʒ )¸.•’´¯)•(•●•٠•●

dazu gefällt mir das Bild des yin-yang-Symbols
denn dort erGA(e)NZen sich beide Teile
~ Dunkel & Hell ~
und ergeben EIN Ganzes
und in jedem von ihnen ist auch das scheinbar Gegensätzliche als Keim enthalten

Bäume & Natur haben mich ALLES gelehrt.. Danke..
meine Seele schwingt..

♥.¸¸.•* ☼¸¸FReUde¸.•*´♫♪.¸¸.*ॐ

———————–°oOo°——————–

::..in diesem Sinne..::

herzLICHTer Gruß ~ WaldSeele

 

© für Text & Photo bei mir
Tanja WaldSeele
alle Rechte vorbehalten!

~ weiter teilen erbeten & erwünscht! ~ Danke ~

http://WaldSeele.net
http://lebensfarben.wordpress.com

ohne Zeit & Raum

Krishnamurti

In der Stille der Nacht und des ruhigen stillen Morgens,
wenn die Sonne die Hügel berührt,
liegt ein großes Mysterium.
In einer stillen Nacht, wenn die Stern klar und nahe sind,
bist Du Dir des sich ausdehnenden Raumes bewusst
und der geheimnisvollen Ordnung aller Dinge,
des Unermesslichen und des Nichts.
In der tiefen Stille des Geistes dehnt sich dieses Universum aus,
ohne Zeit und Raum

(Jiddu Krishnamurti)

© Photo bei mir ~ Tanja WaldSeele
alle Rechte vorbehalten!

Leben = Leiden?

Die größte Entdeckung meiner Generation ist, 
dass Menschen ihr Leben verändern können,
indem sie ihre Einstellung verändern.
(William James ~ 1842-1910) 

vor Jahren las ich dieses Zitat und es regte mich zum Nachdenken an:

Alle Leiden um uns müssen auch wir leiden.
Wir alle haben nicht einen Leib, aber ein Wachstum,
und das führt uns durch alle Schmerzen, ob in dieser oder jener Form.
(Franz Kafka)

Auch erhielt ich von Bekannten Briefe mit der Frage „muss man leiden um zu leben ?!?“ und die Auffassung, dass das Leben Leiden beinhaltet und wir dem ausgeliefert sind. Früher dachte ich dies auch.

Doch irgendwann entschied ich, das Leiden aufzugeben. Irgendwann war der LeidensDruck soo stark geworden, dass ich für mich selbst eine Umgehensweise finden musste, um nicht am Leben zu zerbrechen. 

Ich weiß, dass wir selbst es in der Hand haben, wie wir mit den Herausforderungen des Lebens umgehen.. ob wir am Leben leiden.. oder es annehmen als das, was es IST.

Die Liebe sagt: „es ist was es ist
(Erich Fried’s Gedicht ist zum Thema durchaus sehr passend! ~ Link )

~

Wenn ich hier von Liebe spreche, dann meine ich die bedingungslose universelle Liebe, nicht die, die auf einen bestimmten Menschen bezogen ist…

sondern die, die sich selbst und alle Wesen, alles Lebendige, bedingungslos annimmt mit allen Macken und Kanten. Für mich war es ein weiter Weg bis zu dieser Erkenntnis, doch ich habe ihn gefunden. :)

Jahrelang habe ich am Leben gelitten, bis mir vor Jahren irgendwo eine Geschichte, ich glaub aus dem Hinduismus oder Buddhismus, begegnete, in der ein Schüler den Meister fragt: 

„Meister, ich habe alles getan, um zu Erleuchtung zu gelangen. Ich hab mich gegeißelt,
hab gehungert, gedürstet, in Einsamkeit gelebt, all meinen Besitz abgelegt.
Was kann ich noch tun?“

Der Meister erwiderte: „gib das Leiden auf!“

~

Als ich DAS las, hab ich es sofort verstanden und im Laufe der darauf folgenden Jahre habe ich weiter darüber SINNiert.

Wir selbst entscheiden uns unbewusst dazu, zu leiden. Das hört sich ungut an und wir wollen ungern die Verantwortung für uns übernehmen in diesem Zusammenhang und doch ist es so. Es hängt mit den ÜBERlebens-Strategien zusammen, die wir damals als Kinder fanden. Diese unbewusste Entscheidung beeinflusst unser Leben so lange, bis wir erkennen, dass wir im JETZT erwachsen sind, dass wir unseren Geschichten nun entWachsen sind. Wir sind nicht mehr die ohnmächtigen Kinder, die wir damals waren, sondern heute können wir uns selbst erMAeCHTigen

Wenn wir vertrauensvoll in die Welt blicken und uns den spirituellen Wesenheiten, dem ‚göttlichen Bewusstsein‘ , der Natur, (oder wie jeder es eben für sich versteht) in Liebe & Hingabe anvertrauen und wirklich darauf vertrauen, dass alles gut IST & Sinn macht, dann wird auch alles gut – so gut es eben IST. Manche Erfahrungen müssen wir wohl machen, um zu lernen.
andere lassen

Durch Film & Literatur erhielt ich vor Jahren Denkanstoß, WIE Realität entsteht
~ dass meine Gedanken meine Welt FORMEN ~

und dass eben DAS der Grund ist, warum es keine allgemein gültige Wirklichkeit gibt,
sondern jeder seine eigene Wirklichkeit hat

Habe ich früher oft negative Gedanken gewälzt und mich an zerstörerischen, traurigen Dingen fest gehalten und aufgerieben, so war meine Welt auch durch zerstörerische, traurige, lebensverNEINende Dinge bestimmt.
Meine Aufmerksamkeit und Achtsamkeit lag auf den Dingen, die ich NICHT wollte. Und so zog ich genau diese Erfahrungen in mein Leben (Gesetz der Resonanz).

Dass ich hier die je eigene Wirklichkeit mit rein nehme, hat damit zu tun, dass Andere nicht besser wissen können, was für DICH gut ist ~ einzig DU selbst kannst dies heraus finden, indem Du auf Deine Bedürfnisse achtest, auf Deine Wahrnehmung & auf Deine Wünsche & Träume sowie selbst gut für DICH sorgst.

Strategien Anderer können Dir Denk~Anstoß geben, jedoch findest am Besten DU SELBST Deinen ureigenen Weg
~ im GEHEN :)

Seit 2010 habe ich mein komplettes Denken von verNEINenden Formulierungen zu beJAenden Formulierungen abgeändert – kommt es doch einmal vor, dass ich negativ denke oder spreche, so korrigiere ich mich selbst sofort.

Meine Welt verändert sich, seitdem ich mich überwiegend mit konstruktiven Dingen beschäftige und mich in bedingungsloser/ universeller Liebe den  Dingen zuwende.
Eine schöne Art GUT für sich selbst zu sorgen :)

 ~ unsere Gedanken bilden unsere Realität! ~

Das ist wirklich so! Wir selbst haben es in der Hand! Wir können selbst entscheiden, ob wir aus unserem Leben einen Pfad voller Dornen oder einen Pfad aus Blumen machen! (… zumindest ab dem Zeitpunkt, wo wir es erkennen…) Das hört sich wieder sehr seltsam an und doch ist es so. Ich hab es selbst erfahren! :) und es funktioniert. 

Mir begegnen noch immer schwierige Dinge, aber ich gehe anders damit um. Ich frage mich oft, was es mich lehren kann.

Über manches hätte ich mich früher geärgert, heute sehe ich das Gute darin! 

~ Der WEG der Veränderung zu diesem veränderten BEWUSSTSEIN brauchte bei mir JAHRE, aber JETZT (seit einigen Jahren schon) LEBE ich dies! :)
und wenn ich dies erreichen konnte, dann kannst DU das auch!

Ebenso wichtig und tief greifend in diesem Zusammenhang ist meiner Meinung die Erkenntnis, dass nicht die Dinge und die Erlebnisse/ Erfahrungen unsere Lebens negativ sind..

sondern unsere BeWERTungen unserer Erlebnisse !!!

Wir selbst haben es in der Hand… es obliegt unserer eigenen VerANTWORTlichkeit, wie wir mit den Herausforderungen des Lebens umgehen.  (wie ich oben schon beschrieb)

~

Oft geht unser (vermeintliches) Leiden auch damit einher, dass wir uns selbst nicht in dem Maße WAHR nehmen und lieben und achten, wie wir es verdient hätten. 

Wir wünschen uns die Aufmerksamkeit und Anerkennung anderer und übersehen dabei uns selbst.

Oftmals gestehen wir anderen zu, dass sie gut oder besser sind, als wir selbst es seien bzw. nehmen uns selbst in Gegenwart des Anderen selbst kaum wahr.

Dabei übersehen wir, dass wir selbst die einzigen sind, die uns die Anerkennung und Selbst-Liebe sowie Selbst-Achtung und den Selbst-Wert geben können, wie wir sie verdient haben!! 

Natürlich fühlt es sich gut an, wenn Andere uns anerkennen.. sehen.. lieben… 

~ Doch das, was wir am meisten vermissen,
ist unsere EIGENE Achtung und Liebe ~

Dazu fällt mir das Gedicht von Charlie Chaplin ein… „als ich mich selbst wirklich zu lieben begann“  (Link)

~

Bedenke auch dabei, dass das Leben wie der Jahreskreis ist..

kein Zustand bleibt, das Rad dreht sich weiter.. 

Bedenke, dass nichts existiert, was von Dauer ist.
Das einzig Dauerhafte ist die Veränderung.
(Buddha)

auch wenn etwas augenblicklich schwer zu ertragen ist..  ist doch morgen ein NEUER Tag..
.. an dem Du NEU beginnen kannst… Deine Welt zu gestalten ~~ Tag für Tag von NEUEM

Schau nicht so weit voraus. Seitdem ich von einem Augenblick zum Anderen lebe, ist es leicht :) 

Und gibt es auch einmal einen Tag, an dem alles schlecht zu sein scheint..
ist doch morgen ein NEUER Tag, an dem Du neu beginnen kannst… :)

…. Gestern war heute noch morgen…. Morgen ist heute schon Gestern…

~ das Leben ist immer JETZT!!!…… und so sollten wir es auch LEBEN ~ 

~

Genieße die Zeit, die Dir geschenkt ist. Geh raus, verbringe Deine Zeit mit guten Freunden oder zumindest
mit freundlichen Menschen. Du kannst auch lernen, Deine Zeit mit Dir allein an Orten, die Dir gut tun, zu genießen.
Geh spazieren, z.B. im Wald, in der Natur. Leg Dich in die Wiese, unter einen Baum oder wo auch immer es DIR gefällt.
Gib Dich mit allen Sinnen hin. Tue Dinge, die Dich erFREUen. Iss was Du magst. 

Finde „Frieden im eigenen Innern“ ~ das ist sooo wertvoll!

Sei aus DEINEM Inneren heraus glücklich :)

~ mach Dich unabhängig! :)
finde DICH in Deinem eigenen Inneren!
– das kann man lernen :)

Stell das Nachrichten Schauen ein, denn diese Flut von negativen Berichten kann das Leben unnötig erschweren, wenn es sowieso schon schwer genug ist. Das mag ignorant erscheinen, aber wem ist damit geholfen, wenn Du Dich an den negativen Dingen noch weiter runter ziehst und davon krank und traurig  wirst? 

eine bessere Entscheidung ist doch, Dich an den (mitunter wenigen) positiven Dingen hoch zu ziehen :D …

~ die KLEINEN Freuden des Lebens ~ 

 ~

Denn wenn Du Dich von negativen Dingen runter ziehen lassen kannst..

 ~ dann geht das ja ebenso auch anders herum :) ~

DEINE ~ jetzt BEWUSSTE ~ Entscheidung!

Versuch’s einfach mal :)

⊃⋅⊂

herzLICHTer Gruß ~ WaldSeele 

© für Text & Photos bei mir
alle Rechte vorbehalten!

zum Thema ebenso interessant & Denkanstoß~gebend:
hat GLEICHMUT was Gutes?

WaldSeele.net
lebensfarben.waldseele.net

Anregung zu SelbstbeFREIung & SelbsterMAeCHTigung

über das Potential eines jeden Menschen, sich zu beFREIen & seine eigene MACHT zu sich zurück zu holen! ~ SelbsterMAeCHTigung!

………………………

mit diesem Beitrag möchte ich Denkanstoß geben und aufzeigen,
was ich selbst erkannt habe und was ‚mir‘ Potential schenkt(e),
mich aus destruktiven Lebenserfahrungen zu beFREIen.
~~~~ Jede/r ist für sich selbst verantwortlich! ~~~~
bitte lass Dich von meinen Gedanken nicht ärgern ~ leg sie ad acta und folge unbeirrt ‚Deinem‘ ureigenen Weg!
auch Dalai Lama drückt dies aus:
>Lass das Verhalten Anderer nicht Deinen inneren Frieden stören!<
statt ‚Verhalten‘ kann man ja auch ‚Gedanken‘ einsetzen! ;)

~

manchmal meint man/frau, sich „schützen“ zu müssen und „kämpfen“ zu müssen (dies kann auch ein unbewusstes Verhalten sein!), dann zieht man genau solche Menschen ins eigene Leben, die Grund geben, eben dies zu tun. Dies hat damit zu tun, dass das „universelle Gesetz“ der Anziehung wirkt.

DAS, worauf Deine Aufmerksamkeit liegt, kommt zu Dir!

Konzentrierst Du Dich also auf Deine Schwächen (kann auch unbewusst sein!) wirst Du eben solche Menschen in Dein Leben ziehen, die Dich für Deine Schwächen kritisieren, die Deine Schwächen zum Thema ständiger Kritik machen.
Wenn Du Dich auf das konzentrierst, was Du keinesfalls in Deinem Leben haben möchtest, wird genau DAS zu Dir kommen.
Damit erhältst Du die Möglichkeit, zu lernen und Dich selbst zu verändern, um heil & ganz zu werden.

Stehst Du allerdings zu Dir und hast Dich selbst lieb mit ALLEM, was Dich ausmacht – auch den Anteilen, die Du als ‚verabscheuenswürdig‘ ansiehst, die Du ungern zeigst, die Du nie zum Vorschein bringst, weil sie Dir persönlich unangenehm sind – Deine alten Wunden, die JEDER in sich trägt und die JEDEM das Potential an die Hand geben, sein Leben zum „Besseren“, zu mehr/höherer Lebensqualität zu verändern – stehst Du zu Dir selbst – loyal – hast Dich selbst lieb, akzeptierst Deine auch ungewünschten Anteile – verändert sich, wen Du triffst und wie diese Personen mit Dir umgehen!

Verweigerst Du z.B. die volle Verantwortung für Dich selbst zu übernehmen und passt Dich an das von Anderen gewünschte oder vermeintlich gewünschte ( von dem ja meist unbekannt ist, ob es WIRKlich das Gewünschte ist oder ob man/frau nicht selbst MEINT, dass es sich um von Anderen gewünschte Verhalten handelt!) an und verlierst dabei Dein authentisches Selbst~Sein, bist Du selbst die- bzw. derjenige, der nicht voll und ganz hinter sich selbst steht und gibst damit eigenverantwortlich Teile Deiner Selbst auf, um Anderen zu gefallen!

dies ist eine bittere Erkenntnis, die jedoch sehr wichtig ist, um zu erkennen, dass nur jeder für sich selbst diese Betrachtungsweise über sich selbst ändern kann, um damit auf ‚andere’ Weise als bisher jahrelang in diesem Jetzt ANDERS handeln zu können!
Diese vermeintlich bittere Erkenntnis und die Selbstakzeptanz, dass es so IST, gehören dazu, ‚anders’ handeln zu können, als man/frau es bisher tat!

wer also öfters/immer wieder Menschen trifft, die keine Verantwortung übernehmen und sich z.B. Anderen gegenüber (ob Partner oder Arbeitskollege etc) auf gewisse grenzüberschreitende Weise verhalten, erhält dadurch den lebenswichtigen Hin~Weis, dass er oder sie selbst für sich selbst in gewissen Bezügen nicht die volle Verantwortung übernehmen, z.B. indem eigene Verhaltensweisen auf „Wunsch“ bzw. gegen Widerstand des Gegenübers unterdrückt werden, wobei der authentische (echte) Selbstausdruck verloren geht!

manche Begegnungen, insbesondere partnerschaftliche, halten derart großes Potential für BEIDE Partner bereit, voneinander endlich DAS zu lernen, was es braucht, um sich selbst vollwertig mit ALLEN Facetten, auch den eigenen Schatten-Anteilen, zu LEBEN! und zu LIEBEN!

Dazu gehört auch, seine eigenen Schatten-Seiten, also DIE Anteile an sich selbst, die nicht gemocht werden, die sogar verachtet und gehasst werden an sich selbst, anzuschauen und sich selbst mit diesen ungeliebten Seelen~Anteilen anzunehmen, sich selbst zu vergeben, anderen zu vergeben, um späterhin fähig zu werden, sich selbst bedingungs~los zu lieben!

Dieser Weg ist nicht einfach, eher schwer, jedoch ist das ständige ‚Sich-Verstellen-Müssen’ und ‚Unterdrücken-Sollen’ eigener Lebensimpulse – ob nun aus Rücksicht oder weil er/sie meint, das Gegenüber wünsche dies so bzw. weil der evtl darüber aufkommende Streit das allgemeine Harmoniebedürfnis stört etc. (jede/r weiß, es gibt viele Gründe, daher zähle ich diese hier jetzt nicht alle auf!) ebenso schwer!

– wenn ständig eigene authentische Lebensimpulse unterdrückt werden – was man auch mit „Masken-Tragen“ bezeichnen kann, denn es ist ja niemandem ggü ehrlich, insbesondere rein gar nicht sich selbst ggü, da man Seelenanteile seiner selbst verneint und ignoriert – kann dies zu ernsthaften Krankheiten führen, z.B. Herzkrankheit oder auch Krebsleiden sowie Allergien, Schmerzerkrankungen und viele andere mehr. (diese Zusammenhänge habe ich persönlich über viele Jahre beobachten können und wurden mir in persönlichen Gesprächen offenbart! ich beschäftige mich mit diesem Thema seit 20 Jahren.)
Damit soll nicht ausgedrückt werden, dass ALLE diese Erkrankungen auf seelischen Prozessen beruhen, jedoch können seelische Prozesse an deren Entstehung Anteil haben.

Man/frau ignoriert damit die Schmerzen der eigenen Seele, die sich über den Körper ausdrückt!
~ leider ist dies die gängige Art, wie in unserer Gesellschaft mit solchen Themen umgegangen wird ~

Ebenso werden leider sehr oft ‚an sich selbst ungeliebte Anteile‘ auf andere Menschen – insbesondere auch auf Partner – projiziert und dann bei diesen bekämpft oder ständig kritisiert.

Noch eine Anmerkung zu dem Begriff „Authentizität“. Damit ist insbesondere NICHT gemeint, innerlich aufkommende Aggressionen an Lebewesen auszulassen, wie es wohl mancher versteht, so zumindest mir ggü geäußert wurde.
AUTHENTIZITÄT meint, sich mit ALLEN Gefühlen und Emotionen, sozusagen ‚echt‚ zu zeigen
& aufzuhören, die vom Außen vermeintlich unerwünschten Gefühle & Selbst~Wahrnehmungen zu unterdrücken!
Diese Verhaltensweise des Masken~Tragens hat uns in der Kindheit das Über-Leben gesichert,
doch JETZT sind wir erwachsen!

Für die innerlich, in sich selbst gespürte Aggression jedoch (bei Frau UND Mann) MUSS dringend eine adäquate Ausdrucksweise gefunden werden, z.B. über Sport, Sandsack boxen oder Holzhacken oder auch z.B. über künstlerischen Ausdruck, Schreiben, Tanzen..

Wobei hierbei darauf geachtet werden sollte, dass der Mensch nicht abhängig/süchtig wird nach diesem Sport, körperlicher Betätigung, Joggen, Putzen oder ‚sich-Ablenken’ auf vielerlei Weise. Denn dieses Ablenken IST wiederum eine Flucht davor, sich mit seinen „Schatten-Anteilen“ auseinander zu setzen!

Da braucht es wohl auch noch eine Definition, was genau mit „Aggression“ gemeint ist.
Ich höre richtiggehend, wie viele jetzt sagen „ich hab doch keine Aggression!“

Aggression wird vielfach bzw im Allgemeinen mit dem Begriff „Gewalt“ in Verbindung gebracht,
doch dies ist nicht die einzig mögliche Definition.
Man kann die KRAFT der Aggression auch NUTZEN, um Lebenssituationen zu verändern, worin man sich unwohl fühlt!
Aggression braucht es dafür, ‚etwas‘ zu ‚verändern. Um ‚etwas‘ zu verändern, muss man/frau ja bemerken, dass etwas überlebt ist, untolerierbar wurde sowie missfällt !
dieses ‚Bemerken‘ kann man ebenso mit der Begrifflichkeit Aggression übersetzen!
Dies lernte ich vor mehr als zwei Jahrzehnten in Psychotherapie, da auch ich nur die Definition ‚Gewalt‘ kannte und darum natürlich mich dieser Begrifflichkeit sperrte
~ bis ich durch sein einfaches Beispiel erkannte, dass man das Gefühl als Energie~Schub zu Veränderung NUTZEN kann! :) und sollte!

Ich weiß aus eigener Lebenserfahrung, dass ALLE unterdrückten Gefühle wie z.B. Angst, Trauer, Wut, Ärger, Hass, Neid, Schmerz, unerwiderte Liebe, gefühlte Zurückweisung und vieles mehr, ins Unterbewusste sinken und dort beginnen, ein Eigenleben zu führen, was dann entweder ins Außen projiziert bekämpft wird (aggressiv) oder gegen sich selbst gerichtet wird (autoaggressiv) und z.B. zu Schmerzen, Unwohlsein, Rückenschmerzen, Magengeschwüren, Kopfschmerzen, Allergien, rheumatische Erkrankungen, Zahnerkrankungen, Depressionen, Burn-Out und vieles andere mehr führen kann und weitergehend sich verfestigen kann in ‚gegen-sich-selbst-gerichtete’ Erkrankungen vielerlei Arten bis zu chronischen Stadien.

Leider geht mit der dauerhaften oder länger anhaltenden Unterdrückung von ungewollten oder nicht~lebbaren Gefühlen auch die Fähigkeit verloren, Gefühle wie Liebe, Freude, Hingabe, Begeisterung, Wohlgefühl, Lust, authentischer Selbstausdruck usw. wahr zu nehmen, d.h. es werden ALLE Gefühlsäußerungen unterdrückt, was den Menschen un~LEBENdig macht und von Gefühlen abschneidet.

Daher ist es wichtig und richtig, auch die eigene Seele mit zu berücksichtigen bei solcherart Beschwerden, was leider im schulmedizinischen Zusammenhang versäumt wird, wobei oftmals auch z.B. Abhängigkeit von Medikamenten billigend inkauf genommen wird (nicht nur vom Erkrankten selbst erwartet bzw. gewünscht sondern ebenso vom Behandler aufoktroyiert, d.h. aufgezwungen/aufgedrängt), Hauptsache der Mensch bleibt weiter „funktions~fähig“ im Arbeitsmarkt.

Wird die Beschäftigung mit den seelischen Anteilen weiterführend immer negiert, d.h. wird die Möglichkeit, dass seelische Prozesse und Zusammenhänge damit in Verbindung stehen bewusst bzw. beabsichtigt ausgeklammert, ziehen diese unbemerkt/unbeachtet gebliebenen Anzeichen/Symptome oftmals eine extreme Verschlechterung der Lebensqualität und einen enormen Leidensdruck nach sich, der sich ‚dann’ oft so verfestigt, dass Krankheitswert entsteht und diese Manifestation mehr Leiden auslöst, als wenn direkt seelische Prozesse miteinbezogen worden wären, als sich die ersten Anzeichen/Symptome zeigten!

All diese ungelebten Gefühls~Regungen/Gemütszustände wollen ausgedrückt werden, wollen sich zeigen dürfen und lieb gehabt werden!, wollen DA sein dürfen, ohne immer ungeliebt im wahrsten Sinne des Wortes in ein dunkles Verlies abgeschoben zu werden!

Sie möchten ausgedrückt werden und zugelassen, gesehen, angeschaut und betrACHTET werden!
Alte Schmerzen, vor allem eben die seelischen, meist noch aus den Kindertagen, wollen endlich bemerkt werden, beweint, betrauert, besänftigt, umarmt und geliebt und damit überwunden und integriert werden. Diesen Prozess beschreibt auch der Ausdruck „Loslassen“, zeigt jedoch in diesem Zusammenhang, dass eben dieses „Loslassen“ erst dann möglich wird, wenn man sich diesen Anteilen seiner selbst gestellt hat und diese zuvor ungeliebten Seelen-Anteile liebe~voll annimmt und in sich selbst re~integriert, d. h. in sich selbst zurück in die Gesamtheit des eigenen Selbst wieder aufnimmt!

Wenn mensch sich dieser „Arbeit“ stellt und bereit ist, an sich zu arbeiten, trägt dies nicht nur dazu bei, insbesondere sich selbst besser verstehen zu lernen, sondern damit einhergehend der Wunsch und die Fähigkeit, auch andere Menschen in ihrer ureigenen Authentizität verstehen zu wollen und zu verstehen.

Wenn Du Dich also Deinen „Schatten“ mutig stellst, ENTSCHEIDEST Du, Verantwortung für Dich selbst zu übernehmen und damit ENTSCHEIDEST Du, wer Du HEUTE sein willst..
frei nach dem Zitat von Albert Einstein: „Du BIST, was Du ENTSCHEIDEST, zu SEIN!“
(dies bitte ich, in eben DIESEM Zusammenhang zu verstehen & nicht aus dem Kontext zu reißen, Danke)

HEUTE ~ als Erwachsene/r ~
hast Du die Möglichkeit und das POTENTIAL Dich zu beFREIen! :)

Dies bereichert in besonderer Weise, denn dann kann man/frau aufhören, im Außen nach der so dringlich gesuchten Zuneigung ANDERER zu suchen, die leider allzuoft als „Liebe“ bezeichnet wird. Vielmehr handelt es sich jedoch um ‚Bedürftigkeit‘, die – wie bei einem Säugling – in einer symbiotischen/abhängigen Verbindung – der Mutter~Kind~Beziehung gleich – im Außen gesucht wird – aber leider nie zu finden sein wird, da jeder Mensch für sich selbst verantwortlich IST und lernen ‚muss‘, sich selbst mit den eigenen Anteilen, ob gewünscht oder ungeliebt, zu akzeptieren.

Jede/r hat das Potential zu lernen, sich selbst mit ALL seinen Anteilen – auch denen, die sonst im dunklen Keller des Unterbewusstseins eingesperrt, weg gesperrt werden – zu lieben, zu akzeptieren, sich selbst zu achten mit der eigenen (kompletten) Lebensgeschichte und diesen bisher jahrzehntelang eingesperrten „Schatten“ endlich Freiheit zu schenken, wird feststellen, dass sich das Leben hin zu mehr Lebensqualität verändert!

UND dass dies insbesondere dazu beiträgt, z.B. mit Schmerz-Erkrankungen oder anderen gesundheitlichen Einschränkungen sowie auch dem Weltgeschehen und täglichen Herausforderungen konstruktiver und kreativer umgehen zu lernen!

Mir ist in vielen Gesprächen mit VIELEN Menschen (innerhalb der letzten 20 J.) aufgefallen, dass Manchen der Selbst~Wert abhanden kam, z.B. sind Manche in Berufen tätig, die mit ihren Ausbildungen wenig zu tun haben, wohinein sie sich logischerweise erst einfinden müssen.
Viele vergessen dann leider, dass sie ja in ihrem Ausbildungsberuf z.B. akademische Laufbahnen absolvierten und anfangs oder auch jahrelang bis zu dem Wechsel,
meist aus gesundheitlichen Gründen, auch darin tätig waren.

Durch die Schwierigkeiten, sich in dem neuen Tätigkeitsfeld einzufinden, vergessen manche von ihnen, DASS sie in anderen Bezügen VIEL wissen & teilweise sogar ‚Meister ihres Fachs‘ SIND!

Sie orientieren sich in ihren neuen Berufen dann oftmals ausschließlich an dem,
was Andere über sie denken & befinden
~ woran sie leiden bis kranken, was ihre Lebensqualität stark einschränkt!

Leider tun dies auch viele Menschen in ihren ’normalen‘ Leben
(mit Ehe-/Partner/Familie oder ohne)!

Es ist sehr hilfreich, wenn man/frau lernt, sich an den EIGENEN Maßstäben zu orientieren
und dafür eben auch manches Mal erstmal eigene Maßstäbe zu finden,
denn eben dies ging verloren auf dem Wege der Anpassung.

Lernt man/frau, sich selbst mit dem eigenen Lebensweg zu SCHAeTZen,
die eigenen Talente wahr zu nehmen & zu pflegen sowie aufrecht zu sich selbst zu stehen,
sich also des eigenen Selbst~WERTes BEWUSST zu SEIN

dann finden sich auch in neuen Lebens- und Berufsumfeldern KREATIVE Lösungen
und FREUDE am SEIN in der eigenen Individualität & im eigenen Echt~Sein!
das STÄRKT :)

Hier zeigt sich wieder, dass in unserer Arbeitswelt (aber auch im allgemeinen Leben)
Menschen zu stark an ihren sog. Schwächen gemessen werden/sich messen lassen (müssen)!

Die heutige Bewertungs~Mentalität ~ ob nun als eine/r derer, die sich bewerten lassen (müssen/wollen) sowie aber auch als eine/r derer, die Andere ständig nach den je eigenen Maßstäben richten und ab~werten
~ ist langfristig lebensqualität~mindernd & zermürbt die Seele,
was dünnhäutig & folgend krank macht!

Jeder Mensch ist wertvoll,
jeder Mensch weiß etwas, das Andere nicht wissen,
denn jeder hat sein eigenes Leben gelebt
& im Rahmen dessen KREATIVE Lösungen gefunden.

dies beschreibe ich noch ausführlicher in ‚niemand ist wie DU!

⊃⋅⊂

in der dunkelsten Höhle,
die Du fürchtest,
liegt Dein größtes Potential!
(unbekannt)

manchmal stellt man dann fest, das, wovor man/frau Jahre Angst hatte, ist gar nicht (mehr) so angsteinflößend
bzw. braucht es nicht (mehr) zu sein!

Natürlich bedeutet es ‚Arbeit’ an sich selbst ~ doch ist es nicht ein wunderbar selbst-achtendes Geschenk, endlich GUT für sich selbst zu sorgen und aufzuhören, darauf zu warten, dass Andere diese so dringlich gewünschte Für~Sorge für einen übernehmen?! :)

Es ist wunderbar, zu erkennen, was JEDE/R selbst für sich SELBST tun KANN, wenn erkannt wird, welch Potential in Selbst~Liebe und Selbst~WERT~SCHAeTZung liegt, denn mit diesen Attributen holt sich mensch die Fähigkeit zurück, sich selbst zu ermächtigen..

SelbsterMAeCHTigung!

die eigene MACHT zu sich zurück holen~ die meist als Kind irgendwo auf dem Weg verloren ging, weil das Kind nicht anders zu überleben wusste, als diese Anteile von sich selbst abzuspalten und ins Dunkel zu verdrängen, absinken zu lassen.

~~~

In diesem Sinne wünsch ich guten Erfolg bei der „Schatten~Arbeit“.

Ich kann bestätigen aus meiner Lebenserfahrung, wie wert~voll diese Arbeit IST,
denn sie befähigt den Menschen (ob Frau, ob Mann)
FREI zu stehen und FREI zu gehen!

~ ohne sich von „Stützen/Krücken“ abhängig zu machen!
(ob Menschen!, Alkohol oder Betäubungsmitteln, Medikamenten
oder anderen prozessgebundenen Süchten wie Putzen, Joggen, Spielen,
Kaufen, Sex- und Beziehungssucht etc )

 

Und damit wird der Mensch WIRKlich frei
zu Selbst~Liebe und Selbst~Achtung
Und mit dieser BeFREIung geht erfahrungsgemäß auch eine Änderung der BetrACHTUNGsweise der Welt einher –

von dem zuvor empfundenen Mangel…
… zur uns immer allgegenwärtig umgebenden FÜLLE!

 

Da versteht sich auch, dass eben dann auch öfter das „JA“ zu sich selbst,
ein „NEIN“ zu Anderen (gleich in welchem Zusammenhang) IST!

und das ist gut & heilsam bzw. gesund so! :) *Daumen hoch

~~~

herzLICHTer Gruß
WaldSeele Lebensfarben

© für Text & Photos
bei mir Tanja WaldSeele
alle Rechte vorbehalten!

~ weiter Teilen erwünscht ~ Danke! ~

~~~

WaldSeele.net
lebensfarben.wordpress.com

 

 

.

Balance & Integration der Gegensätze

Herbst-Tag-und-Nacht-Gleiche, Mond & aktuelles Weltgeschehen,
vom Fließen, von Gefühlen, von Schatten & Licht, von Balance,
es geht um das VerEINEn der vermeintlichen Gegensätze in eine MITTE –
Integrieren  unserer Schatten in unser Licht,
im aktuellen Weltgeschehen werden Grenzen errichtet, wo zuvor alles offen war
und zugleich zeigt sich Be-Grenzung im Außen ~
Überwindung innerer Grenzen, um bewusst zu werden und damit zu gesunden,
was sich wiederum auf das Außen auswirkt.. .. ..

.. .. .. naturspirituell~philosophische Gedanken.. .. ..

.. der REIHER ebenso wie die Herbst-Tag-und-Nacht-Gleiche, Roter Mond,
die letzten Monate & das aktuelle Weltgeschehen lehren mich..

der REIHER verEINt in sich schwarz & weiß
zu GRAU <3

Grau als eine Vermischung dieser als so gegensätzlich empfundenen Farben
in ihren damit verknüpften Bewertungen!

REIHER lehrt mich außerdem, mein Ziel ins Auge zu fassen, anzuvisieren (visualisieren) & punktgenau zu landen, seien da auch belaubte Äste, die das Ziel unklar erkennen lassen ~ der Reiher FLIEGT & landet.. selbst auf dem höchsten Baum

REIHER spricht von der BALANCE des Gleit~Fluges, des Flows ~ er gleitet sanft & still über das Wasser, ich sah ihn die letzten Tage von Osten nach Westen & wieder zurück ~ vom Osten mit dem Element Luft & den Gedanken, der Weisheit, des Wissens und seinen vielen weiteren Aspekten zum Westen mit dem Element Wasser & den Gefühlen, den Emotionen, der Reife, der Ernte und vielen weiteren Aspekten.

Reiher FLIEGT ~ majestätisch ~ er lehrt das ausgeglichene Wesen, das stille BeobACHTEN & das achtsame Schreiten ♥ ~ das Fliegen, sich vom Auf~Wind tragen lassen im Vertrauen ist seine Natur ♥

Reiher inspiriert uns Menschen, IN uns diese Balance zu finden & gleichsam zu ‚fliegen‘, uns dem ‚Flow‘ hinzugeben, dieses Gefühl dann, wenn alles frei von Hindernissen, FLIEßT ..

~ vom FLIEßEN spricht auch Großmutter Mond, die das Wasser IST ~

Ende September war sie der erste Vollmond nach der Tag-und-Nacht-Gleiche, der Erntemond, zugleich Supermond, da sehr nah an der Erde. Beim Blutmond, der totalen Mondfinsternis, tritt der Mond vollkommen in den Schatten der Erde ein, wird dabei von der direkten Sonnenbestrahlung abgeschirmt, sodass einzig das Sonnenlicht zum Mond durchdringt, das durch die Erdatmosphäre in den Schattenkegel gebrochen wird.

Auch DAS spricht ja von Schatten & Licht & reiht sich hervorragend ein in die Qualität & das Thema dieser Wochen JETZT.

ebenso hier im Bild
die DUNKLE & die HELLE
mit dem strahlenden Licht in der MITTE
das verEINt

das ‚scheinbar’ Gegensätzliche
das ‚scheinbar’ Unvereinbare

verEINt

darin liegt unser ‚aller‘ Potential
zu GANZ-Werdung,
nicht nur als ‚symbolische Metapher’

sondern als Antrieb zum
bewussten AGIEREN

des INTEGRIERENS unserer Schatten
IN unser LICHT ♥

durch ‚bewusstes Reflektieren
und
VerINNErlichen
zu

Selbsts-Erkenntnis
Selbst-Liebe
Selbst-Annahme
Selbst-Achtung
Selbst-WERT-SCHAeTZung

auch das Yin-Yang-Zeichen, zeigt dies sehr klar ~
wobei ich das ‚eine im anderen‘ als weniger ‚abgekapselt‘ verstehe,
eher als ein ‚in-EIN-ander-übergehen‘

.

.

auch dieses Thema passt in die aktuelle Lage des Weltgeschehens,
da Grenzen errichtet werden, wo zuvor alles offen war

und

sich zugleich Be-Grenzung im Außen zeigt,

dass & wo wir selbst dringend
Ab-Grenzung im Innen brauchen & aktiv TUN sollten!
um liebesfähig zu bleiben!

~

in diesem Sinne
wünsche ich Euch allen ~ MUT & Kraft zu Abgrenzung & Erdung

und
gleichzeitig MUT zur
VerINNERlichung & .INTEGRATION.
der eigenen Schattenanteile

das aktuelle Geschehen im AUßEN zeigt uns, was wir im INNEN TUN sollten
& brauchen, um unsere Liebesfähigkeit & Berührbarkeit zu erhalten

~

herzLICHTer Gruß ~ WaldSeele

© für Text & Photos bei mir
Tanja WaldSeele
alle Rechte vorbehalten!

~ weiter teilen erbeten & erwünscht! ~ Danke! ~

http://WaldSeele.net
http://Lebensfarben.wordpress.com

heiliges ATMEN in Fülle & Leere

das heilige Element LUFT durchströmt mein SEIN

im
EIN & AUS
EIN & AUS

des Rhythmus meines Atem-Flusses

 Danke für die InSPIRITion!

~ ATEM ~

schenkt meinem Körper

LEBEN

wenn ich mit diesem BEWUSSTSEIN atme.. wenn ich..

DIESES Bewusstsein

ATME

erhält dieses bewusste Atmen im NEHMEN (ein) & im GEBEN (aus)

~~ SAKRALE Qualität ~~

es wird zum HEILIGEN
TUN

des Aufnehmens IN mich

LebensQUELL der FÜLLE

UND

des Loslassens, des Abgebens.. AUS mir

Eintauchen in LEERE

immer im RHYTHMUS durchströmtes’ mich!

dies nur wenige Minuten am Tag zu ZELEBRIEREN,
schenkt Ruhe & Frieden im Innern!

es bringt uns
in die GEGENWART
den Augenblick

FREI ♥

wir können auch visualisieren, wie unser Atem uns innerlich erhellt,
uns kräftigt & stärkt… sowie Wunden heilt… im AUßEN & im INNEN

HERZ-LICHT ~ WaldSeele

© für Text & Photo bei mir
Tanja WaldSeele
alle Rechte vorbehalten!

~ weiter teilen erbeten & erwünscht! ~ Danke ~

http://WaldSeele.net
http://lebensfarben.wordpress.com

Verbindendes zählt

·⊃⋅⋅⊂·

wir brauchen das Licht eines JEDEN Menschen, der ‚auf dem Weg‘ zu/IN Bewusstheit IST!
& sich offen, authentisch zeigt & VERTRAUENsvoll in die Welt schaut!

ich bin weder Christ noch ‚Heide‘, sondern akzeptiere ALLE Arten der Religiosität & Spiritualität, solange sie das VIELfältige LEBEN (Mensch, Baum, Tier, Landschaften, Mutter Erde) achtet ~ wert~schätzend & lebensbeJAend sowie lebens.ZU.GEWANDT sind!

Meines Erachtens sind die Zeiten der ‚Trennung‘
zwischen verschiedenen Religionen & spirituellen Auffassungen vorüber!

JETZT ist die Zeit, das VERBINDENDE zu unterstützen, zu stärken,
hervor zu heben, zu unterstreichen!

JA – eben, in dieser derzeitigen verworren aggressiven Zeit,
gerade JETZT ist genau DAS wichtig & wertvoll!

denk mal drüber nach!

~

herzLICHTer Gruß
Tanja WaldSeele

im Gesamtzusammenhang des Ausschnitts geht’s hier weiter!

© für Text & Photo liegt bei mir
alle Rechte vorbehalten!

http://WaldSeele.net
http://lebensfarben.wordpress.com

Abgrenzen bei energetischen Einflüssen im Weltgeschehen

ich hab mir viele Gedanken über energetische Beeinflussungen uns alle betreffend gemacht die letzte Zeit. ich hörte von Anderen, dass Viele mit Energietiefs umzugehen haben. das gesamte Jahr hatte es schon in sich & die ‚dunkle‘ Zeit Ende Okt. liegt noch vor uns.

Bezüge der Psychosomatik zähle ich genauso zu den energetischen Einflüssen, da diese ‚Dinge‘ sich ja ebenso ‚energetisch‘ auswirken! Nicht nur bei Menschen, die ‚krank‘ sind ~ sondern bei ALLEN Menschen!
Jedem Menschen können Trigger begegnen, und es kann bei ‚jedem‘ eine Weile dauern, bis mensch diese zuordnen, verknüpfen & integrieren & damit überwinden kann!

Ebenso nimmt auch das unmittelbare soziale Umfeld mit seinen alltäglichen Erschütterungen sowie z.B. schwerste Eingriffe ins energetische Lebensumfeld, wie z.B. Zerstörung von natürlichen Gärten & Baumfällungen, aber auch lärmende Nachbarn, Abrissarbeiten etc. energetisch Einfluss.

Gleichzeitig übertragen sich auch Planeteneinflüsse auf uns, Pluto war/ist wohl aktiv, was zu persönlichen Themen der Menschen im Allgemeinen derzeit, aber auch zum Weltgeschehen passt.
Vieles will angeschaut werden, dass laange im Unbewussten schlief & jetzt erwacht, gerade die Themen Vertreibung, Flucht, frühe Mangel-Erlebnisse, ob an Nahrung oder Liebe, aber auch Hass, Angst & Ohn-Macht  betreffend, begründet in persönlichen unverarbeiteten Lebens~Erfahrungen VIELER Menschen.

Konnten wir jahrelang noch ausweichen, oder waren manche Themen bisher noch nicht soo hochwichtig, ist JETZT die Zeit gekommen, da wir uns dem stellen müssen. Wir alle kennen, dass wir gerne bestimmten Themen ausweichen möchten, dass wir uns ablenken wollen von dem, was uns Angst macht & uns erschüttert.

Wir sind ebenso beeinflusst von der ‚kollektiven‘ Angst & des zunehmenden Hasses, auch wenn wir selbst entschieden, in liebendem Bewusstsein zu verbleiben.. all dies zieht eben nicht spurlos an uns vorüber, sondern WIRKT auf uns.

In diesem Bezug ist es SEHR wichtig, selbst stabil zu sein ~ SEELISCH stabil !
es geht um Ab~GRENZung.

Interessant, wie dies mit dem Flüchtlingsthema zu tun hat, mit dem Überwinden von GRENZen, denen die Flüchtlinge ausgesetzt sind, was eine zeitlang noch freier möglich war und nun nach und nach extrem beGRENZt wird!
Auch mit dem Aus~Grenzen von MENSCHEN vieler verschiedener Kulturen ~ aus der Angst heraus, die dem Hass die Tür öffnet!
mit dem Be~Grenzen der Zahl an Einwanderern. mit dem Ein~GRENZen von MENSCHEN in ghettoisierte Unterbringungen.

wir sind umgeben & energetisch beeinflusst von Kriegen auf der ganzen Welt, von Terror & Morden, von Macht & Kontroll-Übernahme ~ zugleich von Ohn~Macht & Unterwerfung, Demütigung sowie Sterben, Tod..
Menschen ihren Lieben & Familien entrissen…
all dies wirkt sich ‚doch‘ energetisch aus!

nur wer soo abgestumpft ist, dass er oder sie ’nicht mehr spürt‘ ~ weil seelisch schon gestorben!! und das meist unbewusst ~ bleibt von all dem ’scheinbar‘ unbeeinflusst.

auf alle Anderen WIRKen diese Energien!
und darum braucht es, von jedem von uns selbst, ENTSCHIEDEN.. .. .. !.. .. ..

–> Energetische Abgrenzung! und dabei nicht einzig, der GEDANKE!!
sondern das .TUN. ist gefragt & notwendig!!

jede/r selbst muss für sich selbst daran ‚arbeiten‘, selbst seelisch stabil zu SEIN bzw. zu werden!
dies kann man durch bewusste Erdung, Licht-Meditation, Baum~Meditation, aber auch, indem man die eigene Seele NÄHRT mit dem, was einem BEWUSST gut tut & indem man SELBST liebe~voll für SICH sorgt!

dies bedeutet die BEWUSSTE Entscheidung dazu UND das tägliche HANDELN, um AKTIV sich selbst & das eigene Energiefeld zu schützen!

!! es geht jedoch NICHT darum, sich ‚gegen‘ etwas zu schützen!

es geht darum, die eigene MITTE zu schützen, die ureigene Fähigkeit zu LIEBEN !
es geht darum, Toleranz & Mitgefühl zu LEBEN! um helfen zu können. Es geht darum, sich für das .VERTRAUEN. zu ENTSCHEIDEN!

der Glaube an das Gute!
das Wissen um Zusammenhänge, das Wissen um spirituelle Bezüge, das Wissen um die eigene seelische & energetische Heimat! .. die in unseren HERZen & SEELEn wohnt & die jeder Mensch findet in seinem ureigenen Wahr~Nehmen der Spiritualität & seines ureigenen Platzes darin.
daran sollten wir BEWUSST ‚arbeiten‘.
denn wir alle sind hier, um die Welt zum BEWUSSTEREN & zum Guten zu verändern!

wir alle sind LICHT & hier, um HEILUNG zu bringen!

~ lasst es uns TUN <3 ~ im BEWUSSTEN SEIN ~
lasst uns HERZ & WISSEN verEINen!

es geht darum, das Level der Bewusstheit der Erde
& all ihrer Wesen & Menschen anzuheben
& dieses erhöhte Bewusstsein zu halten!

P1080646_Auge + Herz_wz_800x600_87kb

~

herzLICHTe Grüße
WaldSeele

(c) für Text & Photo
bei mir
alle Rechte vorbehalten!

Kurzlink für diese Seite:
http://wp.me/p1dcwX-uR

http://WaldSeele.net
http://lebensfarben.wordpress.com

Still-Stand :) brauchen wir manchmal..

es tut soo wohl, in den Still~Stand zu kommen!.. ENTschleunigen(d)..

gerade in dieser extrem BEschleunigten Welt..
da der Großteil der Leute von Apps technik~abhängig sind
& Selbst~Wahr~Nehmung zum Fremdwort mutiert!

ich finde solche Still~Stände wichtig & richtig.. denn..

.. darINNEN sortieren sich die Puzzle~Teile neu!..

und mensch selbst kann sich neu ordnen.. und neues finden.. .. ..  in sich.. oder auch in Natur..

in dieser soo extrem be~schleunigten Welt bleibt die Seele auf der Strecke..

WIR selbst sind dafür verANTWORTlich,
unsere Seele zu ’nähren‘, mit dem, was uns ‚gut‘ tut!

und manchmal IST das Rückzug & Still~Stand..
um Luft zu holen..
um auf~zu~atmen..
um aus~zu~atmen..
um wieder Kraft zu finden, neu ein~zu~atmen..

und DAS zu tun.. was uns je ureigen im Tiefsten unserer Seele erFREUt & erFÜLLt :)

~

in diesem Sinne wünsch ich Euch ein wunder~volles, anregendes, ent~spannendes & heilsames Still~Stehen :)

 

 

 

in NATUR einzutauchen ~ wenn auch nur im Bild ~ aber GANZ sicher im direkten still lauschenden oder sitzenden Da~Sein vor Ort
schenkt STILLE im Innern..
und InSPIRITion in der ent~schleunigenden großen SEELE der NATUR

.. daraus entsteht ‚Frieden in uns selbst‘,
den wir auch weiter in die Welt tragen :)

*

lieber Gruß ~ WaldSeele

copyright für Text & Photo
bei mir – Tanja WaldSeele Lebensfarben
alle Rechte vorbehalten!

~

Teilen erbeten & erwünscht :) Danke!

~

http://WaldSeele.net
http://lebensfarben.wordpress.com

Frieden finden in uns selbst

Den Blumen genügt ihr absichtsloses SEIN, sie sind vollkommen, ihre Aufgabe ist nicht mehr und nicht weniger, als Blume zu sein. Sie verschenken ihre Pracht in ihrer eigenen Vollkommenheit, ohne Absicht.
Sie blühen nicht für den Betr~Achter, denn manchmal gibt es keinen. Sie blühen für sich in ihrer Vollkommenheit. Sie blühen für sich in ihrer Stille. Hingegeben an das Dasein.
Sie blühen für sich ~ sie blühen, weil der göttliche Funke in ihnen sie dazu ausersehen hat.

Dies ist wahrer Frieden, meine ich. Wir Menschen sollten uns sie zum Beispiel nehmen und einfach SEIN.
Wir sollten uns weniger Gedanken darüber machen, wie wir wirken oder dass wir etwas besonders gut können müssten oder besonders schön/attraktiv sein müssten. Wir sollten uns entfernen, vom Anspruch des HABENS und uns annähern dem absichtslosen und vollkommenen SEIN.

Wir sollten endlich anerkennen, dass der Sinn unseres Lebens darin besteht,
wir selbst zu sein in all unserer Vollkommenheit,
un~abhängig von einem BetrAchter.
Wir sollten endlich begreifen, dass unser Sinn darin besteht,
unser Licht leuchten zu lassen, wie es das Göttliche für uns vorgesehen hat.

Die Natur ist unser Meister, von ihr lernen wir und der Anblick einer Blumenwiese macht uns still und andächtig, ehrfürchtig vor dem Glanz, der Einfachheit und der Vollkommenheit des Göttlichen, der Vollkommenheit des blühenden Lebens.
DAS ist wohl wahrer Friede, diese Ruhe im Inneren, dieses Staunen und Lauschen, diese Freiheit von dem inneren Wirbel der ständigen Gedanken und Bewertungen in unserem Kopfe, diese Achtung und Anerkennung dessen, dass es genügt, zu SEIN.

Frieden –
das bedeutet nicht an einem Platz zu sein wo kein Lärm,
keine Sorgen oder harte Arbeit ist.
Es bedeutet inmitten all dessen zu sein und still und sanft im Herzen.

Meiner Meinung nach können wir nur in unserem direkten Umfeld etwas bewirken, indem wir Menschen über unsere Ideen und Gedanken informieren oder sie dazu einzuladen, sich mit uns darüber auszutauschen.
So können neue Ideen Kreise ziehen. Oder eben auch solche, die wir schon automatisiert haben, die aber für Andere GANZ neu sind, wie z.B. der Ansatz des inneren Friedens.

Natürlich müssen wir außerhalb ‚dieses_Friedens_in _uns_selbst‘ auch im Außen aktiv werden, aber ohne diesen Frieden in uns selbst sind wir doch meiner Meinung nach überhaupt nicht in der Lage, Frieden nach außen auszustrahlen. Insofern ist diese stille innere Arbeit doch seeehr wichtig, find ich.

Druidengebet
dieses Gebet habe ich jahrelang jeden Abend vor dem Schlafen~Gehen wie ein Mantra rezitiert, es WIRKT :)

~~~

Ich habe fest gestellt, dass auch viel Frieden bewirkt werden kann, wenn man seine Gedanken verändert…

nämlich vom Negativen, von dem „gegen“ das man ankämpft
oder das man ’nicht_haben_will fort..

..HIN zu dem, was man will, was einem wichtig ist, hin zum Positiven, zum Liebe-vollen, zum Fried-fertigen, zum Fried-vollen.. im wahrsten Sinne..

diese Entscheidung sich von Destruktivem abzuwenden,
von Zerstörung und Selbstzerstörung abzuwenden

HIN zu dem, was wir uns wünschen, was wir uns positiv vorstellen können.. das bewirkt soooo viel..
.. wenn wir es aus unserem tiefsten Inneren heraus entscheiden!

Ich hätte mir früher diese Wirkung niemals vorstellen können, doch ich weiß und habe es erfahren, dass es so IST!

Mind creates Reality!

*

Wenn wir immer nur „kämpfen“ und immer nur das im Fokus unserer Aufmerksamkeit liegt, was wir nicht wollen, was wir schlecht finden, was uns ank**zt, was uns nervt, was uns kränkt..

.. dann bekommen wir GENAU dies
wieder und wieder und wieder..
eine neverending-Negativ-Spirale!

~

Dies ist das Gesetz der Anziehung bzw. der Resonanz.
Was wir aussenden, erhalten wir.
Das, worauf unsere Aufmerksamkeit liegt, kommt zu uns.

*

Daher ENTSCHEIDEN wir uns doch am Besten dafür, was wir uns wünschen.. FÜR etwas.. tauschen uns mit Anderen darüber aus, was uns wichtig ist, was uns am Herzen liegt, was die Welt wirklich zum Besseren verändert.

Wir können ja weiterhin offen bleiben für die zerstörerischen Vorgänge in der Welt, aber wir sollten meiner Meinung nach aufpassen und weise entscheiden, wie viel dieser negativen Nachrichten wir täglich in uns rein lassen…

UND..

… wir sollten GUT für uns sorgen, offenen Auges und offenen Herzens bleiben, um Kraft und Gleichgewicht zu haben und zu (er-)halten..
wir sollten ‚Dinge‘ finden, die uns Freude bereiten und helfen, unser seelisches Gleichgewicht aufrecht zu erhalten bzw. unsere Batterien aufzuladen.

Ich finde diese ‚Dinge‘ besonders in der Natur.
Daher bleib ich dabei: innerer Friede ist m.E. eins der wichtigsten Dinge, um Kraft zu haben, den täglichen auch destruktiven Anforderungen, gewachsen zu sein.

*

Das konstruktive Formulieren gehört m.E. eben auch dazu, Wörter wie „nicht“ und „kein“ und „un-“ sollten wir aus unserem Wortschatz löschen und unsere Gedanken auf konstruktive Weise formulieren. Auch im täglichen Miteinander z.B. im Straßenverkehr rutscht einem ja manchmal ein ‚böses‘ Wort raus oder man ist schnell genervt. Sich dort in diesem Kontext selbst zurück zu rufen und zu innerem Frieden zurück zu kehren, ist ebenso hilfreich wie weise.

Ständige negative Energie, Gedanken und verletzende Situationen oder auch Menschen machen krank und wer sich dafür entscheidet, entscheidet sich mMn gegen sich selbst und zerstört sich dabei selbst.

In diesem Zusammenhang ist es mir wichtig, anzumerken, dass eine Verweigerung mit eigenen inneren Verletzungen & schwierigen Lebensthemen umzugehen, einer Verdrängung gleich kommt und daran gearbeitet werden sollte, auch mit diesen inneren verdrängten Themen ‚Frieden in sich selbst‘ zu finden.
Bleiben diese ‚inneren Verletzungen‘ unbeachtet, entwickeln sie oftmals ein Eigenleben, was die Lebensqualität stark einschränken und sich sogar verfestigen und daraus folgend zu Krankheit werden kann.

*

… … … … insofern.. wir haben die Wahl.. :)
… lasst uns weise wählen! .. .. …

*

herzLICHT ~ Tanja die WaldSeele Lebensfarben

weiter teilen erbeten & erwünscht :) Danke

~

copyright für Text & Photo bei mir
(c) Tanja WaldSeele Lebensfarben
alle Rechte vorbehalten!

~

http://WaldSeele.net
http://lebensfarben.wordpress.com

aus dem Chaos in die Ordnung

der Wald zeigt .. auch im  ’scheinbaren‘ Chaos hat alles seinen Platz..
ich spreche meine Erkenntnisse IN der Natur, vor Ort.. Hingabe..

Danke meinen Baum-Freunden 
Ihr seid meine wichtigsten Lehrer!

herzLICHTe Grüße ~ WaldSeele

 

© für Text & Photo/Film bei mir
Tanja WaldSeele
alle Rechte vorbehalten!

~ weiter teilen erbeten & erwünscht! ~ Danke ~

http://WaldSeele.net
http://lebensfarben.wordpress.com

was eine sturmgebrochene Erle mich lehrt..

eine sturmgebrochene Erle hat mir zu verstehen gegeben, dass wir, auch wenn wir Schweres erlebt haben und ausschauen, als seien wir unlebendig, dass da trotzdem noch LEBEN in uns IST 

herzLICHTe Grüße ~ Eure WaldSeele

WaldSeele.net
lebensfarben.wordpress.com

die drei Bäume und der Wind

Auf einem Hügel standen drei Bäume. Eine zarte, junge Eiche, eine ausgewachsene Birke und eine knorrige alte Linde. Wenn die Sonne vom Himmel schien, breiteten sie ihre Blätter aus und streichelten einander mit ihren Zweigen. Sie lachten dabei und erzählten sich lustige Geschichten. Bei Regenwetter tranken sie das viele Wasser, streckten dabei dankbar ihr Zweige zu den Wolken hinauf und meinten: „Ach, wie gut wir es doch haben!“

Eines Tages verdunkelte sich der Himmel. Dicke schwarze Gewitterwolken zogen auf. Der Wind wurde heftiger und zerrte an den Ästen. Die bogen sich gefährlich hin und her und verloren viele Blätter. Feurige Blitze zuckten vom Himmel. Heftige Donnerschläge erschreckten die junge Eiche sehr. Ängstlich schaute sie sich um.

Sie rief den anderen Bäumen zu: „Oje, oje der Wind bläst so stark! Ich werden noch alle Äste verlieren und dann umfallen!“

„Halte dich mit deinen starken Wurzeln ganz fest!“, rief die Birke zu ihr herüber. „Sie stecken tief in der Erde und geben dir Halt.“

„Bleibe ruhig, dir kann nichts geschehen!“, rief auch die alte Linde. „Du bist jung und biegsam. Mein Stamm ist morsch. Er kann sich nicht mehr biegen. Schau mal, meine obersten Äste habe ich schon im letzten Sturm verloren!“

„Stütze dich auf mich!“, sagte die Birke. „Vielleicht kann ich dich ein wenig halten?“

Neugierig schaute die junge Eiche zu ihnen hinüber und fragte: „Ja, habt ihr denn schon so viele Stürme erlebt?“

„Unzählige!“, riefen sie wie aus einem Munde. Da wurde die Eiche ganz still und dachte nach: „Wenn die beiden wirklich schon so viele Stürme erlebt haben und immer noch stehen, dann werde auch ich dieses Gewitter überstehen!“

Sie spürte tief in ihre Wurzeln hinein und hielt sich ganz fest. Sogleich wurde ihr wohler und die Angst verschwand.

Es vergingen viele Jahre und aus der zarten Eiche wurde ein stattlicher hoher Baum. Viele Stürme musste sie seitdem überstehen, nahm aber keinen Schaden dabei, denn jedesmal vertraute sie auf ihre festen, starken Wurzeln und ihre biegsamen Äste und Zweige.

Auch die uralte Linde stand immer noch da. Sie war zwar noch krummer und morscher geworden und hatte fast keine Äste mehr, aber sie stand. Sie stand, weil die Birke und Eiche sie bei jedem Sturm stützte.

Erkennst Du die junge Eiche in Dir ?

(alte Yogaweisheit)

~~~

davon können wir doch sooo viel lernen!
unsere starken WURZELN und liebe~volle Gemeinschaft, sei sie auch ganz ‘klein’
halten auch uns Menschen! ♥
Bäume können uns ALLES lehren, wenn wir uns für sie öffnen und schauen & lauschen :)

~~~

hast Du ähnliche Erfahrungen gemacht?
schreib mir von Deinen Erlebnissen mit Bäumen :)

~~~

herzLICHTer Gruß
Tanja WaldSeele

(c) für’s Photo WaldSeele

http://WaldSeele.net
http://lebensfarben.wordpress.com

Wasser bewegt uns..

 

Wasser spricht von der unsichtbaren Tiefe unter der sichtbaren Oberfläche.. aber auch vom Licht, das reflektiert wird..

Wasser bildet Strudel..
die Richtung ändern..

auf’s Wasser schauen wirkt meditativ.. wenn man WIRKlich still wird.. und lauscht..
dem Wasser.. sich selbst..
der Seele, die zu uns spricht..
durch das Wasser..

bewegtes Wasser.. so wie wir.. unsere Seelen.. bewegt..

im Fluss sein..

manchmal fließt es fort vom BetrAchter.. manchmal fließt es auf uns zu..

beides kann uns lehren ~ wenn wir uns einlassen ~
.. etwas anzunehmen, wie es IST.. oder etwas ziehen zu lassen, los zu lassen.. gleich welchen Ursprungs.. wertfrei!.. frei von Bewertung..

Wasser läd uns ein zu meditieren, läd uns ein, unsere Intention, unsere Absicht zu formulieren..
auszusprechen, WAS wir loslassen wollen..
oder WAS wir in unserem Leben neu willkommen heißen wollen..

Wasser reinigt.. unseren Körper.. unsere Aura.. unser Haus..

Wasser transportiert.. trägt uns..
trägt Energien.. Klänge.. Heilmittel..
& schenkt Lebens~Raum für alle, die IM und vom Wasser leben!

Wasser NÄHRT..

uns.. Pflanzen & Bäume.. unsere Nahrung, die auf den Feldern wächst..
die Tiere..

manchmal ist Wasser tief.. manchmal schauen wir bis auf den Grund..
auch dies als Metapher für unsere Seelen..

STILLE Wasser SIND tief..
Seele, die sich unter der sichtbaren Oberfläche verbirgt..

auch durch diese Zeichen lernen wir, uns selbst besser zu verstehen..

Wasser als Spiegel.. symbolisch UND im wahrsten Sinne..

 

steter Tropfen.. höhlt den Stein..

Wasser ist soo kraftvoll.. soo machtvoll..

es nährt uns & erhält unser Leben..

genauso hat es die Kraft, alles zu überschwemmen, weg zu schwemmen, Leben zu nehmen..

Wasser IST.. weder gut noch schlecht.. es IST.. einfach!

Wasser ist dem weiblichen Prinzip zugeordnet,
dem Mond, der Nacht..

Wasser wird bewegt vom Mond.. Ebbe.. Flut..
unser Körper besteht überwiegend aus Wasser!

 

in meinem Empfinden ist es das Element des Westens
mit seinen tief empfundenen Gefühlen & Emotionen..

mich begleitet in diesem Element Schmetterling als Wesen des Wassers.. denn..

Schmetterling verpuppt sich als Raupe.. transformiert sich in Wasser.. METAMORPHOSE..

als ausgewachsenes Tier nennt man dies ‚Imago‘.. 
da ist meines Erachtens die Assoziation zu ‚Imagination‘ nicht weit!
die ‚Vorstellung‘ von etwas..

und dies geht wiederum Hand in Hand mit der Visualisierung..
der Vorstellung dessen, was wir als Ziel erreichenen möchten, was wir anstreben..
all dies hat auch seine Bezüge zum Element Wasser, das uns trägt..
so wie unsere Gefühle & Emotionen uns tragen..

Wasser nährt uns & unsere Seele

wir kommen aus dem Wasser.. wir entwickeln uns neun Monate IM Fruchtwasser,
wo wir schwebend träumen ~ uns entwickelnd wachsen ~

& auch dies ist Imagination, Vorstellung, Visualisierung..

METAMORPHOSE 

Danke Großmutter Wasser 

herzLICHTer Gruß ~ Tanja WaldSeele

 

© für Text & Photo bei mir
Tanja WaldSeele
alle Rechte vorbehalten!

~ weiter teilen erbeten & erwünscht! ~ Danke ~

http://WaldSeele.net
http://lebensfarben.wordpress.com