Blumen-Schals der ukrainischen und indigenen Großmütter ~ sehr berührend!

«Kokum-Schals» sind ein Symbol, das den unerschrockenen und unternehmerischen Geist der Grossmütter verkörpert. Frauen, die unermüdlich daran arbeiteten, Möglichkeiten zu finden und Beziehungen und Kooperationen zwischen Familien und Nationen aufzubauen, um unser Überleben zu sichern.
(Zitat → Gesamt-Kontext siehe unten)
.
💗💗💗 die ukrainischen Schals der Großmütter ~ und die Verbindung der Indigenen First Nations und Ukraine ~ berührend! 💗💗💗
Übersetzung eines englischsprachigen Beitrags)
.
~~~~~ Wo ich herkomme, im Vertragsgebiet 6, sind ukrainische Blumenschals zu einer Ikone unter vielen indigenen Völkern geworden. Heutzutage sieht man diese Schals sogar in Pow-Wow-Regalien integriert. Wir Nehiyawak (Glaubensleute) nennen sie «Kokum Schals», denn Kokum bedeutet «Deine Grossmutter», eine Erinnerung an unsere Grossmütter und ein Symbol, dass wir sie bei uns tragen, wenn wir sie am meisten brauchen.
.
Warum dann der blumige Schal?
Auf den Prärien gibt es eine lange Geschichte des Handels zwischen indigenen Völkern.
Aber was die Menschen vielleicht nicht erkennen, ist die Geschichte des Handels und der Zusammenarbeit zwischen den ursprünglichen Völkern und Siedlern. Tatsächlich arbeiteten die ukrainische und die CREE-ische Gemeinschaft in Zeiten grosser Not und Hungersnot oft eng zusammen. Zusammenarbeit wie diese, zwischen indigenen Völkern und Neuankömmlingen, ist eine Geschichte, die immer wieder auf Turtle Island zu finden ist.
.
Durch diesen Handel und Kooperation wurden die Blumenschals zum Symbol der Kraft und des Fleißes unserer Matriarchinnen.
.
Vor langer Zeit, als die Ukrainer hier ankamen, brachten sie wunderschöne florale Musterstoffe mit, die eine natürliche Ergänzung zu den floralen Mustern der Perlen von Cree, Dene und Metis waren.
.
Unsere Grossmütter übernahmen diese Muster und arbeiteten eng mit ihren neuen Nachbarn zusammen, um sich gegenseitig zu helfen. Ich denke, das erklärt auch, warum bei Festen in meiner Gemeinde neben unseren traditionellen Speisen auch Speisen wie Piroggen und Kohlrollen angeboten werden.
.
Was bedeutet mir der blumige Schal?
Als ich aufwuchs, beobachtete ich oft nohkum (meine Grossmutter) mit ihren Haaren zu einem Schal zusammengebunden, wie sie Beeren pflückte, Fleisch zubereitete, ein Festmahl kochte oder die Enkel beobachtete.
.
Für mich sind «Kokum-Schals» ein Symbol, das den unerschrockenen und unternehmerischen Geist meiner Grossmütter verkörpert:
Frauen, die unermüdlich daran arbeiteten, Möglichkeiten zu finden und Beziehungen und Kooperationen zwischen Familien und Nationen aufzubauen, um unser Überleben zu sichern. Das ist es, was «Kokum Schals» für mich bedeuten.
Für mich steht der «Kokum Schal» auch für eine Liebe zueinander.
.
.
copyright text & photo :
Indigenous Box ~ Mallory Yawnghwe
.
Berührend finde ich ~ WaldSeele ~ dies, weil auch ich bulgarische Vorfahren habe, die ebenso Kleidungsstücke mit traditionellen Mustern sehr mochten! Außerdem fühle ich mich der indianischen Weltsicht im Herzen sehr verbunden!
.
diese ist ebenso von besonderer Bedeutung in meiner schamanisch-energetischen Arbeit seit 1994 zum Wohle der gesamten lebendigen Schöpfung!
.
allerdings habe ich zuerst meine ‚ureigene‘ schamanisch-energetische Weise gefunden, bevor ich fest stellte, dass mir der tibetische Buddhismus und die indianische Weise der Lakota sehr nahe ist.
.
D.h. ich „fand“ und praktizierte jahrelang z.B. Achtsamkeits-Meditationen auf meine eigene Weise, BEVOR ich entdeckte, dass sie unter anderem Bestandteil des Buddhismus sind und fand dann im weiteren Beschäftigen damit heraus, dass dort Ähnlichkeiten zu der Weise bestehen, wie ich sie für mich allein gefunden habe.
.
Ebenso „weiß“ ich Zeit meines Lebens um die Verbundenheit der gesamten LEBENdigen Schöpfung im Herzen…
~ „one heart, one mind, one body“ →
‚ein Herz, eine Seele, ein Körper‘ mit der Betonung
auf ‚EIN‘ als Zeichen der VERBUNDENHEIT ←
.
… bevor ich dies beim Lesen über die indianischen Kulturen beim Volk der Lakota, Cheyenne, Navajo und anderen „entdeckte“!  Die gesamte LEBENdige Schöpfung ist miteinander verbunden, alles Leben ist miteinander „verwandt“.
Interessanterweise gibt es sogar überlieferte Verbindungen von tibetischem Buddhismus mit  den Native American First Nations 💗
.

Herzliche Grüße ~ WaldSeele HerzSeele

.
baum-schamanisch-energetische „innere Kind“-Arbeit seit 1994, Prozessbegleitung, Gespräch, Anders-Sein integrieren, Potential aus traumatischen Lebens-Erfahrungen, unbeirrbar den eigenen Weg GEHEN – auch allein, LANGSAM leben, Herz öffnen, Hochsensitivität, Sinnes-Schulung, Selbstheilung, Symptome verstehen, erhöhte Wahrnehmung, SelbstLiebe, Konsum-Verzicht, universelle Liebe, Authentizität, Bäume, Achtsamkeit, Asperger, ZART und KRAFT-voll zugleich, Naturphotographie
© copyright für Text (in magenta, grün + türkis):
WaldSeele.net

~ alle Rechte vorbehalten!

wie sind DEINE Erfahrungen? bitte erzähle von Dir :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s