kleine Taten von großer Bedeutung kann jede/r…

Wir alle können – jede/r für sich – Frieden IN uns finden und zelebrieren und dabei sind die „kleinen Taten“ von GROßER Bedeutung, die wir in Menschlichkeit und Freundlichkeit, in Achtung und Wertschätzung in die Welt fließen lassen.

Dies ist unser LICHT 💛 , das wir aus uns heraus erschaffen, unser Echtsein, unsere Zuwendung zur Lebendigen Schöpfung, der Natur, den Menschen (auch zu uns selbst), Tieren, Pflanzen, Blumen und Bäumen und mit diesem unserem ureigenen Licht berühren wir andere, die dadurch inspiriert sind, sich selbst zu offenbaren mit all ihren wundervollen Talenten und Stärken und damit IHR Licht der Welt schenken 💗 

dies macht die Welt zu einem friedlichen Ort und aus diesem INNEren Frieden heraus verändert sich auch die Welt um uns herum! denn.. wie wir uns im Innern fühlen, wirkt sich auf die Welt aus – (auch wenn darüber erst wenig bekannt ist).

Uns selbst bewusst zu werden, welche große Kraft in unserer Selbstermächtigung liegt, hilft uns, die richtigen Entscheidungen zu treffen – dies bezogen auf unser Leben mit dessen Herausforderungen, aber genauso auf unser Konsumverhalten sowie darauf, wo wir den Fokus unserer Aufmerksamkeit hinlegen!

°°Sorgen wir liebevoll für uns?
°°Empfinden wir Wertschätzung/Liebe für uns selbst?
°°Achten wir unsere Talente und Stärken – wie ist unser Selbstwert?

°°Wie gehen wir mit unseren Partnern um, bleiben wir zugewandt in Achtung und Wertschätzung für die Individualität des Anderen und unserer eigenen?

°°Achten wir darauf, im Gespräch zu sein, um MITEINANDER zu klären, zu lösen, was an Konflikten aufkommt – gleich ob in Partnerschaft oder Arbeitsverhältnis?

°°Lassen wir uns in Hingabe an das Leben inspirieren von all den SCHÖNEN und berührenden „kleinen Dingen“?

°°Bemerken wir die Schönheiten der Natur und lassen uns davon im jeweiligen Augenblick seelisch berühren?

°°Sind wir in Achtsamkeit IN unserem täglichen Leben?

°°Duschen wir „mal schnell nebenher“ oder spüren wir wirklich, wie das Wasser über unseren Körper rinnt und wie das Wasser uns reinigt?

°°Sind wir in DANKbarkeit an das Wasser, dass es uns NÄHRT –
Danken wir und erkennen wir, dass dies „das Wasser des LEBENs“ ist ?!

°°Wie speisen wir? Nebenher? Oder geben wir uns bewusst hin an den Augenblick des uns-Nährens in Achtung und Wertschätzung für unsere Nahrung?

°°Sind wir in zugewandtem Miteinander und im Vertrauen mit den Menschen, mit denen wir in Kontakt stehen (Familie, Freunde, Fremde, Tiere, Natur, Begegnungen, Kassiererin)?

°°Denken wir an Umwelt- und Naturschutz und weben diese unsere Fürsorge in unser tägliches Leben mit ein?
z.b. Müllbeutel mit dabei haben im Wald und aufsammeln, raus tragen, was wir dort an Müll finden; Wasser sparen; drauf achten, weniger Plastikmüll zu produzieren; weniger Strom verbrauchen, Licht ausschalten in Räumen, die gerade nicht genutzt werden usw.

°°Achten wir darauf, unseren Fokus auch wieder erhebenden Geschichten und Erlebnissen zu schenken – dies ist wichtig, denn wenn wir zu lange mit dem beschäftigt sind, was uns ängstigt, kommt mehr davon zu uns – darum immer wieder BEWUSST selbst daran erinnern, dass es sooooo VIEL Schönes in der Welt GIBT – wir können auch etwas Erhebendes, Kreatives TUN, um unser Bewusstsein wieder auf das Schöne und Lebenswerte zu legen!

dies ist jetzt erstmal nur eine „kleine“ Liste all der Dinge, die wir TUN können und mit denen wir die Welt verändern können!

°°Achten und wertschätzen wir täglich den „Atem des Lebens“, die LUFT, die uns von den wertvollen BÄUMEN, unseren Freunden, GESCHENKt wird?

°°Atmen wir BEWUSST?
bewusstes Atmen kann uns auch in schwierigen Situationen helfen, denn durch das bewusste Atmen sind wir ganz im JETZT!

°°DANKEN wir jeden Tag, morgens/abends für all die schönen Momente des Tages, auch wenn es ganz „kleine Momente“ waren, die uns aber berühren, die unser Leben und unser Herz erwärmen – ich mag abends rückschauen auf den Tag

Auch IN meinem täglichen Leben danke ich einfach mal so zwischendurch und nehme achtsam und wertschätzend zur Kenntnis, was mir alles gegeben ist – und dies alles ist erst einmal frei von „Geld“!.. denn..
Reichtum ist unabhängig von Geld!

dies ist der INNErlich gefühlte Reichtum 🍀, die Tiefe der Erlebnisse und Begegnungen, Gespräche, die seelische Berührung, die Dankbarkeit und Freude über das uns geschenkte LEBEN, die Hingabe an den Augenblick des Seins, das Wahr-Nehmen der „kleinen Dinge“ am Wegesrand, der kleinen Freuden! 🌱 🌸❄️ 

in diesem Sinne lade ich DICH ein, achtsam zu SEIN in Deinem Leben und zu DANKEN und wertzuschätzen, was Dir bereits geschenkt IST!
gesunde Kinder/Familie; Arbeitsplatz; Freunde!; fester Wohnsitz mit Heißwasser aus dem Hahn und Heizung; Talente und Stärken; Fähigkeiten; Miteinander in Familie & Partnerschaft;

Finde DEINE eigene Achtsamkeit und erkenne wieder, WIE kraftvoll wir alle SIND durch unsere ENTSCHEIDUNG, ein achtsames und liebevolles, wertschätzendes Leben führen zu WOLLEN, also uns BEWUSST dazu zu entscheiden, mitmenschliche Werte zu wissen und danach zu LEBEN und dankbar zu sein, für das wertvolle Leben, das das „liebende Göttliche Bewusstsein“ uns schenkt!

wir SIND LIEBE!
jede/r von uns IST Liebe!
beFREIt diese Liebe IN Euch!
dies ist Eure/unsere Kraft!

in diesem Sinne wünsche ich Dir ein erFÜLLtEs Jahr 2019 🍀

werde Dir DEINER Werte wieder BEWUSST und lasse
DEIN LICHT in diese Welt STRAHLEN!
die Welt braucht DEIN ureigenes Licht!
DU bist von Bedeutung! – natürlich!

🎨 dies sind die FARBEN, die Farben des Regenbogens 🌈

all das, was Jede und Jeder von uns der Welt SCHENKT.. ..
durch Dein SEIN..
durch das, was Du erschaffst..
durch Deine Liebe, die Du der Welt schenkst..
durch Deine Achtsamkeit..
durch Dein Mitgefühl..
auch durch Deine Grenzen, die Du selbst bewusst setzt, um Dir RAUM zu geben, wo zuvor Raum für DICH und Dein ureigenes Sein fehlte!.. auch das IST Selbstermächtigung!


insbesondere auch durch die „ganz kleinen Dinge“.. die ja alles sein können..

 

 

finde das, was DICH berührt.. finde das, was DICH ausmacht..
finde das, was einzig DU den Menschen, der Welt, zu schenken vermagst..


DAS alles schenkt der Welt FRIEDEN.. und DU bist AKTIV dabei

Viele kleine Leute
an vielen kleinen Orten
die viele kleine Dinge tun,
verändern das Gesicht der Welt!

°afrikanisches Sprichwort —–→ 

 

auf die FÜLLE!
Willkommen 2019

Ihr Lieben :) ~ für 2019 wünsch ich Euch alles Liebe, viel Glück 🍀, zuFRIEDENheit und Ganzheit.

herzliche Grüße – WaldSeele

Baum-Schamanin
Individualitäts-Motivation
Achtsamkeits-Beratung
Naturphoto
Sinnes-Schulung
Seelsorge

in mein Weg zu werden
in Interview sowie in Weise – innere Ganzheit – inneres Kind
beschreibe ich, wie ich arbeite!

(c) WaldSeele.net (Text, Erkenntnisse, Photos – alle Rechte vorbehalten!)

– der Beitrag darf gerne geteilt werden!
– bitte einzig über LINK! – bitte den Beitrag NICHT rauskopieren!

https://waldseele.wordpress.com/2019/01/02/auf-die-fuelle-2019-sei-du-achtsam-aktiv-mit-dabei/

.

erMUTigung zur Vor- und Weihnachtszeit

Die wahre Bedeutung von Weihnachten geht so leicht unter im hektischen Geschäft um Geschenke und Konsum-Artikel.

Nehmen wir doch die Vorweihnachtszeit zum Anlass, unsere Herzen zu erWÄRMEn :)
und lasst uns dabei bleiben und dies durch die Vor-Weihnachtszeit mit tragen. Denn auch der Geist der Weihnacht ist geprägt von Zuwendung im „open hearted“ Miteinander, vom offenen und aufgeschlossenen Miteinander-Sein in Herzlichkeit und Warmherzigkeit!

Lasst uns zu Liebe von Mutter Erde und insbesondere zu Liebe des erschütternden Zustandes unserer Mutter Erde und all den Wirrungen und Irrungen derzeit in der Welt –JETZT- unsere HERZEN erWÄRMEn und uns auf die WAHREN WERTE besinnen, die das Mensch-Sein ausmacht!

Es ist doch im Grunde so einfach, anderen Menschen offen zu begegnen. Es benötigt von uns, offen zu bleiben, trotz der schwierigen Umstände in der Welt. Es geht darum, dass wir selbst darauf achten sollten, wo wir unseren Fokus hin legen. Wenn wir uns dauerhaft einzig mit dem beschäftigen, was täglich an neuem Chaos in der Welt hinzu kommt, dann versäumen wir, gut für uns selbst zu sorgen!

Nimm Dich mal wieder selbst liebevoll in Deine Arme!

Sprich Dir mal wieder selbst liebevoll zu, was Du bereits alles
trotz schwerer Lebensumstände bereits geschafft hast!

Sei mal wieder dankbar für all das, was Dir gegeben und geschenkt ist!
von der Gesundheit Deiner Kinder, der Wohnung mit dem fließenden Warmwasser aus dem Hahn bis zu all dem, was Du an Andere schon geben durftest und was Dir bereits von Anderen gegeben wurde!

.

Wir können jeden Tag DANKEN – und das ist richtig und gut, denn auch das verändert unseren Stand in dieser Welt! – da wir unsere Aufmerksamkeit von dem abziehen, was uns Angst macht und auf das legen, was uns Hoffnung gibt und Mut, weiter aufrecht zu gehen und zuversichtlich zu sein.

Ich weiß, dass dies oftmals schwierig ist in dieser Welt. Auch hinter mir liegen 50 dreiviertel sehr schwere Lebensjahre, inklusive einer schweren Krankheit seit 25 Jahren sowie sehr belastenden Lebensumständen in den letzten zwei Jahren!

Es erfordert Übung – ja! – dem ständigen Gedankenwirbel im Kopf STOPP zuzurufen, sich daran zu erinnern, dass dies in unserer Macht liegt!

und sodann unsere Gedanken auf das zu lenken, was uns bestärkt! dies kann ein Smiley sein auf Deiner Hand genauso wie ein schönes Erlebnis in der Natur, als Du ganz entspannt warst und wirklich von Freude erfüllt!

Du kannst Dir eine Erinnerung an Stellen in Deiner Wohnung kleben, die Dir hilft, Dich auf das Lebendige zu konzentrieren! Sowas kannst Du auch in Deiner Geldbörse immer dabei haben.

Es hilft Dir, Dich zu bestärken und Dich zu erinneren, dass es außer dem, was Dir Angst macht derzeit in dieser Welt, noch soooo viel anderes mehr gibt! Hab Mut.

Auch Du kannst dazu beitragen, dass die Dinge sich zum Gesünderen, zum Wohle von Allem, von Mutter Erde, von Allen die hier leben und natürlich auch von Dir verändern.

Wir alle sind dafür hier, um dabei zu helfen, diese Welt mit unserem ureigenen Sein und unserem Strahlen zum Wohle von Allem, das lebendig ist, zu verändern. Daran wachsen wir – und daran gesundet ebenso Mutter Erde und die Welt.

Ich weiß, dass es so ist – ich weiß es aus meinem eigenen Leben und von dem, was mich meine spirituellen Helfer lehren als die Schamanin, die ich bin. Ich bin hier, um immer wieder darauf aufmerksam zu machen, dass es soo viel mehr gibt, dass wir sooo viel mehr sind, als wir meinen zu sein!

und eben hier ist dies meine Erinnerung an Dich: lass DEIN Licht strahlen in diese Welt!

und wann wäre ein besserer Tag anzufangen als heute? am ersten Advent!
Du kannst jederzeit anfangen, Du kannst Dich jederzeit entscheiden, Dein Leben zu verändern!
Es ist immer der „richtige Zeitpunkt“!

Danke für Dein Sein in dieser Welt – hilf mit, die Welt zum Gesünderen, zum Wohle von Allem, das LEBENdig ist, zu verändern! Es ist DEINE Entscheidung! –
Willkommen LEBEN!

→ hierzu sehr lesenswert ist das Eis in den Herzen schmelzen

→ sowie Reichtum ist unabhängig von Geld!

→ und Du bist einzigartig und wichtig!

herzliche Grüße – WaldSeele
Text & Photos (c) WaldSeele.net
alle Rechte vorbehalten!

dieser Beitrag darf gerne geteilt werden:
https://wp.me/p1dcwX-1r5

 

heißer Tee und den Geist frei werden lassen

Ich empfinde es als wunderbar, in der Dämmerung dort zu sitzen und den Vögeln zu lauschen! großer Zuwachs an Lebensqualität  dazu heißer Tee und den Geist frei werden lassen, die schmale Mondsichel am Himmel und eingemummelt in meine dicke rein wollene Strickjacke.

Erst seit diesem Jahr (2017) hab ich den Garten ja und es gibt VIEL Arbeit zu tun, aber ich freu mich drauf und drüber, denn ich tue alles in meinem ureigenen ent~schleunigten Rhythmus, es wird ein längeres „Projekt“ ;) denn ich tue alles „von Hand“, ohne Elektrizität.

Heute hab ich gesungen beim Schneiden und Zusammenrechen von trockenem Gras, der Garten war ja jetzt 3 Jahre ohne Mensch. Brombeeren sind daumendick, viel Arbeit, das erstmal alles irgendwie raus zu schneiden und zu sammeln, um es dann zu entsorgen. (vom Sperrmüll garnicht zu sprechen.)

Aber ich hab mich jetzt erstmal auf den GARTEN konzentriert, weil ich ja auch erstmal Beete anlegen muss, um überhaupt das ganze Saatgut für Blumen und Gemüse/Salat/ Kräuter rein zu bekommen! die Ringelblumen wollen jetzt im März schon rein in den Boden, der Salat dann gegen Ende Mrz. Den Plan für die Anordnung der Beete und für die Zusammenstellung der Pflanzen, die nebeneinander wachsen können, hab ich schon die letzten Tage gemacht.

Heute fand ich noch ein paar kleine Holunder, die bleiben natürlich, Hausholunder kann man immer brauchen! Da setz ich den kleinen Wichtel mit seinem rotweiß gestreiften Hemdchen und seiner grünen Hose und seiner grünen Zipfelmütze und andere Zwergen-Freunde drunter.

Es gibt Krokusse, kleine Nestchen von Schneeglöckchen, Primeln, Narzissenknospen, ich fand in der 3 Jahre ungemähten Wiese Sauerampfer, frische Brennesseln und bin gespannt, was noch alles rauskommen wird, das ist bissl wie „Sachensuchen“ ;) Pflänzchen finden! Die ersten Blattknospen am Flieder haben sich geöffnet..

.. und ich merke, wie der Garten mich erdet. Ich bin eh gut geerdet, aber durch den Garten noch viel mehr! Heute nahm ich ganz klar den Zug nach unten wahr, als ich in der Nähe von Holda saß. Die Ahörner jedoch vermitteln mir immer solch eine leichtfüßige Heiterkeit :) und die rosa blühende Zaubernuss im Nachbargarten duftete wundervoll, als ich in der Dunkelheit aufbrach nach Hause.

dies ist auch „innerer Frieden„, den wir ins Außen fließen lassen (können)

leider musste ich den Garten aufgrd von schwerer Krankheit
wieder abgeben, was ich sehr schade fand.

Dann aber stellte ich fest, dass es noch schöner ist,
wieder FREI in Wald  und Feld umher zu streifen,
dort zu sitzen, zu spazieren, zu beobACHTEN :) fein!

collage-garten_3-3-17

herzLICHTe Grüße
WaldSeele

WaldSeele.net

Karten vor der großen Transformation 2017

schamanisch energetisch arbeiten, Schattenarbeit, was Bäume uns lehren, wie man an Krankheit wachsen kann,
Seele verstehen lernen, über meinen persönlichen Weg mit WaldSeele-Schamanismus und die Idee, diesen für Interessierte zu öffnen :) … (podcast ganz unten! – wenn Du magst, kannst Du auch hören und mitlesen, was ich intuitiv empfinde und erkenne beim Ziehen der Karten in diesem Augenblick)

1_seer

die erste gezogene Karte: die Seherin

ja, ich BIN Baum-Schamanin, Beraterin und Energiearbeiterin. In Gesprächen gebe ich anderen Menschen Hinweise.

Aber ich spüre und fühle, lausche und schaue auch, was Mutter Erde benötigt, z.B. wo etwas gelöst werden möchte oder wo Energie benötigt wird.

Das Federgewand zeigt an, den Geist hoch fliegen zu lassen im Kontakt mit der geistigen Welt.
Die Beziehung zum Wasser, das für mich persönlich die Gefühle symbolisiert und zur Erde, den Steinen. Das Labyrinth als Zeichen unseres Durchwanderns des Lebens auf verschlungenen Pfaden.

Im Hintergrund der stattliche Baum, eine Eiche.
Bäume haben mich in den letzten 22 Jahren ALLES gelehrt.
Meinen Bezug zu den Bäumen will ich dieses Jahr wiederum vertiefen und erneut im tiefgehenden Gespräch sein.

Im vergangenen Jahr 2016 hatte ich dies zugunsten anderer schamanischer Beschäftigungen ja in den Hintergrund treten lassen, da ich mich der Gemeinschaft mit Anderen widmete sowie tief gehende Heilung durch die persönliche Begegnung mit indigenen Schamanen erfahren habe – Kulan aus Sibirien/Jakutien, Hivshu aus Grönland und dem Klangschamanen Namakua sowie dem Lichtpoet.

2_forest-lovers

Diese Karte „the forest lovers verstehe ich zuerst einmal „wörtlich“ auf die Bäume bezogen, denn ich BIN ja tief-seelisch mit Bäumen verbunden, sie sind meine „Familie“!

Ich verstehe die Karte „6 – die Liebenden“ zuerst einmal weniger auf eine konkrete Partnerschaft mit einem Menschen bezogen! Vielmehr war sie bisher für mich immer mit Mutter Erde und den hilfreichen Wesen sowie den Elementen assoziiert.

Möglicherweise könnte es sich natürlich auch auf eine neue Partnerschaft beziehen, diese jedoch bildet sich bisher noch nicht ab und so lasse ich dies einfach mal kommen, wenn es denn will.

Nächste Karte ist „the hooded man

3_hooded-man

Ich mag ja diese Karten des Wildwood-Tarots sehr!
sie sind die Neuauflage des „Greenwood-Tarots“, das ich hier vorstelle. Dieses ist allerdings vergriffen und mittlerweile SEHR hochpreisig.

„the hooded man“ ist der Eremit, der allein mit den Bäumen im Wald lebt, was mich an meine 10jährige Zurückgezogenheit und von Menschen abgewandtes Leben erinnert. Er hält die Lampe des Wissens, der Weisheit und unterhält sich geistig mit dem Zaunkönig. Dieser tiefe Bezug zu Vögeln ist mir ebenso geschenkt.

Die Karte „hooded man“ symbolisiert die Winter-Sonnenwende. Im starken Baum ist unten eine Tür mit einem Mistelkranz darüber. Für mich ein Hin-Weis auf schamanische Reisen, denn meine ureigene Weise beginnt dabei mit dem Durchschreiten einer Tür IN einen Baum und dem Aufstieg nach oben.

Der Eremit ist für mein Verstehen auch der (spirituelle) Lehrer, der sich in die Stille zurück zieht, um in Kontemplation zu gehen, um Bezüge zu finden, um zu lauschen, was die geistige Welt/die Natur uns wissen lassen möchte und natürlich auch, um Heilung aus der geistigen Welt mit herüber zu bringen zum Wohle ALLER Wesenheiten und Mutter Erde. Er geht auf eine stille Reise, einer „vision quest“ vergleichbar, wie ich es in meiner Lehrzeit mit Natur und Bäumen lernte und viele Male praktizierte und praktiziere!

Das Licht versteh ich als das Wissen, das ich mir durch meine Lebenserfahrung und das Verstehen dessen, was mir widerfahren ist und was mir das zeigen wollte, angeeignet habe. Ich mag es, mich als „weise Alte“ zu bezeichnen :) , denn ich war in meinem Leben i.R. der schweren Erkrankung, die mich bis heute seit 22 J. begleitet, auch schon öfters 95, fühle mich aber jetzt wieder wie 28-30 :) Obwohl ich ja doch schon etwas älter bin, ist es schön, mich soo jung zu fühlen. Das kommt durch die Bezüge, die ich gefunden habe und natürlich auch dadurch, dass ich dem Ruf (der beRUFung) durch die geistige Welt folge und Baum-Schamanin und Energiearbeiter BIN! Die Natur und die geistige Welt gibt mir allerlei mit als Handwerkszeug, um meine Seele zurück in ihre eigene Ganzheit zu bringen und damit eben heil zu werden. Ich bin eine Heilerin, die sich selbst heilt und geheilt hat. Daran kann man erkennen, dass manche Herausforderungen im Leben sehr hart erscheinen (Krankheit), aber im tieferen BetrACHTEN einen wertvollen SINN enthalten!

4_world-tree

the world tree“ bezieht sich ebenso wieder auf meine tiefe Liebe zu Bäumen und Natur und enthält ebenso wieder den Hin-Weis zu schamanischen Reisen durch die Tür im Baum. Schön find ich die verschiedenen Jahreszeiten in der Krone, denn meine persönlichen schamanischen Reisen führen nach oben i.R. des weißen Schamanismus.

Das Labyrinth spricht wiederum vom Durchschreiten, Durchwandern unseres Lebens, meist nicht auf dem geraden Weg. Es läuft in Bögen und verschlungen zur Mitte hin – unsere Mitte verstehe ich als unsere Ganzheit, die wir selbst finden können, wenn wir lernen, unserer Seele zu lauschen, um verstehen zu lernen, was sie uns sagen will.

Durch Schattenarbeit/Seelenarbeit können wir unsere Seele beFREIen und dadurch in unsere ganzheitliche Mitte kommen.

Folgende Karte „the pole star“ passt auch wieder sehr gut zu meinem Verständnis des Waldes und dem wieder tiefer eintauchen IN den Wald. 5_pole-star

Die Karte erINNErt mich an mein Erlebnis an Silvester.
20 min vor null Uhr spazierte ich bei frostigen Minusgraden allein hinauf ins Feld am Waldrand in der wundervollen Rhön, dick eingemummelt in mehrere Schichten Wolle. Dort erlebte ich den wundervollsten Sternenhimmel, den ich in solcher Intensität noch nie zuvor wahr genommen hatte. Dort oben in der Rhön ist ja wenig Licht- und Luftverschmutzung, so dass die Sterne mich in ihrer Vielfalt und Strahlkraft begeistert haben. Besonders berührend fand ich, die Sterne zwischen den sich gegen den Sternenhimmel schwarz abhebenden Ästen eines Baumes schweben zu sehen, sie wurden getragen im Geäst des Baumes 

und so fühlte ich mich! – getragen, wunschlos, ganz, rein, klar, heil.

Ich hab mich unterhalten mit Mutter Erde und den Bäumen, mit den Tieren und den Sternen.

ich sah viele Sternschnuppen und wünschte für all meine Freunde und ihre Kinder, für meine Schwester und ihre Kinder und Kindeskinder und natürlich auch für mich Gesundheit und ZuFRIEDENheit, insbesondere mit dem Bezug auf FRIEDEN!, den wir ja doch dringend brauchen.

Dass die Menschen ihre innere Zufriedenheit hegen und pflegen und dafür sind wir alle hier. Und dass wir unsere Traumen, unsere Verletzungen, also unsere SEELE in die Ganzheit zurück bringen und lernen von diesen Dingen, die uns widerfahren sind, was sie uns zeigen, was sie uns zu verstehen geben wollen, was die KONstruktive Bedeutung davon ist!

Oftmals ist ja das Umgehen mit manchen Triggern und Verletzungen, die wir als Kind erfahren haben und auch später, wie das Durchschreiten eines düsteren Waldes, wo man das Licht vor lauter Bäumen nicht sieht.

Darauf passt die Karte auch sehr gut, denn wie auch die Sonne sind die Sterne ja immer da, nur durch den Tag-Nacht-Wechsel nehmen wir sie oft nicht wahr, bei Tag sind uns die Sterne nicht bewusst, bei Nacht sind sie uns nur bewusst, wenn der Himmel klar ist.

Ich verstehe diese Karte für mich persönlich so, dass es wieder darum geht, mich wieder tiefer gehend meiner Tätigkeit als Baum-Schamanin zu widmen, auch natürlich zum Wohl von ALLEM, was ist.

So, wie das Außen sich derzeit gestaltet, ist es wichtig, dass wir an unserem Inneren arbeiten, dass wir dafür sorgen, dass es uns gut geht, dass wir dafür sorgen, dass wir uns wohl fühlen, dass wir unsere schamanische Praxis, aber auch energetische Praxis oder eben jeder für sich im eigenen Interesse z.B. Meditation, Yoga oder andere spirituelle Praxis z.B. auch Beten, also durch den Bezug zu dem, was jeder in eigener Definition als „göttlich“ empfindet, praktizieren und dadurch uns in dem „Netz des Lebens“ fest etablieren und eben auch daran arbeiten, diese Verbindung zu halten.

Bäume sind für mich „Mittler zwischen den Welten“. Sie sind stark verwurzelt in unserer Mutter Erde und den Kopf haben sie in den Sternen. Und so verstehe ich mich eben auch. Ich bin auch stark verwurzelt in meiner Mutter Erde, die mich hält und trägt!

es gibt einen lateinischen Satz „tenet arborem radix“ = die Wurzel hält den Baum

Wenn man die Wurzeln auf unser spirituelles Da-Sein bezieht, z.B. auch auf unser Arbeiten an dem, wer wir sind, dass wir zu dem werden, als der wir gemeint sind – mit dem Zurückbringen unserer Seele in unsere GANZheit, dann verwurzeln wir uns stark und diese Wurzel hält uns, auch wenn’s uns schlecht geht.

Und diese Wurzel und dieses Selbst-Sein, was sich auch auf die Karte „the sun of life“ bezieht, wie ich sie verstehe, also die SONNE des LEBENS, die STRAHLKRAFT unseres Herzens.6_sun-of-life

Dieses hilft uns, unser Leben KONstruktiv zu leben und auch gut für uns selbst zu sorgen. Unsere Seele selbst zu halten und unsere Selbst-Liebe zu hegen und zu pflegen und der eigenen Seele zuhören lernen, lauschen, was will sie uns denn sagen. Es geht darum, GANZ zu werden und damit heil.

Also, wir sind ja nicht „krank“ in dem Sinne – obwohl manche von uns wohl krank sind, ich selbst war 23 Jahre sehr krank – aber eben durch dieses Verstehen-Lernen-Wollen, was meine Seele mir sagt, dadurch bin ich heil geworden & Heiler.

Es gibt immer nochmal Dinge – natürlich – die mich auch triggern oder die auch anstrengend sind, aber die Umgehensweise mit diesen Dingen hat sich verändert.
Es haut mich also nicht mehr komplett auf die Platte (manchmal schon, aber das kennen wir wahrscheinlich alle). Es macht mich im ganzheitlichen Verstehen dessen, was es mir zeigen will – auch wenn’s anfangs vielleicht unangenehm ist oder weh tut oder triggert oder Angst macht – macht’s mich doch dann im weiteren Verstehen GANZER!

Weil ich eben verstehe, es gibt auch Dinge, die uns unangenehm sind, die uns an Dinge erinnern, die wir erlebt haben in unserem Leben, wo wir unsere Überlebens-Strategien angewandt haben, um dieses im wahrsten Sinne des Wortes zu „über“leben  – weil wir waren damals meistens Kinder und diese Situationen waren sehr lebensbedrohlich und damals war’s auch hilfreich und stimmig.

Nur jetzt, als Erwachsener, wenn wir das nicht lösen, dann begegnen wir immer wieder diesen Triggern, denn Situationen wiederholen sich soo lange immer wieder, auch in neuen Situationen, in neuen Mäntelchen, die man nicht sofort zuordnen kann, bis wir gelernt haben, was die uns zeigen wollen.

Und das ist auch Schatten-Arbeit/Seelenarbeit!
Es gibt viele verschiedene Herangehensweisen, wie man diese Arbeit tun kann.

Ich hab in meinem Leben VIEL Schatten-Arbeit gemacht, u.a. auch mit Psychotherapie und hatte da das große Glück, dass meine Therapeutin im Ansatz sehr aufgeschlossen war auch für spirituelle Bezüge, auch für Träume, auch für das, was ich in der Natur wahrnehme, als hochsensibler und hochsensitiver Mensch und es war eine Art „Psychosynthese“, die wir gemacht haben. Das ist ne wunderbare Sache, wenn man jemanden trifft, der all das mit berücksichtigt, auch die Eingebungen, auch die Träume, auch die Zeichen, die ich immer draußen finde – und auch das gehört zur Schattenarbeit und zum geistig-seelischen Prozess der Arbeit mit der geistigen Welt – das ist auch Schamanismus, ne andere Weise von Schamanismus.

Letztes Jahr hab ich viel schamanisch gearbeitet mit Trommel, auch an starken Plätzen, auch mit dem Ableiten z.B. von Schmerz von anderen Menschen durch mich – ich hab ja seit 22 Jahren eine Schmerzerkrankung, die Umgehensweise damit hat sich zum KONstruktiven geändert!

Eine Aufgabe meines schamanischen Daseins ist eben, Schmerz zu transformieren. Nicht nur meinen eigenen, sondern auch den des Landes, auch den der Erde,  auch den verschiedener Menschen oder aus verschiedenen Situationen oder eben auch Schmerz von Seelen, die noch anwesend sind auf dieser Welt, die schon gestorben sind oder eben Energien, die irgendwo hängen und gelöst werden möchten. Und u.a. bin ich auch dafür da und tu das auch gerne für Mutter Erde, für die Seelen, für die geistige Welt und lasse diesen Schmerz durch mich durchfließen, auf dass er transformiert wird.

An diesem Gesamtpaket an Karten sehe ich nochmals GANZ klar (wusste ich aber vorher auch schon),
wo mein Fokus für 2017 liegen wird.

Der absolute Naturbezug mit den Bäumen wird wieder mehr Raum einnehmen in meinem Leben und ich werde noch mehr schamanisch-energetisch arbeiten.

tree_star_sun_komp

Durch die Begegnung mit den indigenen Schamanen (siehe unten) habe ich sehr viel Heilung erfahren in 2016.

Ich sehe aber auch, dass diese Suche nach etwas, die ja noch jahrelang vorhanden war, nun weniger wird, weil ich verstehe, dass meine eigene Weise, schamanisch zu arbeiten mit meinem WALDSEELE-Schamanismus, also mein persönlicher Weg, wichtig und richtig ist und konstruktiv und dass es dabei auch darum geht, diese Erkenntnisse oder dieses Arbeiten für Andere zu öffnen! Wie genau sich dies dann darstellt und wie genau ich dies tun werde, das wird sich wahrscheinlich im Laufe des Jahres ergeben.

In Gesprächen findet das ja immer schon statt. Wenn ich ins Gespräch komme mit bekannten oder auch fremden Menschen, dann hab ich oft Hin-Weise für sie, die ich einfach so aus der geistigen Welt mitgegeben bekomme, die geb ich dann gerade weiter und diese Hinweise für den Anderen haben bisher zu 90% zugetroffen zu den Fragen, die die Menschen hatten oder haben, trotzdem sie diese Fragen meist eher nicht konkret genannt haben, wobei dann aber, wenn die Antwort kam, also von mir gechannelt, also von der geistigen Welt geschenkt, weiter gegeben, dann haben sie auch oftmals ihre Themen oder Herausforderungen des Momentes, die sie zuerst zurück gehalten haben, im Gespräch genannt und dann sah man, wie passend diese Antwort auf dieses Beschäftigen der Menschen zugetroffen hat.

Und ich freue mich sehr, dass ich das in die Welt bringen kann und dass ich mit meiner Arbeit mir selbst und Mutter Erde und natürlich auch allen Anderen, ALLEN Wesenheiten, auch den Elementen, auch z.B. Flüssen, Landschaften, Bergen, Bäumen, Menschen, Wäldern, Tieren, Universum, geistiger Welt, Seelen usw. hilfreich sein kann.

Ja :) dafür bin ich hier und ich freu mich, dass ich jetzt in 2017 noch weiter da rein wachse und die Karten für mich eben diesen nochmals fokussieren. Ich find´s großartig, bin begeistert.
Ich tu es ja sowieso seit 22 Jahren, anfangs war es natürlich noch eine Suche und ein Hinein-Wachsen in diese Fähigkeit, in diese GABE, Baum-Schamanin zu SEIN und Energiearbeiter zu sein.

Anfangs wusste ich ja gar nicht, was es da alles gibt.
Mir wurde alles, was ich heute weiß, von Natur, von Bäumen, von meiner Seele gelehrt, durch 10 Jahre Rückzug, abgewandt von Menschen, habe ich da VIEL gelernt, da hab ich auch viele Grenz-Erfahrungen gemacht, was mir sehr weiter geholfen hat.

Abstraktere Themen lernte ich von Menschen und mein tief gehendes Interesse an hochinteressanten Wissensgebieten wie Hirn- oder Bewusstseinsforschung & Philosophie u.v.m. bestärkte das noch.

Und dieses im Gesamt bewegt mich eben Schamanin zu sein
und ich bin’s gerne & mit  :)

→————  wie ich wurde, wer ich heute bin ———— blog ——————— Naturphoto ——- ←
Selbst-Sein heilt! (podcast)

sowie

›Botschaft eines indigenen Schamanen, unsere Herzkraft zu stärken (Kulan- Jakutien/Sibirien)
›Begegnung mit dem grönländischen Schamanen Hivshu
›Hangdrum gelernt mit dem Klangschamanen Namakua
Lichtpoet

(hier die Legung mit meinen intuitiven Empfindungen und Erkenntnissen beim Ziehen der Karten in diesem Augenblick)

herzLICHTe Grüße ~ WaldSeele

© für Text & Video bei mir persönlich!
Karten aus Wildwood-Tarot (© verbleibt dort!)

WaldSeele.net

Angst oder Liebe? wie entscheidest DU Dich?

das Attentat in Berlin zur Weihnachtszeit ist schockierend!… aber es zeigt uns, wie ein verdrehter Spiegel, auch GANZ KLAR, um was konkret es geht –

was „an uns“ ist..
was WIR – jede/r von uns – IN sich hegen & pflegen MUSS!
unsere SEELE ! .. hegen & pflegen!.. die LIEBE.. Vertrauen.. Rückverbindung..
Unschuld.. innere Kraft & Stärke.. (Eigen-)VerANTWORTung..

dies scheint im Auge des Terrors sehr klein, fast schon verschwindend gering im Bezug auf die vermeintliche Größe dieses scheinbar unüberwindbaren Gegenübers. Doch dies scheint nur klein und gering, ist jedoch groß und kraftvoll! Auch in diesem Falle geht es darum, eben NICHT in Angst zusammen gezogen uns klein zu machen!

sondern selbst BEWUSST zu WISSEN bzw uns bewusst zu werden, wo wir stehen
und welcher KRAFT wir uns verpflichten ~ dem LICHT & der LIEBE!

diese GROßE Kraft des KONstruktiven Mit-EIN-anders!
es geht um VERTRAUEN in uns Menschen, in unsere Kraft
– in die Kraft der LIEBE –
in die Kraft des Göttlichen Bewusstseins – IN uns & durch uns
– wie auch immer jede/r von Euch dies für sich definiert!

der WAHRE SINN der Weihnacht
schiebt sich dadurch nur noch stärker
in den Fokus unserer Aufmerksamkeit !

Der allgemeine Fokus der Menschen in der letzten Zeit liegt auf Mangel und durch das Attentat nun noch dazu auf Angst. Es sind Attribute des Dunklen, die Dunkelheit ernährt sich von diesen Gefühlen!

Viele Menschen schauen Filme über den ewigen Kampf zwischen Licht & Dunkel und lieben die gewalttätigen Ausschmückungen in diesen Inszenierungen! Im Großen und Ganzen geht man davon aus, dass es sich ja schließlich „nur“ um eine Fiktion handelt.

Aber dieser „Kampf“ geschieht auch in der Wirklichkeit des 21. Jahrhunderts, in diesem unserem JETZT!

und es ist an Jeder und Jedem von uns,
zu WÄHLEN,
was wir uns wünschen für ein LEBENs-wertes Leben!

Jede/r von uns hat zu wählen – JETZT!

Was ist es, das DU DIR wünscht? Wie sieht ein lebens-wertes LEBEN für DICH aus?

Worauf liegt Deine Aufmerksamkeit?

Entscheide Dich – JETZT!

.. und JA, es hilft, zu BETEN..
jede/r von uns kann es TUN – AKTIV

in Zeremonien, in Wäldern, in Kirchen, auf der Straße, zuhause

immer mit dem Fokus auf das, was wir uns wünschen
für ein KONstruktives Leben!

– HANDELN!
nicht nur drüber DENKEN, sondern dieses LEBEN!
und ins Außen strahlen lassen

Erzähle anderen davon, gib Inspiration & neue Perspektiven auf!

Wähle, was DIR lebensWERT ist und dann lege Deinen Fokus darauf,

was Du Dir wünschst für diese Welt!

Halte den Fokus &
VERTRAUE dem Prozess!

Es scheint sehr schwer, im Blick dieser aktuellen Geschehnisse in Berlin UND in der GANZEN Welt eben DIES zu TUN!

aber genau DAS ist WICHTIG!

Ich wünsche uns Allen die Kraft, den Mut & die Stärke, das Richtige zu wählen!

wir SIND machtVOLL!

in diesem Sinne!.. erINNErt Euch an den SINN & die WAHRE KRAFT der Weihnacht,
– gleich, welcher Spiritualität Ihr Euch zugehörig fühlt!

Auch mit einem naturspirituellen „Glauben“/Wissen kann man sich .FÜR. Mitgefühl, Vertrauen und Liebe, Miteinander, FRIEDEN, Menschlichkeit, LICHT und GemEINSchaft entscheiden!

Natürlich sind wir jetzt erschüttert und schockiert, das ist nur natürlich! – jedoch.. bringt uns diese Haltung längerfristig nicht weiter. Viele von uns tragen unerlöste Themen in sich, die in unseren Seelen ein eigenes unterbewusstes Leben führen. Durch solche Ereignisse und Attentate im Außen werden diese Verletzungen reaktiviert, was uns noch mehr in Angst erstarren lässt. Angst lähmt & blockiert!

Auf längere Zeit raubt uns dieses Gefühl der Ohn-Macht die Kraft, dadurch konzentrieren wir uns auf den gefühlten Mangel und beginnen, die Welt aus eben jenem Gefühl des Mangels heraus zu betrachten! Wenn wir dies zu lange aufrecht erhalten, ohne uns bewusst zu werden, verändert sich unsere Welt zu dem, was wir prinzipiell vermeiden möchten. Durch unsere ängstliche Haltung kommt mehr dessen zu uns, wovor wir so viel Angst haben und es darum vermeiden möchten, damit umzugehen! Hieran erkennt man klar die Auswirkung dessen, worauf der Fokus unserer Aufmerksamkeit liegt! Und u.a. auf solche Weise der fehlenden Erlösung der „inneren Kämpfe“ und des „inneren unerlösten Mangelgefühls“ entstehen Kämpfe und Krieg im Außen.

Das massive Konsumverhalten in dieser Weihnachtszeit und über das Jahr zeigt den gefühlten Mangel, womit versucht wird, die „innerlich gefühlte Leere“ mit DINGEN von außen füllen zu wollen!
Die angestrebte Fülle jedoch bleibt aus oder dauert nur ganz kurz, bevor dann gierig/süchtig nach dem nächsten „Außen“ gesucht wird!

Jede/r von uns hat die Macht & die Kraft, sich .FÜR. das zu ENTSCHEIDEN,
was zu einem lebens-werten LEBEN in Fülle und Bewusstsein notwendig IST!

es ist DEINE Entscheidung! — wählst Du das LEBEN? wählst Du LIEBE oder Angst?

– Heute ist die längste Nacht, heute ist die Winter-Sonnenwende –
ab morgen werden die Tage wieder länger
und das LICHT – im Jahreskreis & im Innen – steigt wieder an.

Mit diesem Symbol möchte ich Dich erINNErn, dass es DEINE Entscheidung IST!

Schau in DEIN Inneres.. schau.. was _für DICH_
LEBENs-wert ist..

– und dann entscheide Dich

tröstlich & bestärkend ist auch dieser Text von Abbé Pierre:
ich werde auch weiterhin glauben,
auch wenn die Welt die Hoffnung verliert

herzLICHTe Grüße ~ WaldSeele

Bitte weiter teilen! – Danke! (via Link)

(c) für Text & Photo: Tanja WaldSeele
alle Rechte vorbehalten

WaldSeele.net

eine etwas andere Würdigung der Ahnen mit allen Bildern der Garten-Ernte 2016

mein wertschätzender Beitrag an Mutter Natur, aus der wir alle kommen & ein ganz persönlicher Ernte-Dank :)

meine Wertschätzung für meine Vorfahren beinhaltet ebenso ihre Liebe zur Natur, zum GARTEN, die sie mir vererbt & geschenkt haben UND die Liebe zu den Elementen, zum Land, das uns ernährt und das sie für uns bereitet haben & bereiten 

normalerweise ist es zu dieser Zeit des Jahres schon etwas spät, um einen Ernte-Dank auszusprechen. Ich jedoch möchte heute gerade dieses tun :) denn Mutter Erde hat mir sooo viele Früchte & Heil-Geschenke gemacht in diesem Jahr 2016 und ich wertschätze damit auch Vater Himmel, durch dessen Samen der Liebe das Land erst fruchtbar wird und auch wir erhielten unser Leben durch diese Verbindung :)

mein Dank an ALLE Elemente, denn aus Euch bestehen wir & alles was ist
Großvater Feuer, Großmutter Wasser, Luft, Erde, Bewusstsein

mein Leben ist FÜLLE :) WUNDERvoll

und durch meine Aufmerksamkeit und Wertschätzung für eben diese Fülle,
kommt weitere Fülle zu mir :)

Dank Euch Ihr schönen Wesen!

zuerst einmal danke ich meinen lieben Eltern,
das sie mir mein Leben geschenkt haben!

VÄTERCHEN (1908! bis 1990) – Danke für Deine Liebe und Deine liebevolle Vermittlung der Werte der Natur.
Wie oft waren wir gemeinsam im Garten meiner Kindheit, ernteten & betrACHTEteN, was uns geschenkt war.
Von Dir lernte ich zu wertschätzen, was Natur uns zu geben vermag. Diese meine Liebe bereicherte mich in den schwersten Zeiten meines Lebens, damals ab Beginn des mich seit 1994 begleitenden Symptomkomplexes, durch den ich erst mein volles Potential als naturspirituelle Heilerin & Schamanin gefunden habe sowie natürlich auch meine Gabe der Naturphotographie & des entschleunigten Lebens in tiefer Achtsamkeit & Hingabe an das SEIN.

Die gesamte Ernte trugen wir nach hause zu MÜTTERLEIN (1921 bis 2013) – Du hast all die Früchte & Gemüse und alles verarbeitet und haltbar gemacht für den Winter. Damals nahmen wir Deine Arbeit für selbstverständlich und meines Empfindens nach dankten wir damals zu wenig dafür. Heute bin ich froh, dass ich von Dir lernte, Gelee einzukochen, Bohnen zu schneiden & all die wertvollen Nahrungsmittel frisch aus dem Garten durch Deine wertvolle Arbeit über das Winterhalbjahr genießen zu können. Du lehrtest mich Kochen und in späteren Jahren bereicherten mich sehr die anregenden Gespräche, die wir miteinander führten über Spiritualität & Philosophie. Gegen Ende Deines Lebens konnte ich Dir helfen mit meinen selbst gefundenen Erkenntnissen und Heilweisen während der tief gehenden Beschäftigung mit dem Symptomkomplex, der mich in all seiner Härte, aber auch in den letzten Jahren in all seiner Fülle erst hat zu der Frau werden lassen, die ich heute bin.

Ich freue mich sehr, dass ich Euch Beide im Sterben begleitet habe! Danke für Euer SEIN 

Väterchen im linken Bild mit Krawatte ~ Mütterlein das Mädchen rechts im Bild
dabei Großmütter, links leiblich mit fünf von sechs Kindern, 
wovon drei ihr Leben ließen
im rechten Bild als „angenommene“ Mutter (die Frau links),
die Leibliche starb im Kindbett nach drei Wochen 1921

in dieser Inkarnation sind mir noch mehr Mitglieder meiner Familie voran gegangen, darunter mein BRUDER (1950 bis 2010)
und die eineiige Zwillingsschwester meiner Mam (1921 bis 2007)

Auch die Mitglieder meiner Großeltern-Familien,
die ich persönlich nicht kennen lernen konnte,
weil ich viel später geboren wurde, erinnere ich anhand von Bildern
& Geschichten oft und gern ~ auch derer, die bereits im jungen Leben gehen mussten
& den im Krieg Gefallenen & Verschollenen

Ihr ALLE seid unvergessen!

⊃⋅⊂

nun hier die Bilder der FÜLLE dieses Jahres 2016
aus Wald & Feld

wobei es noch VIEL mehr Ereignisse gab, insbesondere was Heilung betrifft
~ z.B. Begegnungen mit indigenen Schamanen u.a.m. ~
diese sind hier in diversen Blog-Beiträgen zu finden!

wir sind immer umgeben von der FÜLLE des LEBENS!
es ist an uns, eine ENTSCHEIDUNG zu treffen,
wohin wir unsere Aufmerksamkeit lenken!
Lasst uns weise wählen – denn mit dieser Entscheidung kommt DAS zu uns,
dem wir am meisten unserer Aufmerksamkeit schenken.

eine WUNDERvolle Entscheidung FÜR das LEBEN & die FÜLLE :)

ich freu mich, dass Du bis hierhin angeschaut hast und empfehle Dir weitere meiner Beiträge :)

Mutter unser, die Du bist die Erde

gigantische Heilkraft der Schmetterlings-Trameten
(immunstärkend)

Hommage an meine geliebten Bäume

Selbst-Sein heilt (podcast)

Naturphotographie

→→ wie ich wurde, wer ich heute BIN ←←

→→ wenn Du an BERATUNG interessiert bist, kannst Du Dich hier informieren! ←←

→ wenn Du bei jedem neuen Beitrag eine Nachricht erhalten möchtest,
kannst Du Dich mit Deiner eMail-Adresse in der Seitenleiste rechts oder
am Ende der Seite eintragen! Vielen Dank für´s Interesse :)

herzLICHTe Grüße ~ WaldSeele

copyright für Text & Photos: © WaldSeele.net
(alle Rechte vorbehalten)

WaldSeele.net

Auwald im Frühling ~ Traum in weiß & grün

Blüten~Fülle im durchLICHTeten Auwald..
Traum in weiß & grüün
Bärlauch Teppiche,

 

Weißdorn,
Sternmiere, Lichtnelken,

Grüüün ♥ Liebe..

 

schaut mal, wie zauberhaft der Wald sich kleidet ~ ich liebe es!
Schaumkraut und Löwenzahn-Blüten, die munden auch sooo fein!
und der Wald steht still und doch soooo voller LEBEN :)

es ist sooo herrlich, hier zu verweilen,
die Vögel singen, das Wasser des Flüsschens plätschert vorbei

durch das noch wenig belaubte Blätterdach wirft die Sonne Flecken
auf den Boden, in denen sich die ersten Wildkräuter sonnen

einzig durch die Überflutung unserer Mutter ERDE im Winter
kommen wir in den Genuss des ätherisch heilsamen Krautes
BÄRLAUCH !

~~ wichtig aber hier wieder der Hinweis: nimm lieber jemand Pflanzenkundigen mit!
denn zwischen dem Bärlauch wachsen hochgiftige Pflanzen wie Maiglöcken und viele andere,
wo die Verwechslungsgefahr groß ist und die wirklich sehr giftig sind!!! ~~

mmh.. sooo köstlich, auch die Blüten munden phantastisch,
scharf UND süüüß !

letzte Woche fand ich noch EINE Stelle, wo er noch sehr jung war,
so dass ich davon ausgehe,
noch wenige Wochen das köstliche Kraut ernten zu können!
(man kann sehr feines Pesto daraus machen)

der Wald ist voller weißer Sterne,
wie hier zu sehen!

die Luft duftet fein & appetitlich :)

FÜLLE des Bärlauchs & erFRISCHendes junges Grün des Auwaldes
ich liebe es! :)

~

ich wünsche Euch einen ZAUBERhaften Frühling !
Feiert das LEBEN & den Übergang in die helle Jahreszeit
da alles wieder VOLL im SAFT steht,
das LEBEN sich versprüht in jeder Pflanze, jedem Baum

und auch in UNS :)

.

DANK an
Mutter Unser die Du bist die ERDE 

für die FÜLLE! und für ALLES :)

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

herzLICHT liebe Grüße
WaldSeele

© Photos und Text bei mir! alle Rechte vorbehalten

~ über den Link oder Teilen-Button
gerne weiter teilen :) ~ Danke!

WaldSeele.net

 

JEDE/r kann was TUN :) ~ immer!

ich möchte anregen, bei allem, was Ihr tut, (nicht nur zu Vollmond!) auch Energie für FRIEDEN & steigendes Bewusstsein in die Welt zu senden!

es geht (mir) darum, Menschen zu befähigen, selbst ins Handeln zu kommen, gleich welcher Spiritualität ihr Euch zugehörig fühlt!

JEDE/r kann was TUN :)

betet, meditiert, lacht, tanzt, trommelt, singt, flötet, pfeift, musiziert aller Arten, erfreut Euch des Lebens :) buddelt in der Erde, kümmert Euch um Kinder, nehmt Wald & Natur wahr..
und bedenkt bei all dem, was Euch so erfreut & friedvoll im Innern werden lässt, bedenkt dabei auch Mutter ERDE & alle Wesenheiten, die auf & mit ihr LEBEN 

sendet den Frieden, den Ihr IN Euch selbst kultiviert & zelebriert, gleich auf welche Weisen, IN die Welt für KONstruktives Mit-EIN-ander :)

JEDE/r kann was TUN :)

Wir SIND machtvoll :) wir alle haben’s in der Hand, von uns Allen braucht es HANDeln.. wir alle können was daFÜR tun.. dass eine andere Welt Realität wird/ IST..

eine BEWUSSTE Welt, in der LIEBE & Leben Vorrang haben, in der wir alle zusammen FRIEDvoll
mit-ein-ander LEBEN.. !

JEDE/r kann was TUN :)

ich hab hier gerade lange getanzt FÜR Frieden, für Mutter Erde, für ansteigendes Bewusstsein aller Menschen, für Gesundung, FÜR Fremde in unserem Land, für Bewusstheit, für FÜLLE, für Freund~lichkeit & Freund~schaft, für LIEBE & Leben

bitte.. sendet auch Ihr bei dem, was Euch energetisiert & was Euch erfreut & befriedet FRIEDEN in die Welt! :)

Danke im Namen ALLER Wesen & Mutter Erde

⊃·⊂

herzLICHT ~ Eure WaldSeele

© für Text & Photo bei mir
(alle Rechte vorbehalten!)

bitte gerne weiter teilen, bitte via Link – Danke :)

WaldSeele.net
Lebensfarben.wordpress.com

Gelassenheit

Über die Geduld

Man muss den Dingen
die eigene, stille
ungestörte Entwicklung lassen,
die tief von innen kommt
und durch nichts gedrängt
oder beschleunigt werden kann,
alles ist
austragen
– und
dann gebären…

Reifen wie der Baum,
der seine Säfte nicht drängt
und getrost in den Stürmen des Frühlings steht,
ohne Angst,
dass dahinter kein Sommer
kommen könnte.
Er kommt doch!

Aber er kommt nur zu den Geduldigen,
die da sind, als ob die Ewigkeit
vor ihnen läge,
so sorglos, still und weit…

Man muss Geduld haben
Mit dem Ungelösten im Herzen,
und versuchen, die Fragen selber lieb zu haben,
wie verschlossene Stuben,
und wie Bücher, die in einer sehr fremden Sprache
geschrieben sind.

Es handelt sich darum, alles zu leben.
Wenn man die Fragen lebt, lebt man vielleicht allmählich,
ohne es zu merken,
eines fremden Tages
in die Antworten hinein.

(Rainer Maria Rilke)

 in diesem Sinne grüße ich Euch
zum Jahreskreis im ganz frühen Frühling
mit frischem GRÜN ♥ & Blüten

herzLICHT ~ Eure WaldSeele

© für Photos bei mir!

WaldSeele.net
lebensfarben.wordpress.com

Rhön zum Jahreswechsel

Aus~Zeit am ‚Platz aus der Zeit‘

~ es war sehr intensiv, ich wurde sehr beschenkt  ~ es war eine Zeit des FließenLassens & des Ausgleichs zwischen dem Hellen & dem Dunklen, dem Schweren & dem Leichten

so sang ich viele Lieder für das Land, das Wasser, die Tiere, die Steine,
die Bäume & das Moor, den Mond, die Ahnen.

eine intensive Zeit des Gebens & Nehmens mit meinen neuen Freunden, den zwei Shetland-Stütchen & einer kleinen Herde Kamerunschafe sowie sehr lieben Katzen & einem aufmerksamen Hüte-Hund.

Pferdeden Tieren sang ich Lieder & sie antworteten mit tiefer Hingabe an mein Streicheln, das fand ich sehr berührend. Einmal sah mich einer der alten Böcke & rannte auf mich zu & streckte mir seine Kehle entgegen, um gestreichelt zu werden ♥ :D
.. ich saß manchmal eine ganze zeitlose Weile dort bei ihnen, gut gewärmt in meinen wollenen Schichten.

(Mutter & Tochter)

Impressionen von meinem Spaziergang allein im Moor
( im UNESCO-Biosphärenreservat Rhön)

~

ich fand auch den Samenstand einer Pflanze, von der ich dachte, es sei das Weidenröschen,
was sich aber leider nicht bestätigt hat, da diese nicht zur Flora eines Regenmoors gehört.
wenn jemand weiß, um welche Pflanze es sich handelt,
bitte in den Kommentaren posten oder per Mail – Danke

unbekannte Pfl

~

Wasser war in vielerlei Ausprägungen & Formen anwesend

~ dichter Nebel über Tage ~ strömend im Bächlein ~ lustig über Steine springend im rauschenden Wasserfall ~ im tosenden Sturmbrausen der Nacht ziehende Wolkenberge vor der strahlende Scheibe des Mondes ~ Wassertropfen an Zweigen ~ EISig in der ‚Hohen Rhön‘ ~ Reif auf Bäumen ~ Flocken schneiend & an den Autoscheiben als dicke Schicht gefroren ~ üppige Schneedecke über Nacht, die das Land in weiße Stille einhüllt

oben in der ‚Hohen Rhön‘ war der schneidende Wind soo kalt, dass der dichte Nebel
an den Weidezäunen & Zweigen gefror in langen Eiskristallen
eine bizarre Eislandschaft, die ich alsbald wieder verlassen habe
einzig die Bäume gaben etwas Wind~Schutz

mit diesem Beitrag wünsche ich uns allen ein LebensFrohes,
gesundes & LiebeVolles & erfolgreiches 2016!

wir sind immer umgeben von Helfern ~ wir sind alle verbunden! ♥
es benötigt (einzig), still zu werden, uns bewusst zu entschleunigen
& zu lauschen, was die große Seele der Natur uns wissen lassen möchte :)

&

bitte achtet auf Euren Fokus, denn das kommt zu Euch,
dem Ihr am meisten Energie schenkt,
insofern bitte achtet drauf, mit was Ihr Euch beschäftigt 
& wählt weise!

~~folgende Beiträge auch sehr wichtig, grad in Zeiten wie diesen~~

° ich werde auch weiterhin glauben,
auch wenn die ganze Welt die Hoffnung verliert

º das Außen resoniert auf unser Inneres

º die Welt braucht unser aller LICHT

~º~

herzLICHT ~ Eure WaldSeele

WaldSeele.net
lebensfarben.wordpress.com

die Welt braucht unser aller LICHT ~ JETZT!

~ ich wünsche Euch Allen alles LIEBE! ~

nun in diesen Tagen, da das LICHT wieder geboren wird zur Winter~Sonnenwende, ist es wichtig, dass auch wir ‚unser‘ LICHT, das tief in uns ruht, erwecken ~ wir wollen es zum Strahlen bringen & in die Welt leuchten lassen ~ ganz so, wie es die naturspirituell~schamanische Weltsicht zeigt, aber auch mit der Geburt des Lichtkindes im christlichen Kontext an Weihnachten

~ das golden leuchtende Kind, das LICHT, das FEUER des LEBENs
erwacht ~~ JETZT !

liebe Menschen,
lasst uns diese in uns selbst gespürte LIEBE hinaus tragen,
wir wollen unser Herz~Licht fließen lassen in die Welt

~ heilendes goldenes LICHT senden wir in alle Richtungen,
ins Oben, ins Unten ~ IN uns… AUS uns

lasst uns gemeinsam vorstellen (& damit ein Feld erzeugen), wie goldenes heilendes Licht in Strömen über Straßen fließt, aus Wolken abgeregnet wird & als Samen in die Herzen aller Menschen & aller Wesen Einzug nimmt & in Mutter ERDE dringt, um mit unserem Feld ihre Heilung zu bewirken

~ jetzt in diesen Tagen, da die dunkle Zeit sich ihrem Ende neigt!

wenn wir tanzen oder turnen, beten
oder uns sonstwie mit den Energien
des grenzenlosen & heilenden Universums verbinden,
lasst uns diese Energie bündeln & zur Heilung der Welt aussenden!

das FEUER der Kerzen ist mein Dank an meine Geist~Führer, die mir helfen, das in die Welt zu bringen, was gebraucht wird & Andere dort abzuholen, wo sie stehen

Seit annähernd 20 J. begleite ich ja Menschen in ihrem seelischen Werde~Prozess, was auch mir natürlich Erkenntnisse schenkt :) es ist ein Geben & Nehmen im Wechsel ♥

ich folge da ganz meinem intuitiven Sein & meiner Wahr~Nehmung
sowie den Hin~Weisen meiner Geist~Führer

Natur hilft mir sehr tief dabei, auch das trommeln (früher rasseln & maultrommeln) & die Lieder, die zu mir kommen, die ich für Landschaften, Bäume & Menschen singe, für Sterbende & Lebende, für die Toten, für unsere Ahnen, für unser aller Weg der Findung unserer Mitte, unserer Ausgeglichenheit, in diesem Leben, für unsere Mutter Erde

Ich erhalte derzeit soo viele Anregungen, mich zu äußern & damit Anderen zu helfen, zu sehen ♥
& dieses Helfen schenkt auch mir Denk~Anstöße, Erkenntnisse, Heilung

auch kann ich in diesen Tagen mit meiner Sicht auf die Welt & meinen intuitiven Eingebungen & meiner Weise, liebe~voll für Andere den Raum zu halten, Anderen helfen, ihre tief~seelischen Verletzungen zu heilen & in die Ganzheit zu kommen & ihre Seele zum Leuchten zu bringen

dies .IST. das LICHT der Seele in jedem von uns
das jetzt in diesen Tagen der längsten Nacht & des kürzesten Tages
wieder geboren wird

schon seit einigen Tagen nehme ich die Energien der Winter~Sonnenwende wahr,
wie sie weben & wirken in unserem Da~Sein

Danke meine lieben Krafttiere, Geist~Führer, Jesus, Mutter Erde, Elemente, Großvater Feuer, Großmutter Mond, Vater Himmel, Drache Luft, dem Oben & dem Unten, dem uns & alles durchdringenden Spirit/Geist, der ‚Alles IST‘ & in jedem von uns lebt ♥

Danke, dass Ihr mich gemacht habt mit all meinen Ge~Schichten & dass Ihr mir geholfen habt, aus der Dunkelheit ins LICHT geboren zu werden & als Licht~Bringer auf dieser Welt allen Wesenheiten zu dienen!

Wir sind alle verbunden! ~ alles ist EINS
Danke für die BeRUFung ~ Danke für mein SEIN ♥

jede/r von uns trägt VerANTWORTung für die Lage in der äußeren Welt ~ wir sind sehr macht~voll!

wir können etwas verändern, denn wir erschaffen FRIEDEN aus unseren eigenen Herzen & senden diesen IN die Welt, auf dass Bewusst~SEIN werde & Heilung

wer mutlos ist in diesen Tagen..
bitte nimm das Licht & die Wärme des Feuers in Dein Herz, in Deine Seele ♥
halte Dich selbst liebe~voll & schütze Dein ‚inneres Kind‘
gib Dir Zeit & lausche.. .. ..
Deiner inneren Stimme, Deiner Seele, was sie Dir erzählen möchte..

(hilfreich dazu auch Licht & Schatten sowie Wurzeln & Flügel )

→ denn diese Deine ‚innere Heilung‘ trägt auch zu ‚Frieden im Außen‚ bei! ←

so sei es!

Winter-Sonnenwende 2015_87kb

 ~

ich wünsche Allen eine beSINNliche & geruhsame ent~spannte Weihnachts~Zeit,
frohe & licht~erFÜLLtE Sonnen~Wende
& ein fruchtbares & friedliches Miteinander
beim Zelebrieren dieser besonders licht~erfüllten Zeit ♥

sowie ebenso einen angenehmen Jahres~Wechsel
mit VIEL Gesundheit & Freude für das Jahr 2016

herzLICHTer Gruß ~ die WaldSeele :)

WaldSeele.net
lebensfarben.wordpress.com

Transformations~Kraft des Neumonds – Schattenarbeit

hier hab ich unter anderem einige hochinteressante Links zusammen gestellt, die über die KRAFT zu TRANSFORMATION des derzeitigen NEUMONDs im Skorpion sehr anregende Aspekte beschreiben!

Neumond war am 11. Nov. 2015

Neumond hat ja immer KRAFT, da wir uns in dieser Zeit dem Innen zuwenden (können/sollten)

die KRAFT UND das Potential
der Transformation durch ‚Arbeit an sich selbst‘ (Schattenarbeit) habe ich im Laufe der letzten 20 J. intensiv erlebt & es hat mir zu HEILUNG verholfen!

es fühlt sich oftmals recht schwierig an ~ jedoch möchte ich es jedem empfehlen, denn die ‚Belastung‘ bei Weigerung wird auf Dauer größer, da an sich selbst ungewollte & ungeliebte Aspekte sowie frühere Verletzungen ins Unterbewusstsein sinken und dort beginnen, ein die Lebensqualität einschränkendes Eigenleben zu führen. Auch macht es Begegnungen mit Menschen schwierig(er), da oft die an sich selbst ungeliebten Aspekte & das, was man ’nicht sehen/haben will‘, auf Andere projiziert und dort bekämpft/ abgewehrt wird.

inside_CG Jung

SEELE versucht, uns durch Symptomatik aller Arten darauf HIN~zu~weisen, jedoch wissen wir alle, wiiie lange man oftmals ignoriert, bis die Symptome sich dann verstärken & auch oftmals zu schwereren Erkrankungen/Verläufen verfestigen können.

Im Grunde ist es sehr sinnvoll, auftretende Symptome beizeiten auch von der seelischen Ebene aus zu betrAchten, also zu lernen, sich selbst zuzuhören & die Sprache der Seele verstehen zu lernen.
(interessant dazu auch meine Seite ~SEELE~ mit Buchempfehlungen)

Im Rahmen der mich seit 20 J. begleitenden Erkrankung habe ich die große Chance erhalten, die Sprache meiner Seele verstehen zu lernen :) und DAS ist das beste & größte Geschenk 

Im Laufe der Zeit kann ich immer schneller erkennen, was ein Symptom ausgelöst hat und konnte dadurch vergangenen Sommer eine länger dauernde pharmakologische Behandlung abwenden! :)
Die Symptome verschwanden innerhalb weniger Tage, als mir bewusst wurde, womit genau diese zu tun hatten, mit welchen emotionalen Bezügen und mit welchen frühen Verletzungen bzw. mit Notwendigkeiten, die ich zu lernen hatte, um ein heiles Leben zu führen :) froh bin über diesen Verlauf!

und dies könnte jede/r andere ebenso ~ ‚einfach‘, indem hin geschaut wird ~ auf sich selbst & die eigene Seele, die eigenen Bedürfnisse, Ängste, Wünsche, auf die eigenen Seelen~Qualitäten.

es liegt ein soo großes Potential darin!
ebenso passend zum Thema → ‚Anregung zu SelbstbeFREIung & SelbsterMAeCHTigung

die beschriebenen Aspekte in den folgenden Links können uns helfen,
uns selbst in unserem So~Sein besser zu verstehen & liebevoll selbst anzunehmen!

~ alle DREI sehr lesenswert! ~
(bitte dem Link unter den einzelnen Bildern folgen!)

 

Neumond Schatten Herm
http://www.newslichter.de/2015/11/intensive-neumondin-heilung-durch-schattenarbeit/



Phönix_szeli
http://www.taste-of-power.de/neumond-im-skorpion/



lunaria
http://lunaria.at/zur-zeit-11-11-2015-energy-wave/

herzLICHTer Gruß ~ die WaldSeele :)

 

© für Text & Photo bei mir
Tanja WaldSeele
alle Rechte vorbehalten!

~ weiter teilen erbeten & erwünscht! ~ Danke ~

http://WaldSeele.net
http://lebensfarben.wordpress.com

Kranich-Zug

vor wenigen Tagen überflogen die Kraniche in ihrer typischen Formation in Scharen den Platz, an dem ich mich befand.
Es ist kalt geworden, seitdem sie fort gezogen sind. Die Vögel der Holle ~ sie zeigen an, dass der Winter nah ist & die ‚dunkle‘ Jahreszeit unmittelbar bevor steht. Es ist an uns, das Licht des Sommers zu erINNErn & in unseren Herzen mitzunehmen, um ein Gleichgewicht zu gewähren zwischen den ‚lichten‘ & den ’schweren‘ seelischen An~Teilen in uns.
Alles hat seinen Platz, nebeneinander, unbewertet.

im ersten Bild ist das Profil einer Frau zu erkennen ~ ich nehm’s als Hollen~Gruß ♥

herzLICHT ~ die WaldSeele

 

© für Text & Photo bei mir
Tanja WaldSeele
alle Rechte vorbehalten!

~ weiter teilen erbeten & erwünscht! ~ Danke ~

http://WaldSeele.net
http://lebensfarben.wordpress.com

Dank zur Herbst-Tag-und-Nacht-Gleiche

mein Dank für die Ernte dieses Jahres in einem kleinen Film ~ nicht einzig auf Früchte der Natur bezogen, ebenso auf seelische Prozesse mit daraus hervor gehenden tiefen Erkenntnissen & schamanischem Ab- & Auf~Stieg im Baum des Lebens

GESEGNET!

 

vimeo  ~ (im VOLLbild noch schöner)

zu den Erkenntnissen -> „Balance & Integration der Gegensätze“

herzLICHT ~ die WaldSeele

WaldSeele.net
lebensfarben.waldseele.net

Balance & Integration der Gegensätze

Herbst-Tag-und-Nacht-Gleiche, Mond & aktuelles Weltgeschehen,
vom Fließen, von Gefühlen, von Schatten & Licht, von Balance,
es geht um das VerEINEn der vermeintlichen Gegensätze in eine MITTE –
Integrieren  unserer Schatten in unser Licht,
im aktuellen Weltgeschehen werden Grenzen errichtet, wo zuvor alles offen war
und zugleich zeigt sich Be-Grenzung im Außen ~
Überwindung innerer Grenzen, um bewusst zu werden und damit zu gesunden,
was sich wiederum auf das Außen auswirkt.. .. ..

.. .. .. naturspirituell~philosophische Gedanken.. .. ..

.. der REIHER ebenso wie die Herbst-Tag-und-Nacht-Gleiche, Roter Mond,
die letzten Monate & das aktuelle Weltgeschehen lehren mich..

der REIHER verEINt in sich schwarz & weiß
zu GRAU <3

Grau als eine Vermischung dieser als so gegensätzlich empfundenen Farben
in ihren damit verknüpften Bewertungen!

REIHER lehrt mich außerdem, mein Ziel ins Auge zu fassen, anzuvisieren (visualisieren) & punktgenau zu landen, seien da auch belaubte Äste, die das Ziel unklar erkennen lassen ~ der Reiher FLIEGT & landet.. selbst auf dem höchsten Baum

REIHER spricht von der BALANCE des Gleit~Fluges, des Flows ~ er gleitet sanft & still über das Wasser, ich sah ihn die letzten Tage von Osten nach Westen & wieder zurück ~ vom Osten mit dem Element Luft & den Gedanken, der Weisheit, des Wissens und seinen vielen weiteren Aspekten zum Westen mit dem Element Wasser & den Gefühlen, den Emotionen, der Reife, der Ernte und vielen weiteren Aspekten.

Reiher FLIEGT ~ majestätisch ~ er lehrt das ausgeglichene Wesen, das stille BeobACHTEN & das achtsame Schreiten ♥ ~ das Fliegen, sich vom Auf~Wind tragen lassen im Vertrauen ist seine Natur ♥

Reiher inspiriert uns Menschen, IN uns diese Balance zu finden & gleichsam zu ‚fliegen‘, uns dem ‚Flow‘ hinzugeben, dieses Gefühl dann, wenn alles frei von Hindernissen, FLIEßT ..

~ vom FLIEßEN spricht auch Großmutter Mond, die das Wasser IST ~

Ende September war sie der erste Vollmond nach der Tag-und-Nacht-Gleiche, der Erntemond, zugleich Supermond, da sehr nah an der Erde. Beim Blutmond, der totalen Mondfinsternis, tritt der Mond vollkommen in den Schatten der Erde ein, wird dabei von der direkten Sonnenbestrahlung abgeschirmt, sodass einzig das Sonnenlicht zum Mond durchdringt, das durch die Erdatmosphäre in den Schattenkegel gebrochen wird.

Auch DAS spricht ja von Schatten & Licht & reiht sich hervorragend ein in die Qualität & das Thema dieser Wochen JETZT.

ebenso hier im Bild
die DUNKLE & die HELLE
mit dem strahlenden Licht in der MITTE
das verEINt

das ‚scheinbar’ Gegensätzliche
das ‚scheinbar’ Unvereinbare

verEINt

darin liegt unser ‚aller‘ Potential
zu GANZ-Werdung,
nicht nur als ‚symbolische Metapher’

sondern als Antrieb zum
bewussten AGIEREN

des INTEGRIERENS unserer Schatten
IN unser LICHT ♥

durch ‚bewusstes Reflektieren
und
VerINNErlichen
zu

Selbsts-Erkenntnis
Selbst-Liebe
Selbst-Annahme
Selbst-Achtung
Selbst-WERT-SCHAeTZung

auch das Yin-Yang-Zeichen, zeigt dies sehr klar ~
wobei ich das ‚eine im anderen‘ als weniger ‚abgekapselt‘ verstehe,
eher als ein ‚in-EIN-ander-übergehen‘

.

.

auch dieses Thema passt in die aktuelle Lage des Weltgeschehens,
da Grenzen errichtet werden, wo zuvor alles offen war

und

sich zugleich Be-Grenzung im Außen zeigt,

dass & wo wir selbst dringend
Ab-Grenzung im Innen brauchen & aktiv TUN sollten!
um liebesfähig zu bleiben!

~

in diesem Sinne
wünsche ich Euch allen ~ MUT & Kraft zu Abgrenzung & Erdung

und
gleichzeitig MUT zur
VerINNERlichung & .INTEGRATION.
der eigenen Schattenanteile

das aktuelle Geschehen im AUßEN zeigt uns, was wir im INNEN TUN sollten
& brauchen, um unsere Liebesfähigkeit & Berührbarkeit zu erhalten

~

herzLICHTer Gruß ~ WaldSeele

© für Text & Photos bei mir
Tanja WaldSeele
alle Rechte vorbehalten!

~ weiter teilen erbeten & erwünscht! ~ Danke! ~

http://WaldSeele.net
http://Lebensfarben.wordpress.com

Tanzen ~ für das LICHT :)

hier hört man mich singend tanzen durch die Landschaft :) (nur Klang, 5 min)

.. für die Elemente, für die Ahnen, für Mutter Erde, für ALLE Wesenheiten..
für ‚alles was ist‘ :)
.. für Heilung, für Frieden.. für Bäume, für Menschen.. :)

zu mir gekommen ist dieses Lied ganz spontan & intuitiv mitten in der Landschaft.. so bewegte ich mich eine gute Stunde tanzend :) immer im Kreis drehend, je nach Himmelsrichtung..

der geistigen Welt hat es gefallen :) weiß ich.. denn..
der Energie~Ausgleich kam umgehend :D 

 

herzLICHT ~ die WaldSeele

© für Text & Film bei mir
Tanja WaldSeele
alle Rechte vorbehalten!

~ weiter teilen erbeten & erwünscht! ~ Danke ~

http://WaldSeele.net
http://lebensfarben.wordpress.com

Mutter Unser die Du bist die ERDE

 

Mutter Unser.. die Du BIST.. ERDE

Du trägst & gebärst uns – AUF Dir & MIT Dir leben wir – Danke, dass Du uns Raum schenkst
für unser Wachstum ~ im innen wie im außen ~

AUS Dir erschaffst Du unsere Nahrung, die Vater LIEBE als Samen in Dich legt

Danke den Elementen, dass IHR uns durchdringt & begleitet
in ALLEM Lebendigen

Vater unser.. der Du BIST.. LIEBE

aus Dir sind wir gewoben, erschaffen aus DIR & Deiner liebenden Güte

Samen der universellen Liebe pflanzt Du
in unsere Herzen & Seelen

Mutter Erde beFRUCHTest Du mit Deinem SEIN
das LEBEN .ist.

~ wir lieben Euch  ~

wir DANKEN Euch für unsere Seele & dass IHR .uns. LEBEN schenkt

IHR gemEINSam seid

~ ‚ALLES WAS IST’ ~

IHR gemEINSam habt .uns. gemacht & ALLES

Eure KRAFT & Eure LIEBE wirken IN uns
& wirken DURCH uns

IHR seid ~ NATUR ~

uns allgegenwärtig umgebend & durchdringend

IHR seid

~ die große SEELE der Natur ~

IHR seid unser Spiegel & unser Lehrer, durch Euch lernen wir

DANK Euch für die

~ In SPIRIion ~

 

~ Rose als universelles Zeichen für LIEBE
~ WILD-rose als lebendiger Ausdruck der WIRKkraft unserer Mutter ERDE

~

.herz-LICHT.
Tanja WaldSeele

Teilen erbeten & erwünscht! ~ Danke :)

~

copyright für Text & Photo
© Tanja WaldSeele Lebensfarben

WaldSeele.net

erster Frühlings-Dank ~ first spring thanx

(english below!)

 

welch wunder~vollen Tag ich erlebt habe :)

ich ging hinaus in die Natur, um die Sonne zu spüren..
nach diesen lichtleeren Wochen in Kälte..
dieser Platz hat mich in meinen Träumen zu sich gerufen..

what a day full of wonders I enjoyed :)

I’m going out to nature to feel the sun..
after these weeks in cold and lightless..
this place call me in my dreams..

ich fand eine dreigeteilte Eiche, die mich einlud, an ihrem Fuße zu sitzen
und die den zeitlosen Strom ihres Seins mit mir teilte..
Großvater Sonne erwärmte mich mit seiner frühlingshaften Kraft..

Krähen, Meisen sowie ein Reiher erfreuten mich mit ihrer Gesellschaft..
dort in der Stille am Fuße der mächtigen Eiche..
vorübergehende Menschen nahmen mich nicht wahr..

I found a tripartite oak that invites me to sit down at it’s base
and take part at his timeless being..
Grandfather Sun is warming me with his springlike rays..

crows, titmice and a heron keep company to me..
there in the stillness at the base of the mighty oak..
ramblers didn’t notice me..

100_4086_wz

der weise Alte.. der Hüter des Platzes, der Hüter des Baumes
schenkte mir ein Lied, das ich mit meiner Maultrommel dort spielte

es spielte sich aus meinem Herzen, aus meiner Seele.. fast wie von selbst..

the wise Old.. keeper of this place, keeper of this tree give a song to me ♡ ..
I played my jew’s harp there..

it plays out of my heart, out of my soul.. almost of its own..

Danke.. Mutter Erde & Vater Himmel, Großvater Sonne & Großmutter Mond..
für Eure Gaben & Eure Liebe :) ♡
Danke an die Elemente mit ihren Aspekten..
Danke an meine Krafttiere & all meine spirituellen Helfer..

ich LIEBE Euch! :)
ich LIEBE mich!
ich bin geliebt.. von Euch ♡

thank you, Mother Earth & Father Sky, Grandfather Sun & Grandmother Moon..
for your gifts & your love ♡
thanx to the elements & their aspects..
thanx to my power animals & my spiritual helpers..

I love you :)
I love me..
I am soo loved.. by you.. ♡

100_4062_wz_Räucherk

mit einer kleinen Räucherung & einem kleinen Ritual sende ich meinen Dank zu Euch..
ich danke für die Segnungen in meinem Leben.. für das Leben selbst..
für die Erinnerung an mein Väterchen,
der Ende Februar 2015 seinen 107. Geburtstag gefeiert hätte,
er verließ diese Erde 1990
ich danke Dir, Väterchen, dass DU mein Vater warst :D ..
.. und für die Erinnerung an mein Mütterlein,
das 2013 im hohen Alter von knapp 92 Jahren diesen Körper verließ..
Danke, dass DU meine Mam warst, ich konnte sooo viel von & MIT Dir lernen ♥

ich DANKE..
für alles, was mir geschenkt ist.. für die Zeit hier in Natur..
für das ruhige Sitzen am Fuße dieses mächtigen Wesens Eiche..
für das Lied, das mir geschenkt war.. für die Stille im Innern..
für die Stimmen & den Gesang der Vögel.. für die Gesellschaft der Krähen, Meisen und des Reihers..
für die Wärme der jetzt im beginnenden Frühling zurück kehrenden Sonne..
für die kleinen Pflänzchen, die jetzt schon die Natur be~Reich~ern
und den Menschen Gesundheit schenken..
Brunnenkresse, Scharbockskraut, Brennessel..
für meine Gabe der hochsensiblen Wahr-Nehmung.. ♡ ..
für meine Wurzeln, die mich mit Natur verbinden & verEINen ♡

with a little smudge & a little ritual I send my gratitude to you..

I thank for the blessings in my life.. for the life itself..
for the remembrance to my little father who would be
107 at the end of February..
he passed away in 1990
I am really glad you were my father :) thank you!..
I thank for the remembrance to my little mother who passed away in 2013
in the high age of almost 92
thank you for being my mother ♥
I’ve learned so much from you & WITH you

I THANK..
for all what is given to me.. for the time here in nature..
for sitting still at the base of this mighty old Oak..
for the song that’s been given to me.. for stillness inside..
for the voices & the songs of the birds..
for the company of the crows, titmice & heron..
for the returning warmth of the sun..
for the little plants that just arrived to nature
with their ability to give healing to people..
water cress, lesser celandine (Ficaria grandiflora) and nettle..
for the present of my highly sensitive perception ♡ ..
for my roots connecting & joining me with Mother Earth & nature ♡

nach vielen Momenten im zeitlosen Strömen
dort am Fuße der alten dreigeteilten Eiche zog ich weiter..

den dort vorgefundenen Müll nahm ich mit..

after long moments in the timeless floating
there at the base of the old tripartite Oak
I collect the litter and leave this place..

beim Weitergehn fiel im Vorübergehn mein Blick auf einen Stein
in der frisch gepflügten braunen Erde..
ich hob ihn auf.. und siehe da.. ein Herz.. für mich :) ..
wunder~volles Geschenk.. ♡

as I walk I look at a stone in the plowed earth..
I pick it.. and look.. it’s a heart.. for me :)
.. what a present full of wonders ♡

Herz-Sonne_wz_komp_110

Danke Mutter Erde, Vater Himmel, Großvater Sonne & Großmutter Mond..
Danke an die Elemente & Eure Aspekte..
Danke an meine Krafttiere & spirituellen Helfer..

LIEBE & Zu~Frieden~heit.. aus dem INNEN..
aus der kosmischen Seele.. in mich.. wir sind EINS ♡

thanx to Mother Earth & Father Sky, Grandfather Sun & Grandmother Moon..
thanx to the elements & their aspects..
thanx to my power animals & my spiritual helpers..

LOVE & inner peace.. from inside out..
out of the cosmic soul.. into me.. we are ONE ♡

hier zuhause widmete ich mich meinem köstlichen Mahl,
das viele Wurzeln & Früchte aus Mutter Erde
in einer schmackhaften & nährenden ätherischen Speise verEINt..

after this, here at home,
I had a delicious meal from many roots & fruits of Mother Earth
in a flavor & nourishing food..

Mutter Unser, die Du bist die ERDE

~

herzlichT ~ Eure WaldSeele
WaldSeele means „wood~soul“ :)

~

 

© für Text & Photo bei mir
Tanja WaldSeele
alle Rechte vorbehalten!

~ weiter teilen erbeten & erwünscht! ~ Danke ~

http://WaldSeele.net
http://lebensfarben.wordpress.com