uralter sterbender Baum blüht wieder ~ schamanische Transformation

Dieser Baum ist mehr als 100 Jahre alt und steht im „Garten meiner Kindheit“ 💗 ein uralter Boskop-Apfelbaum. Meine Aufnahme ist von 2016, dem Jahr, als der sehr schwere Transformations-Prozess hier begann. Heute hörte ich, dass dieser Baum, nachdem er die letzten Jahre kraftlos war und annähernd im Sterben lag ~ er ist innen völlig hohl ~ dass dieser in 2022 erstmals wieder grüne Triebe hatte und sogar erblühte 😍🥰

das ist mir soo berührend! denn auch ich BIN ein uralter Baum, hier seit „Anbeginn der Zeiten“ und auch dieser Baum war soo belastet, dass er/ich mehr als 50 Jahre, also fast mein gesamtes Leben bis jetzt und zuvor viele Leben lang, Schmerzen hatte und mehrfach fast gestorben ist, d.h., ich bin mehrfach mein gesamtes Leben lang fast gestorben.

Der schamanisch-energetische Prozess, der in 2016 nochmal begann ~ obwohl dieser beschwerliche Prozess bereits mein gesamtes Leben schon vorhanden ist ~ hat mich fast umgebracht…. aber… ich bin noch hier 🥰💗💖

in diesem massiven schamanisch-energetischen Prozess wurde ich entwurzelt und meiner Mutter Erde entrissen.
Und leider gab es in meiner Stadt hier auch eine uralte Buche, die Anfang 2020 durch einen starken Sturm entwurzelt wurde, mit der ich SEHR verbunden war und über die ich vor 2016 oftmals berichtet hatte. Dieser Baum fiel durch Sturmbruch, die Wurzeln waren zu schwach, den mehrere Hundert Jahre alten Baum halten zu können, da sie durch Parasiten geschwächt waren.

Auch in diesem massiven Tranformationsprozess hier wurde der Baum, der ich bin, entwurzelt ~ aber ich habe durch die letzten mehr als 28 Jahre auf meinem Weg des „wounded healer“ gelernt, mich auf andere Weise zu erden als über mein Wurzelchakra, als über meine Füße.

Ich musste hier in diesem massiven Prozess all mein schamanisch-energetisches Wissen anwenden, um am Leben zu bleiben!

ungelogen! weder übertrieben noch will ich mich damit interessant machen!

es war konkret ein Prozess des Getötet-Werdens, der Zerstückelung, des mich-wieder-findens und mich-wieder-zusammen-setzens aus tausenden Einzelteilen. Glücklicherweise hatte ich dies im Laufe meines Lebens (54 J.) bereits tausende Male trainiert, so dass ich hier auf all das zurück greifen konnte, was ich im Laufe der Jahrzehnte gelernt hatte 💗

Dieser Transformations-Prozess war, um Trauma zu heilen ~ kollektives Trauma & das von mir persönlich & meiner Familie 🌳 wir sind über Dimensionen mit den Bäumen verbunden!

Interessanterweise bin ich mit meinen Erkenntnissen durch das Lesen von Zeichen aus der Natur und aus allen Handlungen und Erlebnissen, Situationen innerhalb der letzten annähernd 5 Jahre auf das gleiche Ergebnis gekommen, wie ich es bei Elders der H.O.P.I las und von vielen Angehörigen der Native American First Nations Menschen lesen kann!

Es ist ein riesengroßer Prozess (gewesen) und was ich besonders schwierig fand und finde, ist die zunehmende Distanzierung zwischen den Menschen, die für mich unerreichbar geworden waren!

ich habe öfters versucht, Menschen zu erreichen, von denen mir schien, dass wir früher „gute Freunde“ waren, aber ein Miteinander war unmöglich.

Ich war früher immer mit meinem offenen Ohr für jeden da, der meine Hilfe brauchte – aber als ich die Hilfe anderer brauchte und suchte, blieb ich allein.

Nun.. es ist wohl ein Teil dieses beschwerlichen Lebens-Prozesses, der mich zur Schamanin gemacht hat. Ich war/bin ein „wounded healer“.

Und meine Aufgabe war insbesondere auch, dorthin zu gelangen, aufzuhören, mich ausnutzen zu lassen!

Jedoch auch habe ich gelernt, bei mir zu bleiben, zu meinen Bedürfnissen und zu meiner Wahr-Nehmung und zu mir und meiner Weltsicht zu stehen und mein „inneres Kind“ zu beschützen sowie zu repräsentieren. Ich habe unter anderem auch gelernt, zu „kämpfen“!

Wir alle kennen, dass wir uns verlassen haben in Konfliktsituationen früher – wenn wir das tun in Herausforderungen, z.B. durch Trigger, dann verlassen wir unser „inneres Kind“, das wir ja SIND ~

unser „inneres Kind“ verlässt sich AUF uns ~ wir sind hier, um zu werden, wer wir SIND ❣️

Durch Kritik, die uns triggert, durch Personen, durch Konflikte, durch „verdichtete Energie“  wie z.B. konkret Krankheit, Bedrohung, Verzweiflung, Tod, „Schatten“, Wehrlosigkeit, fehlendes Durchsetzungsvermögen, Missbrauch aller Art, Finsternis, usw. ging ich als die Schamanin, als der „wounded healer“, die ich geworden bin durch mein sehr schweres Leben bisher.

Das Erschwerende dabei war, dass die Menschen, die ich für „Freunde“ hielt, mich verließen, was insbesondere in lebensgefährlichen Situationen sehr befremdlich war/ist! Aber leider kannte ich dies schon aus meinem vorherigen Leben und es ging darum, ob ich mich davon „vernichten“ lasse oder ob ich trotz all dem an meinem Willen fest hielt, mein „RECHT auf mein LEBEN“ zu vertreten, zu repräsentieren mit jeder Faser meiner SELBST! – nämlich mit jeder Faser meines „ich bin“ !

und dies habe ich getan! es ist ein WUNDER, dass ich überhaupt noch am Leben BIN!

Das Kind, das ich bin… und die ALTE, die ich bin…
🌿mit diesen beiden…
🌿und meinen Freunden, den BÄUMEN Kirschbaum, Apfelbaum, Schwarzdorn, Weißdorn, Buche, Holunder
🌿und meinen Freunden, den zarten sanften BLÜTEN wie Rosen, Lavendel, Fuchsien, Kapuzinerkresse, Wiesen-Salbei
🌿und mit meinen Freunden, den kleinen lieben Vögelchen
🌿und mit meinen Freunden, dem blauen Himmel, der frischen Luft
🌿und mit meinen Freunden, dem Wind und dem Sturm
🌿und mit meinen Freunden der Großmutter Süß-WASSER (Trinkwasser) und dem Regen und dem Gewitter
🌿und mit meinen Freunden der MUTTER ERDE in Klang und Ton
🌿und mit meinen Freunden den kleinen sanften Tieren, wie Kaninchen, Igel, Esel, Hund, Bären-Kinder, Fuchs-Kind, Maus, Mauersegler, Stare, Schwanzmeisen, Hausrotschwanz,
🌿 und mit Zwiebeln und Äpfel, Karotten und Erdbeeren, mit Veilchen in der Mauer-Ritze, mit Löwenzahn-Blüten, mit Bienen und vielen mehr… die ALLE meine „spirit allies“ sind 💗 meine Verbündeten auf meinem schamanisch-energetischen Weg

🌿und die ich einzig dadurch finden konnte, dass ich mein gesamtes Leben „anders herum“ in der Welt stand, unverstanden, missverstanden, vergessen, abgelehnt, missbraucht und abgelehnt ~ ICH SELBST fand Wertschätzung für mich, fand Selbst-Wert für mich, fand Selbst-Achtung für mich!
(Andere ließen dies mir gegenüber stark vermissen!)

Seltsam wie sich all dieses Schwere in diesem Moment hier auch wandelt und transformiert, in diesem Moment, wo ich endlich in Worte fassen kann, was geschehen ist und wie meine Transformations-Arbeit, Schattenarbeit, „innere-Kind“-Arbeit hier seit 28 Jahren rund um die Uhr = 24 Stunden 7 Tage die Woche sich auswirkt auf mich und mein Leben und auf diesen uralten Baum im „Garten meiner Kindheit“

~ es ist berührend wunder-voll, wie wir liebevolle und bestärkende ErINNErungen im Herzen tragen 💗 sie sind wie Licht-Luft-Blasen gefüllt mit Wundern & mit LIEBE, mit universeller Liebe…

und all diese Transformationen geschehen, um die Welt zu wandeln
von „Besitzung“ durch „Kontrolle und Macht über jemanden“

zu

„im Bezug sein“ ~ mit dem liebenden Göttlichen Bewusstsein, mit all den „kleinen Kostbarkeiten am Wegesrand“ wie den zarten sanften Vögelchen und Tieren, Blüten, dem Himmel, der Dankbarkeit für das LEBEN &

„im Bezug SEIN“ zu sich selbst, zum eigenen „inneren Kind“ & zu anderen.. in Achtung & Wertschätzung & Dankbarkeit FÜR EINANDER 💝

d.h. auch, sich bewusst zu werden, dass das Gegenüber sich Zeit für einen nimmt/genommen hat, ungeteilte Aufmerksamkeit und dass dieser Mensch dafür Achtung & Wertschätzung verdient hat

und dass es aufhört, diese ungeteilte Aufmerksamkeit einfach so zu „konsumieren“ und zu „nehmen“, ohne Dankbarkeit dafür zu geben.

In schamanischen Kulturen war/ ist der Schamane, die Schamanin ein TEIL der GEMEINSCHAFT – wird dort geachtet, erhält Wertschätzung und wird unterstützt durch Hilfe, durch Nahrung, durch Miteinander im Kreis der Mit-Menschen = Energie-Ausgleich!

Für mich ist/war diese Gemeinschaft unter Menschen kaum zu finden!

Darum musste ich damals in 1996 die Gemeinschaft der Bäume finden & wurde daran und an den starken Schmerzen & den entstehenden Prozessen zur Baum-Schamanin 🌱🌳

Ich wünsche mir TEIL der Gemeinschaft der Mit-Menschen zu sein! Ich wünsche mir schon lange wieder anregende Gespräche zu führen und MIT anderen, die Achtung & Wertschätzung für mich haben, zu tun zu haben! Ich möchte auch mal zusammen speisen!

Ich sage dies nicht, weil mir selbst die Achtung und Wertschätzung für mich fehlt! ich liebe mich und steh zu mir und zu meinem „inneren Kind“, zu meinen Bedürfnissen und zu meiner Wahr-Nehmung!

Ich wünsche mir, Menschen zu finden, die das akzeptieren und ich wünsche mir, angenommen zu sein mit all den wertvollen Erkenntnissen, die mir geschenkt wurden durch ein Leben als „wounded healer“!

Mein gesamtes Leben war ein schamanischer Prozess, tausende Erlebnisse und Aussagen waren in dieser Transformation hier bedeutsam.

Wenn ich nur wüsste, wie ich all diese Visionen und Erkenntnisse in Worte fassen könnte ~ es ist bemerkenswert, aus der Gegenwart heraus zu erkennen, was mir und uns unsere Vergangenheit „sagen wollte/will“!

Wir sind multidimensionale Lebe-Wesen und durch die Lösung von verletzenden Lebenserfahrungen befreien wir GROßES Potential, unseren Wahr-Nehmungs-Spiel-Raum zu erweitern!

Wir können „aus der Gegenwart heraus“ unsere Vergangenheit verändern, indem wir verstehen, was dort geschah und was dies zu bedeuten hat/te und wie wir heute dafür eine „andere“ Lösung finden könnten als damals, als wir einzig „überleben“ mussten!

Ich bin SEHR DANKBAR für all das, was BÄUME mich gelehrt haben & für all die Tier-Boten, die Wiesen, die Blumen, der Himmel & die Erde, die Sanftheit & die Zartheit, die Vögelchen & die Hunde 😍🥰💝 & für mein HERZ-Feuer, die Kraft meines Herzens!

Ich hoffe, es wird jetzt „ruhiger“ werden und ich werde mich etwas erholen und ausruhen können ~ ich möchte soo gerne von all dem großartigen Wissen, das mir geschenkt ist, weiter geben vielleicht in Seminaren oder so

aber ich finde, dass ich dafür Energie-Ausgleich verdient hab!

Danke, dass Du bis hierher gelesen hast!

Herzlich liebe Grüße ~ WaldSeele HerzSeele ForestSoul

Baum-Schamanin,
„innere Kind“-Arbeit seit 1994
langsam leben, hochsensitiv, Baum-Frau, Herz-Kraft

🌱🌸🌳🍀🌸🌈💦☀️💗
(c) WaldSeele.net
ForestSoul.WaldSeele.net ~~~~~ COPYRIGHT ~ alle Rechte vorbehalten!

Ein Kommentar zu „uralter sterbender Baum blüht wieder ~ schamanische Transformation

  1. Vielen Dank, ich bin sehr berührt von deiner Mail!!

    Möge der Segen des Himmels immer mit dir sein!

    Danke

    Margit Leela

magst Du etwas dazu sagen? wie sind DEINE Erfahrungen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s